Die Logik vom Glücklichsein

SDet*zenx6


Glück ist, wenn "du" mich morgens anrufst um mir zu sagen, dass ich nicht verpennen darf.

Verlässlichkeit und Vertrauen – auch so Glückswegweiser.

mqalgauc2kn3x1


Hier ist Armut ein gesellschaftliches Problem und weniger ein existentielles. Bedürftige werden ausgegrenzt und nehmen in der Regel weder am gesellschaftlichen noch kulturellen Leben teil, weil sie es sich einfach nicht Leisten können.

Aber wenn die Gruppe der Bedürftigen so groß ist, dann müssten doch diese zusammenhalten, oder? Oder grenzen Bedürftige auch Bedürftige aus?

Ausgrenzung kann in jeder Gesellschaftsschicht passieren, es ist also kein materielles Armutsphänomen.

Ich möchte dir nur zu denken geben, dass wir nur unser Glück dauerhaft erfahren können, wenn wir uns auf das Leben einlassen, egal wieviel Materielles wir im Moment besitzen. Denn der materielle Besitz kann sich schnell verändern, doch unser innerer Seelenfriede sollte davon unberührt bleiben. Der Seelenfriede ist es, was es zu finden gilt, nicht das Glück. Glück und Unglück sind eins, es ist nur eine Betrachtungsweise.

Seelenfriede aber ist die Einheit mit sich, den anderen Menschen, den Tieren, der Erde, ja dem gesamten Universum zu finden. Das hört sich etwas esoterisch an, doch darum geht es. Wenn ich auch unangenehme Momente ertragen kann (und diese widerfahren allen Menschen irgendwann, egal wie reich, wie schön, wie hässlich, wie einsam, wie beliebt usw.), dann habe ich das Leben in seinen vollen Zügen erlebt.

YoanxgYin


makguckn31

Seelenfriede aber ist die Einheit mit sich, den anderen Menschen, den Tieren, der Erde, ja dem gesamten Universum zu finden. Das hört sich etwas esoterisch an, doch darum geht es. Wenn ich auch unangenehme Momente ertragen kann (und diese widerfahren allen Menschen irgendwann, egal wie reich, wie schön, wie hässlich, wie einsam, wie beliebt usw.), dann habe ich das Leben in seinen vollen Zügen erlebt.

Genau darum geht es :)^

es ist einfach mit sich im reinen zu sein wenn man anerkennung erhält........wie man wirklich zu sich und seiner umwelt steht offenbart sich erst im unglück und in ablehnung......

Y)ang@Yixn


malguckn31

Wir Menschen haben uns ein inneres System aufgebaut und definieren nun Ereignisse oder geben ihnen einen Wert. Zugegeben, ich als Mensch empfinde das auch so, indem ich mich dann unglücklich fühle. Aber oftmals haben sich die schrecklichen Dinge, als das Beste herausgestellt

Das klingt plausibel........aber leider ist es so das wenn man ein unglück erlebt der eigene fokus unendlich klein wird und man verzweifelt und denkt das wenn dies oder das nicht passiert wäre man endlich glücklich sein könnte.........aber was weiss man schon......alles theaterspiel des begrenzten verstandes.........

B|ell4aSw1an-Cullxen


:)_ :)_ :)_

Y*angYnin


Dito ;-)

B>ella%Swan-oCullxen


;-)

m#alguck`nx31


aber leider ist es so das wenn man ein unglück erlebt der eigene fokus unendlich klein wird und man verzweifelt und denkt das wenn dies oder das nicht passiert wäre man endlich glücklich sein könnte.........aber was weiss man schon......alles theaterspiel des begrenzten verstandes.........

Ansich ist es einfach nur mein emotionaler Zustand, der inneren Schmerz erzeugt, z.B. wenn ich mich in jemand verliebe, die Person aber die Liebe nicht erwidert. Ansich seltsam denn letztlich habe ich nichts verloren. Es findet kein "Energieaustausch" (Liebe, Sex, Zuneigung etc.) statt, aber das gab es vorher auch nicht. Irgendwie ist es das schon fast lustig, man stelle sich vor, es gebe so ein schlechtes Gefühl nicht.

Y)angdYin


z.B. wenn ich mich in jemand verliebe, die Person aber die Liebe nicht erwidert. Ansich seltsam denn letztlich habe ich nichts verloren.

Ich denke das hat mit dem ego zu tun.......das ego will besitzen.......und glaubt es braucht etwas um einen zustand der zufriedenheit zu erzeugen.......

_eTsuVnaxmi_


I just don't know.

_iTs;unam&ix_


That's the way it works.

_oTsunMamxi_


Wir haben so viele Möglichkeiten. Unglaublich. Unglaublich cool.

_]Ts:unamxi_


Sehen-Update

Well, it's a pain in the ass. It really sucks. And if it's the last thing in my life. This time I will "hack this". Wrong gets right.

_uTsunaxmi_


Die Kavallerie ist unterwegs. Und ich bin wirklich dankbar dafür.

Ich will auch mal die Kavallerie sein. :)z

_ITsu=namix_


Ein mächtiges Geschwader.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH