Die Logik vom Glücklichsein

Y&angxYin


zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz *:)

_ATsufnamix_


Wir alle leben – auf die eine oder andere Weise.

Und wir sind verantwortlich dafür.

Unverantwortlichkeit ist die Regel.

Es muss nicht die Regel bleiben.

Your choice.

_dTsuGnamxi_


Well, well, well...

W^urz:el-EMlsxe


Langeweile??

S'etzxen6


Tsunami, in diesem Punkt werden wir uns nie einig werden. Ich kenne so verdammt viele Situationen, in denen Menschen keine Wahl hatten. In denen sie so schrecklich alleine und so hilflos waren. Sie haben die Wahl, anderen das zu verzeihen. Ja. Aber sie haben nicht die Wahl, damit gut leben zu können, ihren Frieden damit zu machen und es zu vergessen. Sie müssen damit leben. Wir haben nicht immer eine Wahl! Ich habe jetzt gerade keine Worte mehr. Schweigen: Meine Wahl.

_0Tsunaxmi_


Langeweile??

Soll ich ehrlich sein? Ja.

Die Unendlichkeit ist lang und langweilig.

Ich bin schon tot. Mich kann nichts verletzen.

Vielleicht aber auch nicht.

_$Tsu'namUix_


Tsunami, in diesem Punkt werden wir uns nie einig werden.

Da ist kein Punkt, über den wir uns einig werden müssen. Natürlich gibt es beide und viele Fälle. Man kann einen Menschen definitiv zu einem menschenverachtenden Verbrecher heranziehen, welcher selbst unter dem Deckmantel gesellschaftlicher Anerkennung verheerenden Schaden und Leid anrichtet. Andererseits gibt es Menschen, die unter miesesten Bedingungen zu unglaublicher Größe erwachsen. Und natürlich gibt es ganz viel dazwischen.

Ich kenne so verdammt viele Situationen, in denen Menschen keine Wahl hatten. In denen sie so schrecklich alleine und so hilflos waren. Sie haben die Wahl, anderen das zu verzeihen. Ja. Aber sie haben nicht die Wahl, damit gut leben zu können, ihren Frieden damit zu machen und es zu vergessen. Sie müssen damit leben. Wir haben nicht immer eine Wahl!

Ich sagte es gerade schon:

Es gibt Menschen, die haben keinerlei Wahl, wie sie sein können bzw. wollen.

_FTsusnamxi_


Ich denke, ich habe eine Wahl.

Hmm... ":/

SKetzJen6


Ich denke, ich habe eine Wahl.

Vorteilhaft. Entscheide dich richtig. Und jetzt sag nicht, dass "richtig" immer subjektiv ist, oder dass es gar kein richtig / falsch gibt.

Entscheide dich für dich richtig.

Ich habe die Befürchtung, dass ich heute die Wahl treffe im Bett zu bleiben. Habe frei und brauche dringend Freizeit nach all den Wochen. Aber wahrscheinlich liege ich dann im Bett und merke, dass ich die Ruhe nicht finde und stehe wieder auf. Habe zwar die Wahl, aber keine ist erträglich. Und so werde ich wieder in Aktionismus verfallen und sinnlose Dinge tun, die nur dazu dienen, meine Gedanken auf irgendetwas solides zu lenken. Teller nach Farben zu sortieren zum Beispiel.

In die Kirche könnte ich mal wieder gehen. Das erscheint mir sinnvoll. Nicht um ihn um irgendwas zu bitten, sondern um da zu sitzen und Ruhe zu haben. Vielleicht fällt mir etwas ein, was ich im Gebet sagen könnte, etwas das keine Bitte und kein Dank ist. Etwas, das meine Ratlosigkeit ausdrückt.

Schönen Tag allerseits.

SZetzxen6


Scheisse, bin ich verbittert. Das wird ein langes Gebet.

_QTsu`namix_


Und jetzt sag nicht, dass "richtig" immer subjektiv ist, oder dass es gar kein richtig / falsch gibt.

Du verwechselt da etwas. Ich gehöre nicht zu den Vertretern der Fraktion, die sagt, dass Wahrheit oder richtig-falsch ausschließlich subjektiv bzw. nicht existent sind.

Ganz im Gegenteil, sehe ich ein wesentliches Merkmal von Wahrheit bzw. richtig darin, dass sie bzw. es à la Kant als "Gesetz für alle" gelten können muss bzw. gilt.

_ITsun8amix_


Sehen-Update

Das ist alles verrückt. Es ist verrückt. Ich bin verrückt.

Oh verdammt. Scheiße.

Ich wünschte fast, ich hätte es nicht erkannt.

So verdammt viele Möglichkeiten und Parameter, welche Einfluß haben.

Das vermeintliche Ende nunmehr doch nur eine bessere Eingrenzung.

Damn it.

Habe hier zwei fast identische Brillen vor mir liegen. Na ja, eine habe ich gerade auf. Nur die Glaswerte unterscheiden sich. Ich weiß exakt, welche Glaswerte in welcher Brille sind und was der Unterschied ist.

Meine Leseprobe ist ein gelbes Reclam-Büchlein – "Die Sanfte" von Dostojewskij.

Vereinfacht gesprochen habe ich hier einmal Brille121 und einmal Brille124.

Die bessere Brille muss Brille122 oder Brille123 sein.

Oh boy. {:(

Scheiße, ich hab keinen Bock mehr.

Was tue ich jetzt bloß? %:|

_fTsu'namxi_


Okay, ich weiß schon. Meine Natur verbietet es mir, die Grundlagen zu zerstören oder nicht daran zu arbeiten, wenn offensichtlich die Möglichkeit gegeben ist.

Und wieder einmal heißt es:

[[http://www.youtube.com/watch?v=TcJ-wNmazHQ The Final Countdown.]] ;-D

_LTs+uUnamxi_


Miles to go.

Promises to keep.

_wTsun;a"mi_


Vertrauen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH