Die Logik vom Glücklichsein

_uTsuynxami_


Lewian

Warum ist es so schwer fuer uns, uns innerlich unabhaengig zu machen? Wir muessten doch nicht notwendig leiden, nur weil jemand anders von uns enttaeuscht ist? (Aber ich sage "wir", weil ich das genauso kenne.)

Natuerlich koennen wir nie "wirklich" unabhaengig sein. Der Mensch ist immer abhaengig von anderen Menschen, und die vielleicht groessten Gluecksgefuehle entstehen auch aus dem "Miteinander". Oder?

Alles richtig und ein sehr wichtiger Punkt. Es gibt diesen einen Spruch "Ich ziehe es vor, keine Gesellschaft zu haben, als eine schlechte." Die Realität weist jedoch ein ganz anderes Bild auf. Menschen sind Herdentiere. Eine Beziehung oder zumindest eine Gruppenzugehörigkeit hat höchste Priorität. Das ist oft nicht gewählt, sondern ein simpler Instinkt – man möchte einfach nicht alleine sein. Obwohl dieser Gedanke nachvollziehbar und sinnvoll ist, nimmt er in der Realität oftmals kuriose, wenn nicht sogar fragwürdige, Formen an.

_uT&sunaxmi_


Jestem

Ich habe mir überlegt wofür ich lebe und festgestellt, dass ich keine Antwort darauf brauche.

Das klingt gut für mich. Denn meines Erachtens ist es nicht wichtig, dass man niederschreibbare Gedanken hat, sondern lebbare Gefühle. Das zweite inkludiert das erste.

_<Tsunavmi_


Wie viele Nicks hast du denn eigentlich? Warum möchtest du, dass wir hier an deinem Leben teilnehmen oder was davon erfahren?

Ich könnte eine Armee von Antworten aufbieten, doch die einfachste und ehrlichste ist, zu sagen: Ich weiß es nicht.

_?Tsun=amxi_


Das Herz hat seine Gründe, von denen der Verstand nichts weiß

Tja, genau diese Gedanke macht mich die letzte Zeit wahnsinnig.

Ich denke, wenn der Satzt stimmen sollte, dann ist der Verstand einfach zu blöd und unreflektiert.

Jeder Mensch hat ein Herz und einen Verstand – Grundausstattung.

Das Herz ist nichts anderes als Gefühle, der Verstand wiederum ist eine Mischung aus Gedanken und Gefühlen.

Gedanken sind das eine, Gefühle das andere.

Wenn man es ganz genau nimmt, dann dreht sich im Leben alles um Gefühle.

1-/Qaxll


nami, Grundausstattung, ...haste da nicht was vergessen. Wie sieht es mit der Seele aus!? Körper-Geist-Seele ...das ist meiner meinung nach die Grundausrüstung. Was wir nun damit machen ist uns überlassen. Der körper ohne Geist sowie ohne Seele ist tot. Der körper mit geist, jedoch ohne seele; ...patient in der klapssmühle! (plakativausdrück) körper geist und seele ...na das könnten wir sein die hier schreiben. Doch nachwievor sind wir es die unser Leben gestalten, der eine ohne geist, der andere ohne seele. Was und wie sich das darstellt sehen wir doch.

_}T"sunam'ix_


1/all, es gibt Kulturen, die leben ohne Gott und ohne Seele. Man müsste ihnen erst beibringen, was ein Gott oder eine Seele ist, damit sie dafür eine Verwendung finden.

Soweit es mich betrifft, arbeite ich lieber mit Begriffen, deren Bedeutung konsistent ist und nicht üblicherweise nur für Menschen mit bestimmter kultureller Prägung eine Existenz bzw. Bedeutung haben.

Für mein Verständnis und meinen Sprachgebrauch ist somit das, was der eine oder andere als Seele bezeichnen würde, im Herzen (= Gefühle) beinhaltet. Das heißt, ich sehe keine Seele außerhalb der Gefühle eines Menschen.

Den Geist (für mich: Gedanken und Gefühle) sehe ich wiederum als Mittel des Verstandes.

Somit übersetzt sich dieser Satz von dir

Der körper ohne Geist sowie ohne Seele ist tot.

für mich in

Der Körper ohne Verstand sowie ohne Gefühle ist tot.

Trotz der unterschiedlichen verwendeten Begriffe, meinen wir eventuell exakt dasselbe. Das lässt sich aber nicht abschließend klären, was wahrscheinlich daran liegt, dass es schwierig ist, dass du mir erklärst, was du unter Seele verstehst, und ich dir, was ich unter Gefühlen verstehe.

Vielleicht ein weiteres sprachliches Beispiel. Was du eventuell als

beseelter Geist

bezeichnen würdest, würde ich vermutlich als

verständiges Herz

bezeichnen. Ist das nun dasselbe oder etwas ganz anderes? Vermutlich liegt die Wahrheit, wie so oft, irgendwo dazwischen. ;-)

_iTs]unaGmxi_


1/all

We shall not cease from exploration, and the end of all our exploring will be to arrive where we started and know the place for the first time.

Ich erläutere mal mit Worten aus der Wikipedia, die es meines Erachtens recht gut ausdrücken, und dir wahrscheinlich gefallen werden:

Großes Misstrauen bringt Eliot dem Fortschrittsgedanken entgegen, der im Zeitalter der Moderne eine große Rolle spielte. Teilweise liegt dies daran, dass er eine strenge Aufteilung der Zeit in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ablehnte und transzendentalere Vorstellungen von der Zeit hatte. Die Vergangenheit und die Zukunft sind für ihn immer auch mit in der Gegenwart enthalten. Zeit ist für ihn nicht ohne einen Bezug zu Ewigkeit denkbar, Geschichte nicht ohne einen Bezug zu Gott. Weltlicher Fortschritt beruht daher für ihn auf den falschen Werten; er ist stets an der Zukunft orientiert, was in Eliots Gedankenmodell jedoch keinen Sinn ergibt und im Gegenteil dazu führen kann, Menschen blind für wichtigere Werte zu machen.

_ZTsunzami_


Habe gerade in meiner Ghetto-Gegend einen Typen mit einem schwarzen T-Shirt gesehen. Auf der Rückseite stand in silbernen und glitzernden Lettern: Hauptstadtrocker.

Vielleicht sollte ich mir auch sowas zulegen. ":/

Allerdings denke ich, dass mir ein T-Shirt mit [[http://aachen-vampires.de/cms/images/stories/grafiken/smilie.jpg sowas]] besser stehen würde.

YDangxYin


@ _Tsunami_

Weder noch ;-) kreire doch dein eigenes logo.Etwas was für deine persönlichkeit spricht *:)

j#uqnixper


Vielleicht sollte ich mir auch sowas zulegen.

%:| :|N

_iTs1unamix_


Ja, stimmt, alles Mist. Ich überleg' mir was anderes.

_RTsunIamix_


Der vernünftige Mensch passt sich seiner Umwelt an. Der unvernünftige Mensch erwartet, dass sich seine Umwelt ihm anpasst.

Deshalb geht jeder Fortschritt vom Unvernünftigen aus.

__Tsunanmix_


Sprechen wir mal über Gefühle!

_pTs`unamBi_


Die Logik vom Glücklichsein ist die Logik von Gefühlen.

Cohan[ce0x07


Logik von Gefühlen? ":/

Gefühle sind für mich das unlogischste (bis auf wenige Ausnahmen), was ich mir vorstellen kann. ;-) *:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH