Die Logik vom Glücklichsein

_nTsuna`mTi_


Eine ungesunde Lebensweise wird mehr und mehr und drastischere physiologische und psychische Krankheiten verursachen. Das ist offensichtlich und absehbar.

BJellaxSwa*nA-Culxlen


:)z :-( leider....

man muss sich entscheiden und bewusst oder unbewusst damit leben.......und seinen beitrag geben und suchen.

gute nacht tsunami und yang... :)_

_ Tsu3n@am;i_


Mit Liebe hat das insofern zu tun, dass ein ungesundes Verhalten weder für die Liebe zu sich selbst, noch der Liebe zu anderen zeugt.

_aTsuNnami_


Um jetzt mal ein paar realitätsnahe Beispiele für ungesundes geistiges Verhalten zu nennen: Profitmaximierung und Konkurrenzkampf. Darin ist noch nicht mal ein Funke von Wert, Logik oder gesundem Verhalten zu erkennen.

_UTsuanambi_


Liebe ist etwas ganz anderes.

_xTsunaLmxi_


Wer die Liebe nicht erkennt und anerkennt, hat sie auch nicht verdient. Jeder Mensch wurde mit diesem Bausatzkasten ausgestattet, um alles zu erreichen, was man im Leben erreichen kann.

_1Tsumnamix_


We are the most powerful beings ever – being able to question our past and determine our future. That is quite something.

_FTsun6amiM_


Als eine Frau mir in einer Lagerhalle mit ziemlich lautem Techno ein Lied von den Beatles in das Ohr sang, da hätte ich mich vielleicht anders verhalten sollen: [[http://www.youtube.com/watch?v=YtrA4xqxIVY Yesterday]]

_!Ts?unamGi_


It's all a matter of perspective. It certainly is.

No one ever sees the world, but himself.

_sTsu-namxi_


And when you clearly see yourself you'll see the world, and you will realize that it is exactly the same.

Peace. 8-)

_tTsu_namNix_


Because everything in life is interconnected by thinkable and unthinkable ways, any unhealthy and harmful behaviour will spread like a cancer cell and ultimately destroy the whole organism.

A plethora of scientific evidence shows that the cancer – in the truest sense of the word – is already spreading rapidly.

LVeLwiaxn


Um jetzt mal ein paar realitätsnahe Beispiele für ungesundes geistiges Verhalten zu nennen: Profitmaximierung und Konkurrenzkampf. Darin ist noch nicht mal ein Funke von Wert, Logik oder gesundem Verhalten zu erkennen.

Interessant finde ich, dass, wenn man "rationales Verhalten" wissenschaftlich definieren will, und mit formaler Logik analysieren, man immer ein messbares Ziel voraussetzen muss. Wenn ich also sage, dass mein Ziel ist, den Profit zu maximieren, dann kann mir Rationalitaet, Logik und Mathematik helfen, herauszufinden, wie ich dies tue. Rationalitaet, Logik und Mathematik koennen aber nicht sagen, was ich maximieren soll. Sie koennen keine Ethik bestimmen. Sie koennen nicht herleiten, was fuer die Menschheit "gut" oder "gesund" ist, und schon gar nicht, was gluecklich macht (weswegen mir die "Logik des Gluecklichseins" schon immer suspekt war 8-) ).

Das hatte Wittgenstein, glaube ich, im Sinne, als er ueber die Begruendung von Ethik schrieb:

Worueber man nicht reden kann, darueber muss man schweigen.

Lhe_wia_n


Hier ist eine Beschreibung vom Gluecklichsein:

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/574608/16555780/]]

_5Tfsun\amix_


Guten Morgen. Ein neuer Tag.


Schönen Tag allerseits. *:)

_'Tsunaxmi_


[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/574608/16555780/]]

Schön. :)^ Dazu braucht es was. Wahrscheinlich ein Leben, eine Einstellung und nicht zuletzt auch Zufall. Im Übrigen meine ich das auf den Moment bezogen sowie auf ein eventuell langes, gemeinsames Leben.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH