Die Logik vom Glücklichsein

_OTsuSnamxi_


Interessante Theorie. :)^

YnangYxin


Danke *:)

Das frage ich mich häufig

SN. wawllisxii


schätze du hast recht, ist scheinbar selten flächendeckend aber viele haben Bereiche in denen Leid gesucht oder festgehalten wird ... möglicherweise ist das auch gar net soo krank wie's klingt ;-D (denk da auch oft drüber nach ohne bisher den ganzen Mechanismus zu durchschauen aber ich vermute das soll ne Art von leicht paradoxem Selbstschutz darstellen)

Jkes*texm


War heute nach der Arbeit gefühlte und wahrscheinlich auch nur reale 3 Minuten beim Optiker.

Ach die Optiker, die Optiker - manche sind wirklich nicht die hellsten. Vor zwei Monaten beim Apollo - puh, mein lieber Scholli! Die war echt %:|

... Wobei die Apotheker stehen den Optikern auch in nichts nach.

.............. Und die Ärzte möchte ich schon fast gar nicht erwähnen.

J[estexm


Mir ist heute folgendes durch den Kopf geschossen: "Das intelligente Böse fühlt sich irgendwie angenehmer als die gutmütige Dummheit".

Ich kann langsam die Dummheit nicht mehr ertragen, sowohl bei mir selbst, aber vor allem naturgemäß bei Anderen.

Deswegen ein kleines Gebet vor dem schlaffen gehen. Bete bitte mit.


Lieber Gott

Lass uns nicht dumm sterben!!!

Dummheit geht dir doch selbst auf die Nerven.

Wir versprechen fleißig zu lernen.

Und wir lernen, um glücklich zu werden.

Aaaamen

J>eswt1exm


Vielleicht könnte uns Lewian erklären, was Dummheit und Klugheit ist (nach Lewians Kriterien ... wenn denn sie/er sie überhaupt hat ":/ )

... oder du Tsunami?

_FTsuna{mi_


Schönes Gebet. :)^

_iTs'unamxi_


[[http://www.youtube.com/watch?v=d6wRkzCW5qI Klassiker]].

J<estxem


Faszinierend ist, dass der Mensch sehr genau weiß, was ihn selbst oder andere unglücklich macht, er aber, im Umkehrschluß, anscheinend nicht darauf kommt, und nicht tut, was ihn glücklich macht.**

Tsunami, nix verstehen, du erklären .... bitte!

J!estQem


Gute Nacht

:-) zzz

_HTsuOnasmi_


Mit [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/416414/10490391/ Dummheit]] habe ich mich schon mal beschäftigt.

Sk. walhldisixi


Faszinierend ist, dass der Mensch sehr genau weiß, was ihn selbst oder andere unglücklich macht, er aber, im Umkehrschluß, anscheinend nicht darauf kommt, und nicht tut, was ihn glücklich macht.

das ist doch gar keine absolute Tatsache, verdammt oft weiß man net so recht (oder will net wissen^^) was einen grad unglücklich macht und oft weiß man doch sehr wohl was einem grad die Endorphine ins Gehirn haut.

_|TsIunWami_


das ist doch gar keine absolute Tatsache, verdammt oft weiß man net so recht (oder will net wissen^^) was einen grad unglücklich macht und oft weiß man doch sehr wohl was einem grad die Endorphine ins Gehirn haut.

Ja, sicher. Man kann es auch so sehen.

Irgendwie erinnert mich dein Beitrag an guten Sex in einer schlecht laufenden Beziehung.

_[Tsun;axmi_


YangYin

Ist es vielleicht so das der mensch sich im leid wohler fühlt als im glück... ??? ?

Ich denke, ich kann es erklären.

Erstmal das Naturprinzip: Nichts erhält sich von selbst.

So sehr es für eine Blume oder ein Tier noch gelten mag, so wenig gilt es für einen Menschen.

Wer nichts tut oder sehr wenig, der wird dem Verfall zu Teil und wird unweigerlich leiden. So ist das Gesetz des Lebens.

Nichts zu tun, und somit zu leiden, ist sehr einfach.

Etwas zu tun, um glücklich zu sein, ist sehr viel schwieriger.

Leiden ist einfach.

Sh. wazllisxii


Irgendwie erinnert mich dein Beitrag an guten Sex in einer schlecht laufenden Beziehung.

:-o ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH