Die Logik vom Glücklichsein

_KTsu>nami_


Some things are impossible.

_?Tsun!amix_


"Zwang und Kontrolle sind möglich."

Größte Illusion aller Zeiten.

_'TsunwaSmix_


Sicher, man kann sich einbilden, dass man etwas bezwingt oder kontrolliert, aber es bleibt eine Einbildung. Und Einbildungen bestehen den Test der Zeit nicht.

SQet(zen36


Kontrolle ist eine unsichtbare Leiter, die haltlos in der Pampa steht.

_6Tsuqnamii_


Ich übertreibe und simplifiziere jetzt drastisch, benutze gleichzeitig unsere zeitgenössischen Wörter bzw. Strukturen, aber alles, was außerhalb der Trinität

Schlafen – Arbeiten – Freizeit

liegt, ist Einbildung.

Ich erhebe keinen Anspruch auf Wahrheit. Können wir es vielleicht komplizierter machen?

Spe%tXzexn6


Schlafstörungen – Burnout – Drogenkonsum.

Auch Einbildungen können die grundlegenden Dinge immens vergrößern.

Und deine Aussage, dass alles andere ja "nur" Einbildung ist, bedeutet nicht zwangläufig, dass dieses "andere" bedeutungslos ist. Auch Einbildungen können mächtig und entscheidend sein.

_XTsuPnamix_


Auch Einbildungen können die grundlegenden Dinge immens vergrößern.

Ja, sicher. Ich finde Drogen auch nicht per se schlecht . Sonst hätten wir z.B. [[http://www.youtube.com/watch?v=HJRkrJx2ekA das]] wahrscheinlich nicht. Jedes Land dieser Welt, mit nur ganz wenigen Ausnahmen, wenn überhaupt, hat seine gesellschaftlich akzeptierte Massendroge. Darüber könnte man sich mal Gedanken machen.

Scetzxen6


Einbildungen entstehen doch auch ohne Drogen. Ich bilde mir tagtäglich eine ganze Menge ein.

_6Ts<unxami_


Ganz klar, Drogen sind nicht der einzige Weg, sich etwas "einzubilden", aber für manche Menschen schon.

_<Tsunamxi_


Die Kraft liegt immer da, worauf man sich konzentriert.

Großartig.

Und in diesem Satz liegt die größte Entscheidung, Macht und Gewalt eines jeden Menschen.

_3TGsunuamix_


Immer noch gilt:

Some things are impossible.

ABER: ...

SUe?tzenx6


Aber?

_sTs|unaxmi_


Ich weiß nicht, ob ich das ausführen kann bzw. will, also beschränke ich einen fundamentalen Mechanismus des Lebens erstmal auf einen simplen englischen Satz:

When you hate, you become hate. When you love, you become love.

S<etz7en6


Alles ist nur ein Versuch.

Wenn du deine Aussage selbst glaubst, dann rate ich dir:

liebe!

_+Tsuknoaymi_


Natürlich glaube ich an die Liebe.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH