Die Logik vom Glücklichsein

_DTsunaxmi_


Die meisten Menschen wollen eine Beziehung eingehen oder aufrechterhalten, weil sie nicht alleine sein wollen und können. Das gleicht einer blinden Wut, welche jeglichen Respekt und Anstand aus den Augen verliert. Gar nicht intelligent, geschweige denn, prinzipientreu.

fxragnu;rso


Man sollte schon alleine sein können, auch wenn es zu zweit schöner ist.

_'Tsun.a*mi_


Zweisamkeit, Gemeinsamkeit, schön und gut, aber zu welchem Preis?

_9Tsubnamxi_


Wenn beide sich schätzen, achten und lieben, dann haben wir schon so etwas wie einen Idealfall. Wenn es jedoch nicht so ist, dann haben wir oft das Problem, das wir es nicht akzeptieren können.

_>TsuLnami_


Und zudem werden wir auch noch verletztend und schädlich, weil wir nicht akzeptieren können, dass zwei Menschen eben nicht in Harmonie, sondern getrennter Wege gehen.

fxragnBursxo


Das ist wichtig, dass man sich achtet und liebt und Respekt voreinander hat. Wenn einer auf den anderen herab sieht, kann es nichts werden.

_gTsu4nami_


Ich denke, das ist wichtig. Auch und gerade in einer Beziehung, dass jeder immer frei ist, seiner ganz eigenen Wege zu gehen.

_dTsunaXmxi_


Schon ein großes Jammertal, wie wir anderen Menschen begegnen und sie verabschieden.

Man muss sich doch in Frieden begegnen und auf der selben Art verabschieden können.

So zumindest meine Meinung.

_*TsuMna7mix_


Man kann doch nicht halten, was man nicht halten kann. Es sei denn, man wendet Gewalt an, und das ist erbärmlich. Zumindest ist das dann keine Liebe.

fKr;agn>urso


Frei sollte man sein, eine Beziehung einzugehen ist eine freiwillige Entscheidung.

Man sollte sie eingehen weil man es will.

Emotionen können leicht ins negative umschlagen wenn sie auf keine Erwiderung treffen. Was natürlich unsinnig ist, es bringt nichts , nur Leid.

_WTs=u/n<amix_


Ja, in erster Linie sollten wir frei sein – niemand ein Knecht, niemand ein Peiniger. Jeder frei, sich so zu entscheiden, wie er/sie will. Dann können wir über Liebe sprechenen, nicht vorher.

f"ragFnurxso


Liebe sucht die Nähe freiwillig, von beiden Seiten, erzwingen lässt sich da nichts.

_?T3sunaQmni_


Liebe sucht die Nähe freiwillig, von beiden Seiten, erzwingen lässt sich da nichts.

Erstmal gebe ich dir Recht.

Und dennoch beweist die Realität oftmals anderes. Viele Beziehungen basieren auf Schwäche bzw. Abhängigkeit. Ob das jedoch glücklich ist, das wage ich sehr stark zu bezweifeln.

_eTskunaMmHi_


Und natürlich habe ich in keinster Weise gesagt, ob Frauen oder Männer mehr abhängig sind.

fUragnuWrxso


Ich denke glücklich wird dann keiner in so einer Beziehung.

Ich gehe jetzt ins Bett. Nicht ganz freiwillig, aber ich muss morgen früh aufstehen *:) zzz

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH