Die Logik vom Glücklichsein

Y[angYxin


das war's für heute.... *:)

zzz

:)D

_6Tsun(ami_


Life goes on. On and on. Eternity.

Unlimited chances.

STetzexn6


we have miles to go.

S}etzexn6


We have to be ready for good things. We have to open our souls. We have to decide that we are ready.We have to be prepared and we need a lot of hope.Wheel of fortune will be part of the game. That's a difficulty, but we will be ready and powerful. We signed a contract. We have to be trustworthy.

_dTsu/namix_


Schlafen und Aufwachen. Tod und Auferstehung.

Lovely day. Promises to keep.


Wünsche einen schönen Tag. *:)

_%T4suhnqamix_


Wir tun.

S+et6zen6


Everything´s just a try. But this time, I really don´t want to fail.

I´m responsible. I have to teach.

We all have to teach, sometimes ourselves.....sometimes pupils.

I really want them to be interested. I want to advance their interest in democracy.

Let´s be part of it.

One for all, all for one.

Diesmal: Die Gewerkschaft des Glücks.

_BTsuonamix_


Top notch.

Old and new.

Way to go.

_]TGsu#namix_


Together.

SVetzeInx6


Together.

Meinste?

_FTsunaymix_


Wird demokratisch entschieden.

S3etzzen6


Nur eins: Grandios.

_$Tsuknamix_


Demokratie. Kommunikation. Beratung. Entscheidung. Allgemeinwohl.

Menschenrechte, Grundgesetz. Globale Demokratie? KISS – keep it simple stupid

_RTsun5axmi_


Haben Menschen eine demokratische Ader?

SLetzeGn6


Große Frage.

Immerhin gibt es das Wort Demokratie, immerhin wird Demokratie an manchen Orten gelebt, immerhin steht es im Duden, immerhin geben manche Menschen ihr Leben für Demokratie.

Ob es eine Ader ist?

Ich wage zu behaupten, dass sich viele Menschen nach Demokratie sehnen und dass wir die Demokratie auch brauchen. Aber ob wir Demokratie können, das steht auf einem anderen Blatt. Da kommt dann wieder die Biologie und die Nahrungskette hervor.

Demokratie muss bedeuten, dass kein Einzelner zu stark wird. Zugleich muss jeder Einzelne so stark sein, dass er sich für das Ganze einsetzt, damit innerhalb diesem Ganzen sich alle gemeinsam für den Einzelnen stark machen.

Wenn man es richtig zerlegt, muss jeder Demokrat ein Führer sein, der aber das Ziel hat, allen förderlich zu sein.

Mist nur, dass viele Führer das in der Zeitgeschichte auch dachten, dass sie ihre Nützlichkeit nie bezweifelten, weil sie ihrer eigenen Idee folgten. Und das wiederum ja gar nicht verwerflich ist. Wir alle folgen einer Idee.

Aber leider wissen wir immer erst Jahrzehnte später, ob diese Idee förderlich war. Oder einige Revolutionäre wissen das schon vorher, die werden aber umgebracht.

Demokratie ist Diktatur. Diktatur einer Idee. Die Utopie liegt nur darin, dass wir die Idee der Demokratie besser bewerten. Und das ist auch gut so. Denn in ihrer Reinform ist sie gut, die Demokratie.

Aber für uns nicht wirklich möglich.

Aber: Alles ist nur ein Versuch. Und Demokratie müssen, dürfen, sollen wir versuchen.

Und für diesen Versuch müssen wir uns stark machen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH