Die Logik vom Glücklichsein

S$etzeno6


dass nichts unentwirrbar ist

Darüber habe ich mal ein Gedicht geschrieben, für das ich immerhin 15 Punkte bekommen habe. ;-D

_rT%sunxami_


:)^

Gut für dich, dass deine Lehrerin es für dich entwirren konnte. ;-)

_hTsunaxmi_


War ich jetzt gemein? Sollte nicht so gemeint sein.

Spet%zen6


Ich habe dich bisher nie als gemein empfunden. :|N

x:)

_OTs+unam!i_


Gut, dann kann ich ja beruhigt weitermachen. ;-D

SUeotz,en6


Meine Absolution hast du. ;-D

_RTs?un=ami_


Ich denke immer noch über zwei Begriffe nach:

Verdienen

und

Wesen

Keinesfalls denke ich, dass wir hier eine Lösung finden werden, und gleichzeitig denke ich, dass es sehr wichtige Begriffe mit einer sehr tiefen Bedeutung sind.

f5rMagnrursxo


Verdienen ist eine sehr persönliche Ansicht.

Wer verdient was, ist das gerecht so?

Jedes Wesen hat seine eigene Persönlichkeit.

_!Tsun-axmi_


Ja und Nein.

Wann hat man etwas wirklich verdient?

Und was ist das eigene Wesen?

flraIgnurxso


Wann hat man etwas wirklich verdient?

Das ist eine ganz persönliche Ansicht.

Was habe ich verdient, was hat der Andere verdient?

Ist das Leben gerecht?

Jeder Mensch ist ein eigenes Wesen,

aber auch Tiere sind eigene Wesen, auch wenn sie sich dessen nicht bewußt sind.

_VTjsWunamix_


Ich denke, dass ich etwas essen und schlafen sollte. Das ist der Plan.

f[r?agqnxurso


Aber nicht zu schwer essen, sonst liegt es wie Blei im Magen und du kannst nicht schlafen.

_8Ts%unamix_


Das Essen war essbar.


Gute Nacht. *:)

forag'nurso


Gute Nacht *:)

fFrEagn]urxso


Guten Morgen.

Schönen Sonntag *:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH