Die Logik vom Glücklichsein

_1Ts]unaymix_


Huch, geht ja plötzlich alles wieder. Und ich habe immer noch Hunger. >:(

_fT~suna:mxi_


Werde schlafen gehen.

Gute Nacht. *:)

_wTrsunamxi_


Wünsche einen schönen Tag. *:)

_PTsJuniami_


Neuer Tag, neue Versuche.

Sehen-Update

Das Lernen hört nicht auf. Mit den optischen Sinnwahrnehmungen von gestern und heute kann ich weiterarbeiten. Werde heute nochmal zu meinem Stammoptiker und ihn bitten, ein 50%-Tönungsglas zu zersägen. Auf diese Weise kann ich die Tönung im binokularen Sehen besser simulieren. Schätze, dass ich mich dann entweder für 50 oder 60% entscheiden werde. Irgendwie so. Relativ übersichtliche Entscheidung. Mal sehen.

_TTsu9namix_


stille aushalten kann eine herausforderung sein die wenn man sie geschafft hat glücksgefühle auslösen kann.

Das glaube ich durchaus.

_fTsuMnaxmi_


Was ist das auch, das große Glück? Nur ein Phantom den man hinterherjagd ohne es je gesehen zu haben?

Denke schon. Wobei, so ganz sicher kann man sich da nie so sein. ;-)

_|Tsu}nami_


glück liegt in der veränderung.

Wohl wahr. Wohl liegt das Glück auch im Wachstum und im Aufbau.

_xTsuDnamxi_


Aber was verändern? Sich selber? Die Dinge die einen umgeben? Kann man überhaupt was ändern oder ist das eine Illusion?

Die Buddhisten glauben ja, das alles eine Illusion. Nun macht es aber letzten Endes keinen Unterschied, ob wir das Kind Realität oder Illusion nennen. So oder so, bewegen wir uns darin.

Vielleicht ist das Ändern seiner selbst und seiner Umwelt eine Illusion, vielleicht eine Realität. Es macht keinen Unterschied.

Vielleicht ist es nur ein Glaube, dass wir etwas verändern können, und vielleicht ist auch dieser Glaube nur eine Illusion, aber einen besseren Glauben oder Illusion haben wir nicht.

Alternativ bliebe noch die Schicksalsergebenheit, aber auch dies vermutlich eine Illusion. ;-)

_%Ts#unalmi_


dass alles eine Illusion ist.

_WTs7un1ami_


Machen wir uns nix vor. ;-)

Real oder illusorisch – gehe ich jetzt duschen.

_(TsuLnxami_


Sehen-Update

Na, toll. Mein Optiker konnte sich nicht mehr daran erinnern, dass er mir mal angeboten hat, so ein Tönungsglas zu zersägen. Vielleicht meinte er das damals nur im Scherz. ":/

Die gute Nachricht ist, dass manchmal auch aus Scherzen Realität wird. Mein Optiker rief nämlich gerade an und teilte mit "Es ist vollbracht." :-D

Dann werde ich mal langsam los.

_RTszunamRi_


Denke in letzter Zeit so Einiges über Liebe nach, bezogen auf eine Paarbeziehung. Ein kleines Resümee meinerseits ist, dass gewisse Dinge getan und andere unterlassen werden müssen, und wenn dies nicht möglich ist, es dann einfach nicht passt.

Ganz schön radikal ("müssen") und zudem undefiniert ("gewisse Dinge"). Na ja, daran lässt sich sicher noch feilen.

_0TsuWnam^i_


Sehen-Update

Holy shit. Call me daywalker. 8-) I made tremendous progress.

Habe jetzt zwei Hälften eines 50%-Tönungsglases – gewissermaßen zerbrochene Teile meiner Zukunft. Oder so ähnlich.

Erste Feststellung war, dass selbst 50% nicht ausreichen. Also mehr. Weiß gar nicht mehr, was hell und dunkel überhaupt ist. Aber: Ich habe festgestellt, dass wenn ich ordentlich Tönung draufhaue, ich unglaublich viel besser sehen kann – über alle Distanzen, drinnen wie draußen, Texte, Straßenschilder, KFZ-Kennzeichen, Konturen, Personen, Gesichter – alles. Echt Hammer.

Zwischen 50 und 100% liegt allerdings Einiges. Präzise Mathematik unmöglich, zumal meine Lichtempfindlichkeit links und rechts signifikant unterschiedlich ist. Etwas dunkler im binokularen Sehen ist in Ordnung, zu hell dagegen tödlich. Leider ist das 50%-Glas, welches schon einer eher unüblichen Sonderbestellung bedurfte, das mit der höchsten Tönung, welches ich habe. Behelfsweise konnte ich mit Sonnenbrillen arbeiten, welche üblicherweise einen Tönungsgrad von 75 oder 85% haben. :-D Auch das war sehr hilfreich. :)z

War mal wieder langwierig und anstrengend. Den zweckdienlichen Tönungsgrad habe ich nun nach bestem Ermessen mit 65% bestimmt. Wird wahrscheinlich komisch aussehen, wenn ich im Winter mit Sonnenbrille durch die Stadt laufe. Sei's drum. Wenn es hilft, dann ist in Ordnung.

Verdammt, wenn ich es immer wieder besser hinkriege, werde ich es doch auch mal gut hinkriegen. Es würde mir so Vieles leichter machen, wenn ich wieder klar gucken könnte.

Hoffnung ist da, auch ein bisschen Zuversicht. :-)

Y,anJgYixn


je mehr wissen man angehäuft hat umso schwerer werden scheinbar leichte entscheidungen %-|

man dreht und wendet alles solange bis man die tatsachen nicht mehr klar erkennen kann................gefühle oder die eigene intuition wird überlagert durch teilweise unnützes wissen.

intelligenz hat auf den zweiten blick nichts mit einem fundus an faktenwissen zu tun.........intelligente menschen können dummes tun und dumme menschen richtige entscheidungen treffen. :)z

YbangXYixn


:)= @:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH