Die Logik vom Glücklichsein

_vTsunKaymix_


Die meisten Menschen fürchten sich vor der Freiheit, denn sie bringt Verantwortung mit sich.

-- George Bernard Shaw

chool-/hand-Nluxke


die Fragestellung ist schon absurd. Die menschliche Psyche ist viel zu unstabil als das man einen Grundsatz fürs glücklich sein formulieren könnte. Man muss sich selber als kleines Kind sehen, dass mit Mama und Papa in der Spielzeugabteilung steht. Von aussen wirken die Spielsachen so toolll, wenn man sie hat, gehen sie einem am Arsch vorbei. Der Mensch wird ständig von unrealistischen Sehnsüchten und Idealen gelenkt und leidet drunter wenn sie nicht umsetzbar sind. Man führt ständig Diskussion mit sich selbst, darüber wie man das Leben handhaben sollte. Manchmal sehnt man sich nach großen Taten, manchmal will man einfach nur dahin exestieren. Wünsche und Ideen werden von Launen geprägt, Launen beeinflussen deine Perspektive aufs Leben, manchmal wirkt alles so hoffnungslos und unbedeutent, an anderen Tagen ist man so im Siegesrausch das der glaube an den Wert der eigenen Existenz größenwahnsinnige Züge annimmt. Der Mensch ist ein launischer Haufen scheiße und es ist mir bis jetzt unmöglich gewesen ein Kompromiss mit meiner Sehnsuchtgeleiteten Wahrnehmung zu finden, das sich über längere Zeit hält.

Ich will mich als reine, engelsgleiche Lebensform mit Aussicht auf ewiges Leben warnehmen, gleichzeitig aber schöne versaute Damen penetrieren, abwichsen, saufen und fressen wie ein gewöhnliches, seelenloses Tier. Das Leben ist zu absurd für Prinzipien und Grundsätze. :)=

SMeKtzexn6


Neuer Tag, neue Chance.

Ich kann mich einer gewissen Verbitterung heute nicht erwehren. Dass das schlecht ist, weiß ich selbst.

Aber so fühle ich nun einmal und falsch kann das nicht sein.

Ich will mich als reine, engelsgleiche Lebensform mit Aussicht auf ewiges Leben warnehmen, gleichzeitig aber schöne versaute Damen penetrieren, abwichsen, saufen und fressen wie ein gewöhnliches, seelenloses Tier.

Erst dachte ich: Oha. Geht ganz schön aufs Ganze. Aber so schlecht finde ich es an einem Morgen wie diesem gar nicht.

Ich hätte Lust auszubrechen, aber ich bin gerade zu müde.

ESinsame&wölfi8nx38


Naja, eben sehr Direkt, ":/

auch Guten Morgen ;-)

_8Tsuxnami_


Ich will mich als reine, engelsgleiche Lebensform mit Aussicht auf ewiges Leben warnehmen, gleichzeitig aber schöne versaute Damen penetrieren, abwichsen, saufen und fressen wie ein gewöhnliches, seelenloses Tier. Das Leben ist zu absurd für Prinzipien und Grundsätze.

Warum nicht?


Schönen Tag allerseits. *:)

SuetzKen6


Es kann nur besser werden.

vs.

Schlimmer geht immer.

_[T+sun`amia_


Da geht noch was.

_>TsunaVmi_


Lachen.

_"Tsun_abmxi_


Jetzt.

_;Tsu]namix_


Weiter.

S"et_zuen6


Es sind so unglückliche Tage. Und dann plötzlich:

Eine Frau, bestimmt schon über 60, schon ein bisschen altersgeschrumpft, schon sehr omahaft, mit ihrem behinderten Sohn. Er war sicherlich schon über 40, sehr groß, überragte sie sicherlich zwei, drei Köpfe. Und sie liefen zum Einkaufen, er mit einem leeren Leinenbeutel in der Hand, sie mit einem Korb. Hand in Hand. Immer nebeneinander her und er betrachtete jede Pflanze, jedes Tier, bemerkte jedes besonders schöne Auto. Und sie hörte zu, erklärte ihm Dinge, seine Hand immer fest im Griff. Er wankend, unkoordiniert, sie klein und trippelnden Schrittes.

Sie ist vielleicht besorgt, was aus ihm wird, wenn sie stirbt.

Aber heute schien sie nicht zu hadern.

Sie lief, mit ihm an der Seite, so wie sie es vermutlich schon immer getan hat.

Zum Einkaufen, Körbe füllen, zurücklaufen. Autos sehen und Blumen. Ihn an der Hand.

S*etuzxen6


Mehr geht doch gar nicht.

Ich glaube nicht, dass mehr Demut und Ehrfurcht vor dem Leben möglich ist.

Das ist das absolute Maximum.

Es ist auch eine glückliche Welt. Mit Menschen, die sich bemühen, die sich verantwortlich fühlen, die ihre Pflichten kennen. Es ist noch lange nicht zu spät für die Menschheit. Vielleicht fangen wir auch gerade erst an. Dahinten irgendwo das nächste Ende, aber bis dahin fangen wir neu an.

Jetzt.

S=etzenx6


[[http://www.phototeam-spiegel.de/menschen.jpg Versöhnt]]

_DTsunGamxi_


:)=

Y~ang%Yixn


Das was du beschrieben hast setzen6 finde ich sehr rührend.......wenn man bedenkt wie wir "normalen" oft an diesen kleinen dingen vorbeirauschen.......kein wunder das man irgendwann neurotisch oder depressiv wird........leben im "schweinsgalopp" zahlt sich halt nicht aus......

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH