Die Logik vom Glücklichsein

SSetzjenx6


Geld?

_JTsWuniami_


Glück ist für mich mit Geld nicht aufzuwiegen. Mit Geld kann man sich alles Mögliche kaufen, auch reisen, aber das bedeutet für mich nicht Glück.

Wie bereits vormals erwähnt, bedeutet Glück für mich in erster Linie körperliche und geistige Gesundheit, wobei ich der geistigen Gesundheit einen bedeutend höheren Stellenwert zurechne.

Ein gesunder Körper und ein gesunder Geist sind meines Erachtens die Grundlage für Glück, ggf. vielleicht sogar schon die Vollendung.

Wieviel Geld man dazu braucht? Nicht so viel.

Sletz.en6


Geld macht reicher, aber es macht nicht das Leben reicher.

Natürlich ist es wichtig und großartig, mit sich selbst im Reinen zu sein.

Aber ich kann mich nicht davon freisprechen, dass mein größter Reichtum doch die Zuneigung ist, die ich durch andere erfahre.

_rTsunUami_


Geld macht reicher, aber es macht nicht das Leben reicher.

Geld ist in erster Mobilität, und Mobilität ist gut, entbindet aber nicht der Frage, wieviel Mobilität man braucht, um... sagen wir mal, reich und glücklich zu sein.

Natürlich ist es wichtig und großartig, mit sich selbst im Reinen zu sein.

Mit sich selbst in Frieden und Einklang zu sein, ist zumindest sehr hilfreich bei allen anderen Dingen. (nebenbei: das ist hauptsächlich eine geistige Leistung, welche grundsätzlich keines Geldes bedarf)

Aber ich kann mich nicht davon freisprechen, dass mein größter Reichtum doch die Zuneigung ist, die ich durch andere erfahre.

Zuneigung ist für mich auch wichtig. Welche Art von Zuneigung? Weniger die Zuneigung von anderen, sofern ich die denn erfahre, als viel mehr jene, die ich für andere empfinde. Meine besondere Zuneigung gilt ehrlichen und lächelnden Menschen, wobei man beide Qualitäten oftmals nicht gleichzeitig antrifft.

_{TsLuna%mi_


Geld ist in erster Linie Mobilität,

_/Tsunadmix_


Ich weiß zum Beispiel, dass ich leiden werde, krank werden werde und sterben werde. Ebenso weiß ich, dass ich auch Leid, Krankheit und Tod verursachen werde. All das tue ich bereits und habe es getan. Alles nur eine Frage dessen, wie bewusst man sich dessen ist.

Das alles wird aber nicht früher eintreten und nicht in einem größeren Maße, als ich mir dessen bewusst bin, und das abwende, was abzuwenden ist.

Y<andgxYin


Was macht euer Leben reicher?

stille.......liebe........gesundheit........wissen.

Y2angRYxin


Geld macht reicher, aber es macht nicht das Leben reicher.

Natürlich ist es wichtig und großartig, mit sich selbst im Reinen zu sein.

Aber ich kann mich nicht davon freisprechen, dass mein größter Reichtum doch die Zuneigung ist, die ich durch andere erfahre.

:)^

geld schafft mehr möglichkeiten aber auch unfreiheiten........was man besitzt muss ja auch beschützt werden ;-)

_6TsunSamix_


Das alles wird aber nicht früher eintreten und nicht in einem größeren Maße, als ich mir dessen bewusst bin, und das abwende, was abzuwenden ist.

Das Leben im Allgemeinen besteht aber aus Allem. Es ist alles ein evolutionärer Lernprozess – für alle und jeden. Es gibt nicht per se ein gut oder schlecht. Mit der Zeit lernen wir einfach nur, was schädlich und schmerzhaft ist – einige schneller, andere langsamer und manche anscheinend gar nicht. Wer Schaden und Schmerz verursacht, ist im Grunde kein schlechter Mensch, sondern einfach nur ein dummer, der seine Lektionen noch nicht gelernt hat.

Teils sind wir einfach nur zu doof, voll bewusst, in Wort und Tat, mit Gedanke und Gefühl nach dem Gegenteil von

Leid, Krankheit und Tod

zu leben

YoangYxin


Wer Schaden und Schmerz verursacht, ist im Grunde kein schlechter Mensch, sondern einfach nur ein dummer, der seine Lektionen noch nicht gelernt hat.

:)^

verliert man die angst vor dem tod fängt das richtige leben an ohne begrenzungen......

_:TsunAaxmi_


Lernen.

Y;angxYin


Fallen.

_NT5su$naWmix_


Der schlechteste Schüler bezahlt nicht mit seinem eigenen Leben, sondern mit dem Leben anderer.

Yea]ngYixn


Stimmt.

_ Tsunxami_


Weiter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH