Die Logik vom Glücklichsein

_rTsun3ami_


Dir auch, fragnurso. @:)

_OTs$unamix_


Am Klarsten sehe ich, wenn ich die Augen geschlosssen habe, oder wenn meine Augen und Gehirn sehr gut ausgeruht sind, was üblicherweise kurz nach dem Wachwerden oder nach einem Nickerchen der Fall ist. Dann ist das Leben einfach. Und ich merke auch, dass sich diese Einfachheit auf den verbleibenden Teil meines Lebens erstreckt, zumindest auf jene Dinge, welche sich mehr oder weniger abschätzen lassen, weil sie ausschließlich auf meiner Einstellung bzw. Entscheidung beruhen.

Im Laufe des Tages, mit zunehmender Erschöpfung von Augen und Gehirn, ändert sich das. Mir geht die Übersicht verloren und alles erscheint als unendlich viel und schwierig. Habe aber mittlerweile festgestellt, dass dieser "Blick in den Nebel" meine persönliche Illusion ist, nicht das, was ich wirklich sehe, und schon gar nicht das, wie es wirklich ist.

Simplify.

_2T[sunzamRix_


Es sind gar nicht so viele Dinge, die ich tun will und vermutlich werde, obwohl ich schon bemüht bin, sie auch gut zu machen. Ansprüche sind vorhanden, aber nicht über Maß hoch. Sehr übersichtlich. Auch ein erhöhter Schwieriegkeitsgrad (Photophobie in meinem Fall) wird mich nicht abhalten, mein Leben halbwegs gut hinzukriegen. Zumindest ein Versuch.

Sehen-Update

Werde meinen Optiker zur Nachtschicht besuchen, welche er heute hat. Das wird geraume Zeit später am Tag sein. Werde mich nun erstmal der Ordnung widmen.


Schönen Tag allerseits. *:)

YXangYxin


Guten Morgen. Ich liege noch im Bett, fiebrig, krank, müde, verkatert. Draußen scheint die Sonne, ein schöner Herbsttag. Ich bleibe im Bett.

Setzen6

Gute besserung für dich. :)* :°_ ruh dich aus.......das schöne wetter kannst du auch vom bett aus geniessen........fenster weit auf und natur lauschen :)z

_mTsumnamxi_


Hallo, YangYin. @:)

_fTsuznamix_


Nochmal geschlafen bzw. weitergeschlafen. Brauche das gerade und es tut echt gut. Erholter, klarer sehend und akzeptierend werde ich jetzt erstmal was essen gehen.

Dann geht's weiter. :)z *:)

Y{angxYin


Hallo _Tsunami_ *:) :)_

Y9angmYin


hoffentlich klingt das nicht zu pessimistisch :-/ aber wenn man bedenkt das jedes lebewesen sterben muss und niemand etwas mitnehmen kann wie könnte man sich einsam fühlen.

Y[ang|Yin


:)D

_RTsuntamxi_


Mal wieder 'ne gute Pizza Vegetaria für 2 EUR. Das geht schon. Draußen ist es viel wärmer als hier drinnen. Viele Leute schlendern durch den Kiez, viele mit Sonnenbrillen. Da kann ich mit meiner aktuellen Tönung gar nicht mithalten. ;-) Viele sitzen in kleinen Cafés oder sonstigen, kuriosen Läden und frühstücken. Für viele wohl ein Katerfrühstück.

Es ist komisch. Ich habe eine neue Sicht gewonnen, von gestern auf heute wieder etwas dazugelernt, was nur bedingt was mit meinen Brillengläsern zu tun hat, sondern mit verschiedenen Dingen. Das passiert ständig. Insbesondere dann, wenn ich mich intensiv mit irgendetwas auseinandersetze. Und das Faszinierendste ist, dass ich beim Lernen nicht wirklich was dazulerne, sondern immer wieder am selben Punkt ankomme, den ich aber nur schwerlich in Worte fassen kann.

YaanzgYMin


Und das Faszinierendste ist, dass ich beim Lernen nicht wirklich was dazulerne, sondern immer wieder am selben Punkt ankomme, den ich aber nur schwerlich in Worte fassen kann.

_Tsunami_

man sagt doch das wir nichts dazugewinnen können da wir bereits alles besitzen ;-)

_'Tsunxami_


man sagt doch das wir nichts dazugewinnen können da wir bereits alles besitzen

Da ist was Wahres dran.

Y angkYin


:)z

_[T&sunOamix_


aber wenn man bedenkt das jedes lebewesen sterben muss und niemand etwas mitnehmen kann wie könnte man sich einsam fühlen.

Ich denke, das eine hat mit dem anderen nicht zwingend etwas zu tun.

"Wir kommen mit nichts und wir gehen mit nichts." – das dürfte jedem sehr bewusst sein. Einsamkeit ist jedoch ein Gefühl, welches nicht unbedingt etwas mit Geburt oder Tod zu tun hat, wobei man in einem, sagen wir mal metaphysischen Sinne auch anders argumentieren könnte. Man könnte in dieser Hinsicht also sagen, dass mit Geburt bzw. Entstehung des Bewusstseins sich allmählich das Bewusstsein entwickelt, dass man selbst von allem und allen anderen irgendwie abgetrennt ist. Dieser Zustand des Abgetrenntseins ist offensichtlich kein statischer bzw. gewünschter Zustand, aus welchem sich der Wunsch nach Gemeinschaft, Partnerschaft oder Zugehörigkeit ergibt, und diese Bindungen muss man spätestens mit dem Tod aufgeben.

Darüber hinaus ist das Gefühl der Einsamkeit meines Erachtens sehr stark durch Familie, Kultur und die höchstpersönliche Einstellung geprägt. Allein sein bedeutet nicht zwingend auch sich einsam fühlen. Beispielsweise kennen wir ja durchaus dieses Phänomen, dass man sich auch in einer Gruppe bzw. auch in regelmäßiger Gesellschaft sehr einsam fühlt. Gleichso kennen wir den Fall, dass Menschen alleine sind, aber sich nicht zwingend einsam fühlen.

Was es genau ist, das dazu führt, dass man sich einsam fühlt? Ich denke, wie bereits erwähnt, dass es mehrere Faktoren sind. Soweit es mich betrifft, gibt es mehrere Faktoren, die dazu führen, dass ich zwar oft alleine bin, aber mich nur wenig oder gar nicht einsam fühle.

Na ja, in dieser überbevölkerten Welt und den Möglichkeiten des Internet ist man ja nie so richtig alleine. Kommt allerdings auch darauf an, wie man "alleine sein" für sich definiert.

Es hat wohl tatsächlich auch viel mit Gewöhnung zu tun. Könnte mir vorstellen, dass zum Beispiel ein oftmals reizüberfluteter Stadtmensch sich sehr einsam fühlt, wenn er jetzt mal für eine Woche alleine in einem abgelegenen Wald campen soll. Ein leidenschaftlicher auf dem Land lebender Angler wiederum, der möglichst viel Zeit alleine am nahgelegenen See verbringt, der könnte sich in der Fußgängerpassage einer Großstadt womöglich sehr einsam fühlen.

_iTseunamxi_


[[http://www.youtuberepeat.com/watch/?v=kbWaXqhzNFo Ain't no mountain high enough.]]

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH