Die Logik vom Glücklichsein

ftraUgnur;so


Ja, Gelassenheit mit dem Thema Tod ist sicher hilfreich. Akzeptieren , dass man nicht alles bestimmen kann, aber den Teil den man bestimmen kann mit Leben auszufüllen und das Beste daraus zu machen.

_cTsunafmxi_


D'accord. :)^

S\etzeqn6


Auch wenn der Tod ein "Nichts" ist, hat er das Talent, einem beizubringen, dass das Leben "Etwas" sein sollte – etwas anderes als nichts. Mit anderen Worten, das Leben sollte viel sein.

:)z :)^ Genau das.

Was genau und wieviel genau, das muss dann jeder für sich selbst entscheiden. Und ja, natürlich tun wir das.

:)=

Zwei Fragen, die ich mir in letzter Zeit öfters stelle:

Was habe ich schon erlebt? Diese Frage habe ich mir gründlich beantwortet.

Was möchte ich noch erleben? Ich weiß, dass es hier im Faden einige Verfechter der organisierten Planlosigkeit gibt. ;-) Ich zähle mich allerdings nicht dazu. Es gibt durchaus Dinge, die ich gerne noch erleben würde, wobei sie nicht als "Endziele" zu betrachten sind sondern eher als Meiler, die ich gerne passieren würde, falls denn meine Lebensstrecke zufällig (so zufällig wie eben vieles im Leben ist) da lang führt.

Yhang`Yin


Ja, Gelassenheit mit dem Thema Tod ist sicher hilfreich. Akzeptieren , dass man nicht alles bestimmen kann, aber den Teil den man bestimmen kann mit Leben auszufüllen und das Beste daraus zu machen.

fragnurso

der satz des tages @:) *:) :)=

YuanxgYin


setzen6

Merkwürdigerweise ist das bei mir nicht so. Ich finde es sehr beruhigend zu wissen, dass ich irgendwann mal gehe. Für mich strahlt der Tod sehr viel Geborgenheit aus und zugleich fühle ich das Leben besonders intensiv, wenn ich meine eigene Sterblichkeit bedenke.

ich sehe das auch so........ :)z *:)

SaetzEen6


Hallo YangYin! @:) :)_

Hoffentlich geht es dir gut! @:)

Übrigens habe ich vorhin festgestellt, dass mein Reh wohl in die Freiheit gezogen ist. Es ist fort. Sicherheitshalber habe ich ihm noch Milch und Maulwurfserde, sowie ein paar Zweige Hainbuchenhecke hingelegt, aber ich habe das Gefühl, dass er endgültig fort ist.

Tschüss, Reh! Viel Glück draußen. Orientier dich Richtung Norden in die Wälder, südlich sind Bundesstraßen. x:)

Ygang%Yin


Hallo setzen6 :)_ *:)

du scheinst ja richtig idyllisch zu leben x:)

so so bambi ist zurück in die weiten wälder geeilt ;-) .........wie schön @:)

_/TsunMamix_


Vielleicht sollte man wirklich jeden Tag so leben, als wäre es der letzte, und vielleicht sollte man das mit einer gewissen Nachhaltigkeit tun. ;-)

YOangYixn


:)= :)= :)= :)= :)= :)= :)=

genau

S#etFzenx6


Vielleicht sollte man wirklich jeden Tag so leben, als wäre es der letzte

Mit diesem Lebensmotto kann ich nicht viel anfangen, weil ich, würde ich es befolgen

a) in einem Jahr 200 Kilo wiegen würde

b) pleite und verschuldet wäre

c) eine Menge Feinde hätte

d) eine Menge Straftaten begangen hätte

deshalb ist dieser Zusatz durchaus wichtig:

vielleicht sollte man das mit einer gewissen Nachhaltigkeit tun.

:)z

YYanghY}in


:)^

der zusatz ist natürlich wichtig.......sonst ]:D |-o

_mTsunkamxi_


;-D

fxragnuursxo


Ja, mit sich und seiner Umwelt im Einklang leben, alles andere ist auf Dauer sonst zu anstrengend.

S4etzexn6


Aber man kommt schon ins Träumen...

in einem Jahr 200 Kilo wiegen würde

Jeden Tag Schokolade ohne Ende, dazu Cappuccino und abends Pizza! x:)

eine Menge Feinde hätte

Es gibt eine Menge Leute, mit denen ich noch eine Rechnung offen habe und denen ich so verdammt gerne mal sagen würde, dass ich keinerlei Achtung vor ihnen habe, weil sie auf Schwächeren rumgehackt haben. Auch auf Menschen, die schon auf dem Boden lagen.

eine Menge Straftaten begangen hätte

Darunter definitiv Erregung öffentlichen Ärgernisses (einmal nackt durch ein Stadion laufen!), Geschwindigkeitsüberschreitungen und Diebstahl (einfach mal die bescheuerte Edel-Konditorei in der Nähe überfallen und die Pralinen dann in der Fußgängerzone verteilen).

Wenn heute allerdings tatsächlich mein letzter Tag wäre,würde ich all dies nicht tun, sondern ich würde einen Menschen anrufen um ihm zu sagen, dass ich ihn gerade liebe und dass ich mich sehr darüber freue, ihn zu lieben.

Y%angYxin


Wenn heute allerdings tatsächlich mein letzter Tag wäre,würde ich all dies nicht tun, sondern ich würde einen Menschen anrufen um ihm zu sagen, dass ich ihn gerade liebe und dass ich mich sehr darüber freue, ihn zu lieben.

Setzen6

was für ein toller wunderschöner satz :)_ x:) :)=

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH