Die Logik vom Glücklichsein

SmetzUen86


cool-hand-luke:

Will man ne philosophische Unterhaltung führen und bisschen abdriften in Gedanken geht das bei mir nicht mit Weibern.

Vielleicht bemerken "die Weiber" deine eher ablehnende, pessimistische Grundhaltung?

S$etTzenx6


@ fragnurso:

Vielleicht hat man als Kind einen klareren Blick für das Wesentliche. Ich erinnere mich an Sommerabende auf dem Hof, ich sass am Feldrand, aus dem Stall hörte ich das zischen der Melkmaschine, die Katze schleckte ihre warme Milch. Die Schwalben jagten in der Abendsonne zwischen den Gebäuden nach Insekten, über dem Roggenfeld schwebte eine Pollenwolke. Die Welt war in Ordnung.

Ich danke dir für diesen Beitrag.

YsangeYxin


Weitergehend sehe ich jedoch weniger Unterschiede zwischen Frau und Mann, als ich zwischen verschiedenen Persönlichkeiten bzw. Charakteren sehe. Obwohl es vielleicht unmännlich klingt, entscheidet sich meine Sympathie für einen anderen Menschen generell und primär nach dem Charakter, nicht nach dem Geschlecht.

:)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)= :)=

YtangYDixn


Für _Tsunami_ natürlich :)^

S:etqzenx6


In Wirklichkeit aber ist kein Ich, auch nicht das naivste, eine Einheit, sondern eine höchst vielfältige Welt, ein kleiner Sternenhimmel, ein Chaos von Formen, Stufen und Zuständen, von Erbschaften und Möglichkeiten.

(Hermann Hesse)

SheUtzexn6


Meint ihr, ihr geht noch einen langen Weg?

YxaungY_ixn


die einzige sicherheit ist die unsicherheit ;-)

_!T seunamxi_


cool-hand-luke

Okay, vielleicht etwas detaillierter bzw. mit näherem Bezug auf einzelne deiner Aussagen.

Frauen denken so anders, dass ich dazu neige ihre Geistigen Fähigkeiten abzuwerten. Diese Symbiose von Gefühl und Verstand regt mich persöhnlich sehr auf, ich finde die meisten Mädchen können einfach nicht kühl und berechnend denken.

Ich denke, jeder Mensch denkt ein wenig anders. Dass alle Frauen gleich denken oder dass alle Männer gleich denken, halte ich für ausgemachten Humbug. Hatte schon das Glück und Vergnügen, viele Menschen über verschiedene Altersgruppen, Kulturen und soziale Schichten kennenlernen zu dürfen. Und ehrlich gesagt, bildet sich bei mir da kein klares Bild heraus, dass Frauen auf "diese eine Weise" denken und Männer auf eine "ganz andere Weise". Womöglich liegt das einfach nur an dem sehr breiten Spektrum, dass ich kennengelernt habe, dass ich Frauen kennengelernt habe, die sehr viel rationaler denken und handeln als Männer, und umgekehrt Männer, die sehr viel emotionaler denken und handeln als Frauen. Ich sehe darin grundsätzlich kein Problem. Viel eher denke ich, dass jedem Menschen eine anständige Portion an Gefühl und Verstand gut zu Gesicht steht.

Will man ne philosophische Unterhaltung führen und bisschen abdriften in Gedanken geht das bei mir nicht mit Weibern.

Ist jetzt aber auch nicht essentiell wichtig, denke ich.

Ich fühl mich so als wäre die spirituelle Ebene zwischen Mann und Frau nichtmal ansatzweise so ausgeprägt wie die biologische.

Ich denke, das kommt immer darauf an, wer wem begegnet.

Ich hab vieles was ich an einer Frau mag, aber irgendwie nicht die Seele, weil sie mir ohne all die anderen Merkmale, zu fremd scheint.

Ist fraglich, ob die Seele eines Menschen ein Geschlecht hat, oder nicht bei Frau und Mann sehr ähnlich und vielleicht noch am Ehesten das ist, was Mann und Frau besser als alles andere sehr stark verbindet.

Ich bin auch nicht der Typ der Frauen nicht versteht, im gegenteil, ich kann sie sehr gut manipulieren und durchschauen, problem ist nur, mir gefällt nicht was ich drinnen vorfinde.

Klingt so, als wären alle Frauen gleich und würden einen "wahren Kern" verbergen. ":/

Vll. denken Frauen im inneren genauso über uns Männer, ich weiß nicht, aber ich fühl mich so als könnte ich keine Seelenverwandtschaft mit ner Frau haben.

Irgendwie pauschalisierst du sehr stark.

Eine Erweiterung meiner beschränkten männlichen Perspektive bestimmt, aber ich glaub wir können nicht eins werden, weil wir uns irgendwie immer abstoßen. Ist das schlimm ? ich glaub nicht, vll. sogar besser...

Ich denke, "Anziehung" und "Abstoßung" gehören irgendwie zu jedem Prozess im Leben – Bewegung halt.

was ich eigentlich sagen wollte, wenn du ein Mädchen bist, haste mein Respekt für diese ,,männliche'' Art zu den denken, biste ein typ, dann biste leider nur einer von vielen.

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was an meiner Art zu denken besonders "männlich" oder "weiblich" ist. Im Übrigen messe ich mich weniger an anderen, als an mir selbst und dem, was ich persönlich für richtig halte.

_CTs1unamxi_


Meint ihr, ihr geht noch einen langen Weg?

Um diese Frage zu beantworten, müsste man erstmal das Ziel wissen.

S)etzxen6


Mir wurden keine Denkmäler gesetzt, und mein Name wird bald vergessen sein, doch ich habe jemanden geliebt, mit Herz und Seele, und das war mir immer genug. (aus: Wie ein einziger Tag)

Oh mein Gott. Oh mein Gott. Ich stehe in Ehrfurcht vor diesem Leben und habe das Gefühl, ich bin der Hase und es ist der Fuchs.

_yTsu6namix_


die einzige sicherheit ist die unsicherheit

Das klingt ganz schön schmerzbefreit und macht die Männer bestimmt verrückt. ;-)

Y!anhgYxin


gibt es ein ziel ? :-/

S{etz%enx6


Um diese Frage zu beantworten, müsste man erstmal das Ziel wissen.

Dann frage ich anders: Gehst du noch lange?

Yoang"Yixn


Das klingt ganz schön schmerzbefreit und macht die Männer bestimmt verrückt

;-D

ach ja schmerzbefreit klingt gut....... ;-) :)z

Y9ang:Yixn


Gehst du noch lange?

was ist zeit überhaupt ?

eine illusion ? :=o

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH