» »

Die Logik vom Glücklichsein

_QT8sujnamxi_


New (and better) rules are applied...

BFelltaSw^an-C6ullxen


:-D :)_ @:)

_VTsunEaxmi_


Booting up...

BhellYaSwanJ-Cullxen


leben nicht verleben...

durchstarten....

gewohnheiten über bord werfen...

angriff...zu sich ...selber

mut...kraft...lebenslust...

B~ellaSwcan-Cullxen


Lass es nicht gehen! Gib niemals auf – es ist so ein wundervolles Leben.

[[http://www.youtube.com/watch?v=Kuwdw7KmGwA]]

es ist nur in dir!!! :)_

_\Tsunxami_


Admiration of life

Admiring silence...

Admiring nature...

Admiring power...

Admiring love...

Admiring life...

When I die my head will be high.


Und noch ein wenig [[http://www.youtube.com/watch?v=OVrjxnFsZPg Monstaa]].

B\ellasSwaZn-}Culledn


ich habe es heute nacht erlebt,....bin an grenzen gestossen....aber ich denke sie sind zum durchbrechen da....man muss.....seinen weg verfolgen.....dir alles liebe...

habe dabei an dich gedacht....unter freien sternenhimmel......lagerfeuer.... :)*

_gTsu.namri_


[[http://www.youtube.com/watch?v=UqJKRRSBUBU Brave New World]]

_HTsDunamxi_


Es gibt kaum einen größeren Schmerz als die Wahrheit, welche man zuvor nicht gesehen hat und derer man belehrt wird.

_kTsu#namix_


Life is incredible. One way or the other one has to accept this as a truth.

_\Ts una|mFi_


Who creates life?

Have you ever thought about how the world and life is made?

It is made by YOU.

Right, you cannot really imagine a world or life without yourself. Impossible.

There is a driving force which shapes and designs the world we live in.

Right now, you should get the point.

Don't be dumb and think, that there is much of a difference between yourself and all the others.

The driving force is everywhere exactly the same. The only difference you can make out is a matter of quantity.

So, let's say, you don't make use of your creative powers.

The world will still be shaped.

If it is not you, it will be all the others – each and anyone.

What is the difference between you and 'each and anyone'?

Did you realize?

Did you get the point?

Did you realize that the world as it is and as it will progress is our own construction?

Did you realize that the world is molded to our wishes?

There is no world without us.

The world is exactly what we wish it to be.

So, tell me, who shapes the world?

When you think about all the others and how the world is created, how much of a creator are YOU?

Tell me, who the fucking hell creates the world?

Is it them or is it you?

And why is it them and not you?

_hTsuknamix_


Ich war in anderen Fäden stöbern und hab' was gefunden:

Autonomie

"Der Mensch ist eine psycho-biologische Einheit. Er ist auch Teil des Universums. Er ist darum autonom und interdependent. Autonomie (Eigenständigkeit) wächst mit dem Bewusstsein der Interdependenz (Allverbundenheit)." Die dialektische Figur dabei ist: Der Mensch ist autonom (These) wie auch wechselseitig von andern abhängig (Antithese). Je bewusster sich der Einzelne seiner Interdependenzen wird, desto entwickelter ist seine Autonomie. Diese Sichtweise wird heute vor allem in der systemischen Therapie vertreten.

Wertschätzung

"Ehrfurcht gebührt allem Lebendigem und seinem Wachstum. Respekt vor dem Wachstum bedingt bewertende Entscheidungen. Das Humane ist wertvoll, Inhumanes ist wertbedrohend." Hier ist der dialektische Dreisatz etwas versteckter. Allem Lebendigen (Antithese) gebührt Ehrfurcht (These), die Ehrfurcht macht aber bewertende Entscheide auch wider Lebendiges notwendig (Synthese).

Grenzen erweitern

"Freie Entscheidung geschieht innerhalb bedingender innerer und äusserer Grenzen. Erweiterung dieser Grenzen ist möglich." Im dritten Axiom stellt sich als Problem, dass Menschen frei entscheiden können (These), diese Entscheidung aber durch die äußere (und innere) Realität eingeschränkt ist (Antithese). Als Synthese setzt das dritte Axiom, die Erweiterung der Grenzen sei möglich.

Quelle: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Themenzentrierte_Interaktion#Grundlagen_der_TZI Grundlagen der TZI]]

Manchmal frage ich mich, was ich brauche und was ich will, und vermeine mittlerweile, dass es für mich ein und dasselbe ist

L7ewixan


Lohnt doch immer wieder mal, hier hereinzugucken. ;-) *:) :)*

Laewriaxn


Der "Dialektische Dreisatz" ist ueberigens meiner Meinung nach vom Wikipedia-Autor da hereingebracht worden. Von Ruth Cohn im Original habe ich das nie mit dem These-Antithese-Synthese-Vermerk gelesen (und ich bilde mir ein, ihre Sachen ganz ordentlich zu kennen). Beim ersten und dritten Punkt passt das ganz gut. Beim zweiten kommt aber dieser Nachsatz herein: "die Ehrfurcht macht aber bewertende Entscheide auch wider Lebendiges notwendig (Synthese)" – bei dem ich mir ziemlich sicher bin, dass Cohn ihn so nicht gewollt haette.

Ich habe mich leider nie da hereingefuchst, Wiokipedia-Sachen zu ueberarbeiten, aber das waere mal ein Anlass...

gNraqum


guter Anlass, – ich halte das für ein ziemliches Durcheinander . Im Original wohl nachzulesen bei Hegel. Aber was solls, darum gehts nicht.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH