Die Logik vom Glücklichsein

_)Tsunlaxmi_


Look into it and look through it. Get your thoughts and feelings straight – and you're good to go.

_dTszunaDmi_


And, of course, you will probably not get where you want to get.

_QTsBunamix_


Ich baue mir jetzt eine leckere Nudelsuppe, denke ich zumindest.

Ich habe einen Herd, eine Pfanne, Wasser, Nudeln, Tomaten, Tomatenmark, Sojasoße, Salz und Chilipulver. Das könnte funktionieren.

_ATsu)namxi_


Ach ja, Bio-Eier habe ich auch noch.

_!T"sunamxi_


Manchmal gehen mir die anderen Leute alle auf den Sack, aber wenn ich ganz alleine wäre, wäre es auch irgendwie langweilig.

_STsun~ami_


Ich muss sagen, die Plörre, die ich mir da gerade zusammenbraue, sieht gar nicht so schlecht aus.

_oTsufnamxi_


Hmm, gar nicht schlecht. Ein bisschen Knoblauch, ein Bund Frühlingszwiebeln oder angebratene Zwiebeln oder Paprika würden dem Ganzen noch den richtigen Kick verleihen. Wenn das Ganze richtig gut wäre, dann würde ich es gerne mal [[http://www.youtube.com/watch?v=1LwAJSXdnBo Gordan Ramsay in Hell's Kitchen]] servieren. Und wenn er dann sagen würde "Fuck off.", dann würde ich ihm sagen "Fuck yourself off. Das kann man essen."

_ TsuUnami"_


Weiter.


Schönen Tag allerseits. *:)

SMetzexn6


Ich wünsche euch allen ganz viel Glück.

Dass ihr euch über etwas freuen und Leichtigkeit genießen könnt.

Dass ihr hoffnungsvoll seid und wenig mutlos.

Dass ihr jemanden habt, der zu euch hält, wenn es euch nicht gut geht.

Jemand, der bedingungslos da ist.

Mein Leben ändert sich gerade ganz immens und ich habe zum ersten Mal das Gefühl, in die Nähe der Spur zu kommen, in die ich möchte. Ich schlittere schon an ihrer Kante und ich glaube, mit ein bisschen Zutun komme ich hinein. Ich habe nun anhaltend seit zwei drei Wochen das Gefühl, gewisse Dinge hinter mir gelassen zu haben. Der Abschied ist nicht mehr aufzuhalten und ich spüre, wie ich gesunde und mir selbst begegne. Es ist kein großes Glücksgefühl, aber es ist auch nicht getrübt von Wehmut. Es ist viel eher eine Form der Zuversicht, die mich ergreift und auch ein Selbstvertrauen, das mir bis jetzt unbekannt war.

Ich bin mein eigener Mensch geworden. Sicherlich habe ich auf diesem Weg Menschen verlassen und ihnen wehgetan oder werde es im Zuge dieser Entwicklung noch tun, aber auf lange Sicht ist es der einzige Weg, um überhaupt zu gesunden und bestehen zu bleiben.

Es scheint, dass die Phase der Risiken vorbei ist. Ich habe die Grenzen ausgelotet und kenne sie jetzt besser. Das Glück ist, sich sicher in einem selbst zu fühlen.

Noch immer habe ich Angst vor vielem, aber ich kann mit mir selbst über diese Angst sprechen und sie mir eingestehen.

Ja, ich habe Angst. Aber solange ich mich habe, kann gar nichts derart schlimmes passieren, dass es mich seelisch umbringt.

Ich ruhe in mir selbst. Das bringt eine gewisse Skrupellosigkeit und Härte mit sich, aber genau diese garantieren, dass ich meine Kräfte effizient einsetzen kann: Und -entgegen aller Härte und Skrupellosigkeit- vor allem für andere!

Mein erster Beitrag in diesem Faden war am 28.02. Er enthielt unter anderem folgendes:

Dafür brauche ich Respekt und Achtung vor mir selbst, denn mit meiner eigenen Kraft kann ich fair und tätig sein.

Glück für mich? Mit mir selbst im Reinen zu sein. Das ist ein Prozess, kein Zustand, und ich bin froh, ihn zu durchlaufen.

Genau an diesen Punkt kehre ich jetzt zurück. In der sechsmonatigen Umlaufbahn habe ich mehr als einmal mein Leben riskiert. Habe einen Mann verlassen. Eine Schwangerschaft riskiert. Drogen genommen, vor einem OP gesessen, um meine Familie geweint, gearbeitet. Jetzt bin ich am Anfangspunkt, aber nicht wie damals, sondern nach all diesen Erfahrungen. Es ist ein gutes Gefühl.

Das ist mein Glück.

_8Tsurnamix_


We shall not cease from exploration, and the end of all our exploring will be to arrive where we started and know the place for the first time.

Gehe mit Frieden. :)*

M)ugdrxa


Ich wünsche euch allen ganz viel Glück.

Dass ihr euch über etwas freuen und Leichtigkeit genießen könnt.

Dass ihr hoffnungsvoll seid und wenig mutlos.

Dass ihr jemanden habt, der zu euch hält, wenn es euch nicht gut geht.

Jemand, der bedingungslos da ist.

:)_ es soll auch zu dir kommen..

M?u$dZra


tsunami....man lässt die dame immer zuerst... ;-D

_,Ts+unamxi_


Zu spät. ;-D

_wTsunqami"_


Ist es zu spät?

MBu5drxa


ne....

In jeder Sekunde ist doch ein Neuanfang für den nächsten Moment.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH