Die Logik vom Glücklichsein

_9Tsunbamix_


Klar, viele Etiketten – viel Etikettenschwindel. Die Frage ist doch: Was steckt dahinter?

Meines Erachtens erkennen Menschen, wenn sie sich weit genug hinauswagen, die Grenzen – die ultimativen Grenzen -, und somit die Wahrheit. In anderen Worten, entsteht oder existiert Wahrheit nicht durch die unendlichen und wahllosen Möglichkeiten, sondern durch die unerschütterlichen Grenzen des Lebens.

_ TsRunaxmi_


Hier schwimme ich, da schwimmst du. Und jeder schwimmt irgendwie.

Allen gemeinsam ist, dass sie im Wasser schwimmen.

Manchmal verstehe ich nicht, wie man das Leben nicht verstehen kann.

bwewi_ld/erexd


Mit anderen Worten, die Mutigen finden die Wahrheit, die Grenzen. Die weniger Mutigen wagen sich nicht an die Grenzen. Dennoch haben sie immer noch unendliche Möglichkeiten. Deswegen sind sie auch nicht glücklicher oder unglücklicher als die weniger Mutigen. Es plagt sie aber, dass sie zu wenig Mut haben, die Wahrheit zu suchen. Die andern plagt dafür die Gewissheit, dass die Wahrheit Grenzen sind.

_DTsun amix_


Man sollte schon verstehen oder erkennen, in welchem Gewässer man schwimmt.

Durchaus entscheidet es über Leben und Tod.

_*Tsun@amix_


Wenn Wahrheit wichtig ist, dann lebt man für sie, nicht weil das Wort so schön klingt, sondern dafür, wofür sie steht.

Y~anAgYixn


Dschuang Dsi ging einst mit Hui Dsi

spazieren am Ufer eines Flusses.

Dschuang Dsi sprach: "Wie lustig die Forellen aus dem Wasser herausspringen! Das ist die Freude der Fische."

Hui Dsi sprach: "Ihr seid kein Fisch, wie wollt ihr denn die Freude der Fische kennen?" Dschuang Dsi sprach: "Ihr seid nicht ich, wie könnt Ihr da wissen, das ich die Freude der Fische nicht kenne?"

Hui Dsi sprach: "Ich bin nicht Ihr, so kann ich Euch allerdings nicht erkennen. Nun seid Ihr aber sicher kein Fisch, und so ist es klar, daß Ihr nicht die Freude der Fische kennt."

Dschuang Dsi sprach: "Bitte laßt uns zum Ausgangspunkt zurückkehren! Ihr habt gesagt: Wie könnt Ihr denn die Freude der Fische erkennen? Dabei wußtet Ihr ganz gut, daß ich sie kenne, und fragtet mich dennoch. Ich erkenne die Freude der Fische aus meiner Freude beim Wandern am Fluß."

Quelle: Das wahre Buch vom südlichen Blütenland

Zahlloser Sterne breites Band,

glitzernd in tiefer Nacht;

Klippe beschienen von einsamer Leuchte,

Mond noch nicht gesunken.

Prächtiger Glanz vollkommener Kugel

von ungeschliffenem Jaspis,

Aufgehängt im nachtschwarzen Himmel -

das ist mein Herz-Geist.

Quelle: Stephan Schuhmacher, Gedichte vom Kalten Berg, Arbor Verlag 2001

_<TsRunaxmi_


Menschen erkennen und fühlen Wahrheit, Liebe, Überzeugung und eine endlose Kraft oftmals nur durch einen anderen Menschen, dem man sich sehr verbunden fühlt. Diese Konstellation trägt viele Namen, unter anderem:

Wahre Liebe

Emotionale Tankstelle

Energie-Vampirismus

In viel zu vielen Fällen entscheiden sich Menschen dazu, andere Menschen bis auf den letzten Tropfen Blut auszusagen oder ihn in der Asche noch zu treten, anstatt eventuell so großzügig zu sein, dem anderen einfach nur ein unverbindliches Unterstützungsangebot zu unterbreiten.

Weil wir so viel vom Leben und anderen Menschen verlangen, aber so wenig unverbindlich anbieten, zerstören wir andere und uns selbst.

Die meisten Menschen haben es verlernt, Geschenke zu machen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

Es ist so eine Art Zwang oder Neurose, dass man für sein Sein und Handeln zwingend belohnt werden müsste, welches die eigenen Geschenke noch nicht mal das Papier Wert macht, in welchem sie verpackt sind.

YPangYvin


Die meisten Menschen haben es verlernt, Geschenke zu machen, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.**

da hast du leider recht.......

_6T5suKna_mi_


Ich denke, ein Teil des menschlichen Mechanismus lässt sich wie folgt ausdrücken:

In ihrer Verzweiflung, nicht alleine sein zu wollen, fangen sie an, andere Menschen zu kontrollieren, zu beherrschen und zu vereinnahmen, anstatt sie frei ihrer Wege gehen zu lassen.

Das gilt gleichermaßen für gesellschaftliche Systeme und Liebesbeziehungen.

Biell"aS"wan-C)ull?en


yang

mutti muss nun duschen,...dann anmalen und verkleiden..

heute nacht wird gerockt...gesoffen..geliebt und getanzt..

ich wünsche dir alles liebe.....denk an dich...

werde nun mal turbo im bad machen..heute is hier grosse party........metal und rock....yaeh!!!!!!!!!!

]:D :)_ :-D :-x x:)

_/Tsu5nfami_


So merkwürdig es klingt und relativ einfach erklärt erklärt werden kann:

Verdammt viele Menschen schätzen den Wert der Beziehung höher ein, als die Freiheit ihres Partners.

L`olaxX5


Weil's thematisch in den Faden passt:

In der heutigen Ausgabe des Standards mit Glücksschwerpunkt gab's unter anderem eine nette Karrikatur zum Thema Glück. Ich dachte, ich verlinke sie einfach mal hier im Faden.

[[http://derstandard.at/1303950664850/Cartoons-Glueck]]

Die Artikel zum Schwerpunkt sind teilweise auch lesenswert:

[[http://derstandard.at/r4245/Glueck]]

_RTsunaami_


Menschen sind oft so verdammt einsam, dass sie Verbrechen dafür begehen, und sich dessen noch nicht mal bewusst sind.

Menschen führen Beziehungen und lassen den anderen einfach nicht los, auch wenn es klar ist, dass er/sie jetzt seinen/ihren ganz eigenen Weg gehen muss.

Man wünscht seinem Partner nicht das ultimative Glück, seinen ganz eigenen Weg zu gehen, sondern beharrt ganz egoistisch auf der Befriedigung der eigenen Bedürfnisse. Man macht Abschnitte beim Glück des anderen, weil es einem selbst nicht in den Kram passt.

Eine der Methoden, um das Glück einer anderen Person zu reduzieren.

Y6ang^Yin


Bella :)_ *:)

rock das haus.....aber das tust du ja sowieso schon

bang your head....metal will drive you mad :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z :)z

:-x x:) :)_

8-)

YMan<gYin


ich bin deiner meinung _Tsunami_ :)^

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH