Die Logik vom Glücklichsein

_}Tsunaxmi_


Aber auch der drohende Tod anderer lässt einen reifen und zu sich finden.

Manchmal ist es das einzige, was einen reifen lässt.

Sretzexn6


Wenn man spürt, dass die eigenen Eltern sterblich sind, wird man stärker geboren als bei der Geburt.

S@etUzen6


Was wäre das Leben bloß ohne Freunde?

_lTJsunaHmi_


Leben und Liebe haben sehr viel miteinander gemeinsam.

Genaugenommen geht es weder ohne das eine, noch das andere.

Und das hat einen sehr, sehr guten Grund.

Ohne umfangreiche Umschweife will ich es kurz erläutern:

Was ist die Alternative zu

Leben und Liebe

?

Y"anZgYixn


stille und freiheit ":/

SPetzben6


Nichts.

_YTsun0amix_


Auch gute Feunde sind letzen Endes ein Liebesakt.

Natürlich würden mich einige Menschen jetzt als "Schwuchtel" oder "Schlappschwanz" bezeichnen, weil ich Freunde habe, aber die können mich alle mal am Arsch lecken.

YYangNYixn


Nichts ist gut :)^

Y\angY6in


aber die können mich alle mal am Arsch lecken.

;-D :)^

SYetz)en6


Natürlich würden mich einige Menschen jetzt als "Schwuchtel" oder "Schlappschwanz" bezeichnen

Narren.

Y5anMgYin


der mensch der einen andren beleidigt offenbart seine eigenen ängste und unsicherheiten :)z

fYragnFurso


Schwuchtel oder Schlappschwanz weil du Freunde hast?

Was für Spinner wären das die dich so bezeichnen?

_iTsunxami_


Vielleicht zähle ich nicht so, nicht wegen der Freunde, aber weil ich nicht so der Stecher bin.

_iTsuna mi_


Na ja, ich werd's überleben. Wollte jetzt auch nicht wirklich auf das Thema "Wie bin ich der coole Hengst?"

_nTsuanaxmi_


Sagt euch Rückendeckung etwas? ":/ %-| ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH