Die Logik vom Glücklichsein

fUragn`uerso


Ja, den Anderen respektieren, das fehlt oft. Den Respekt den man selber erwartet , sollte man auch seinem Gegenüber zollen.

_.Tsubnami_


Respekt ist in erster Linie keine Frage dessen, ob jemand Respekt verdient hat oder nicht, sondern dessen, ob man ein respektvoller Mensch ist.

Und in jedem Fall gibt es Dinge, die nicht respektabel sind.

f>ragn8urso


Es gibt viele Dinge die nicht respektabel sind. Manchmal sind auch Menschen nicht respektabel, ihre Verhaltensweisen sind inakzeptabel.

_)Tsun?ami_


Das stimmt.

_|Tsun@ami_


Die simple Regel ist:

Wenn man sich selbst und andere nicht mehr anschauen kann, dann ist irgendwas verkehrt.

fCragcnursxo


Morgens noch in den Spiegel schauen zu können ist sicher erstrebenswert.

_CTsunKami_


Ich denke, es bedarf Einiges, um sich selbst und anderen in die Augen zu schauen, ohne gleich zurückzuzucken und sich abzuwenden.

Verdammt, verdammt viel.

_/Ts)unamxi_


Es ist ein faszinierendes Ereignis, wenn man einem Menschen ganz tief in die Augen blickt, und daraus erklärt sich Einiges.

f:ragnqursxo


Ich werde jetzt meine Augen erstmal schließen.

Gute Nacht. *:) zzz

_LTsunwamxi_


Habe ich es in diesem oder einem anderen Faden geschrieben:

In manchen Augen kann man die ganze Welt sehen.

_rTsunaxmi_


Im Zweifel sind es die eigenen Augen.

M~udr&a


Grüsse von herzen

an

tsunami den fadenherr.... @:) :)_

und grüsse an yang x:)

_MTsunxami_


Keine Eile vonöten.


Schönen Tag allerseits. *:)

_zTsunaNmi_


urgs, vonnöten natürlich

(Hätte ich mir mal lieber mehr Zeit gelassen.)

_zTsgunamxi_


Weiter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH