Die Logik vom Glücklichsein

Y>aTngYixn


Wenn ich Kanzler/Präsident/Millionär/Billionär wäre, dann würde ich...

Alles tun um die gesellschaft zu verbessern........

_-Tsuanamxi_


Wir können jetzt erstmal trinken und Spaß haben, aber hey, irgendwann wird das langweilig. Und dann bauen wir uns die Million oder die Billion – mit vereinten Kräften geht das besser.

Und dann überlegen wir weiter. 8-)

HRinte<rfra1gender


Alles tun um die gesellschaft zu verbessern........

Das kann nicht dein Ernst sein :-D

SyetzAenx6


Alles tun um die gesellschaft zu verbessern........

Und wie?

Ich wollte mich ja auch nur betrinken, um dann kreativer die Gesellschaft zu retten.

_}T{sunamxi_


Geld war und ist keine Macht, sondern nur ein Medium.

S)etze)n6


Das ist eine Waffe auch.

Y&angmYixn


geld schafft möglichkeiten

_XTsunzamix_


Wahre Macht. Sie liegt in den Worten, auch in den Gedanken und den Gefühlen. Doch das alles ist nur der Prototyp. ;-) :)^ 8-)

Y`angxYin


hinterfragender

......das werde ich dann bekannt geben wenn ich ......................................endlich das verdammte geld und die macht habe.........*sicheinelachträneausdemaugenwinkelwischt*

;-) ]:D

SQetzeRnx6


Eigentlich ist alles, was sich bewegt und was bewegt wird, irgendwie Macht.

Die Macht der Chancen. Die Chancen der Macht.

YjantgYi8n


so jetzt mal wieder ernst... ;-)

ich denke das reichtum und macht verpflichtend sind........erst wenn ich was bewirken kann spüre ich dann das glück.....denn eine sache stimmt : geld allein macht nicht glücklich.......

H}inte:rfra%gendxer


......das werde ich dann bekannt geben wenn ich ......................................endlich das verdammte geld und die macht habe.........*sicheinelachträneausdemaugenwinkelwischt*

Lieber nicht, denn dann hast du plötzlich und unerwartet viiieeele Freunde ;-)

Sag es nur mir ]:D ]:D ]:D

_:Ts%un-amix_


;-D

Swetzzen6


ich denke das reichtum und macht verpflichtend sind

:)z ja.

Aber:

Sind Armut und Unterlegenheit das nicht auch irgendwie?

Haben nicht beide Extreme die Verpflichtung, zu einer Mitte zu streben?

Y~anOg6Yi,n


Ja lieber ehrliche feinde als falsche freunde ;-) ]:D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH