Die Logik vom Glücklichsein

GLreen{_Fro~ggexr


[[http://www.youtube.com/watch?v=muDP-9pdvuQ&feature=related Was hast du mit deinem Arm gemacht?]] ":/

_ITsun1ami_


Keine Ahnung. Er funktioniert nicht mehr so, wie es sein sollte. Eigentlich geht's aber mehr um die Hand. Ich arbeite daran, dass es wieder in Ordnung kommt.

Mbud~ra


tsunami:

(Sakrale Klänge)

ja, wunderschön.

Hat schon einige (die nicht weinen wollten/weil sie dachten das sie es nicht können oder das es feige wäre) tief berührt und zum weinen gebracht!

Liebe Grüsse an alle hier lass @:)

_#Tsu/nam.i_


Mudra. @:)

Werde mir jetzt noch was zwischen die Kiemen hauen und dann schlafen.

Machmal denke ich, ich könnte und sollte mich intelligenter verhalten, als ich es tue, aber dann wiederum...

L{ewi!axn


Fadenthema

Ich war gestern bei einem wissenschaftlichen Vortrag ueber die Messung des Gluecks (genauer: "subjective well-being", erfasst durch Fragen). Folgende Daten wurden genannt (die Verlaesslichkeit der Zahlen ist natuerlich absolut ohne Gewaehr, und wenn man kritisch ist, kann man sich fragen, ob sie ueberhaupt etwas bedeuten 8-) ).

Ob ein Mensch gluecklich ist, ist zu 50% genetisch bedingt, zu 10% durch die Umstaende, und zu 40% dadurch, was der Mensch selber tut, um gluecklich zu sein. 40% ist gar nicht wenig; die Botschaft ist also, dass man einen betraechtlichen Einfluss auf das eigene Glueck hat. Weniger einleuchtend finde ich persoenlich die Verteilung 50/10 zwischen genetisch und "Umstaende", zumal sich das natuerlich schwerlich auseinanderhalten laesst (die Familie und Kindheit gehoeren ja zu den "Umstaenden").

Ausserdem wurde eine Rangfolge genannt, welche Art von Beschaeftigungen gluecksfoerdernd sind (also fuer den 40%-Anteil, den man selber beeinflussen kann). Soweit ich mich erinnere (die Raenge 1, 2, 6 sind sicher, 3,4,5 koennen anders geordnet gewesen sein), war das:

1. Eine liebevolle Beziehung

2. Sport und angenehme koerperliche Betaetigung

3. Das Verfolgen eines anspruchsvolles Ziels, welches zu erreichen man motiviert ist

4. Angenehme Kommunikation und Koordination gemeinsamer Arbeit mit anderen

5. Sie gute Vorstellungen machen, z.B. an etwas denken, was einen gluecklich macht

6. Gutes Essen.

Das groesstenteils italienische Publikum (ich bin zur Zeit in Italien) machte den Sprecher darauf aufmerksam, dass diese Rangfolge sicherlich wesentlich davon abhaengt, dass die zugrunde liegenden Daten aus den USA seien, und gutes Essen sei selbstverstaendlich wichtiger... der Durchschnittsitaliener wuerde das vermutlich auf den zweiten Platz waehlen... anyway, soweit mal aus der Wissenschaft.

_9Tsuncami_


Erkältet. {:(


Guten Morgen. *:)

YoanngYixn


Lewian

1. Eine liebevolle Beziehung

-----> da dieser umstand von einem ungenauen faktor x abhängt......nämlich dem umstand dem passenden partner zu begegnen...... ist eine erreichung dieses ziels weniger in den eigenen händen als manch einem lieb wäre.

2. Sport und angenehme koerperliche Betaetigung

-------> absolut.

3. Das Verfolgen eines anspruchsvolles Ziels, welches zu erreichen man motiviert ist

---------> wobei auch hier das tatsächliche erreichen von vielen variablen abhängt die man nicht beeinflussen kann.

4. Angenehme Kommunikation und Koordination gemeinsamer Arbeit mit anderen

--------> sehr sogar........nette worte erleichtern die schwerste arbeit.

5. Sie gute Vorstellungen machen, z.B. an etwas denken, was einen gluecklich macht

---------> wunderbar.......unsere gedanken wer ihrere herr wird kann sich glücklich schätzen.

6. Gutes Essen.

-------------> :-q .

Viel Freude in bella italia Lewian. *:) @:)

f^r1ag2nuhrsxo


Ich finde die Zahlen beliebig. Würde ich sagen es verhält sich nicht 50/10/40 , sondern 20/50/30 wer würde es mir widerlegen können? Mal davon abgesehen ob man überhaupt der Meinung ist diese drei Gewichtungen würden es passend beschreiben.

Dass das aus den USA kommt merkt man nicht nur am Essen auf Platz 6 , sondern auch daran dass das persönliche Umfeld mit nur 10 % gewichtet wird.

LRewiaxn


Die Zahlen waren glaube ich aus diesem Buch hier zitiert (ich muss zugeben, dass es sein kann, dass ich diverse Details der Veranstaltung irgendwie falsch oder gar nicht verstanden habe, weil mein Italienisch in den Kinderschuhen steckt, aber ich meine schon, dass das alles so ungefaehr war; jedenfalls um Zahlen 50/40/10 und so ungefaehr was sie bedeuten sollten zu verstehen, reicht es schon):

[[http://chass.ucr.edu/faculty_book/lyubomirsky/]]

Dort kann man also hoffentlich pruefen, ob man findet, dass die Zahlen auf sinnvolle Weise herausbekommen wurden. Sicherlich kann man das kritisieren (und ich teile ganz grundsaetzlich fragnursos Skepsis), aber ganz so banal und "beliebig", dass die Zahlen frei erfunden waeren oder die Leute direkt gefragt worden waeren, wie sie glauben, dass das sei, und dann die Antworten gemittelt, war das anscheinend nicht. Da ist schon Hirnschmalz und Empirie hineingeflossen.

L5ew$iaxn


Danke, YangYin! @:)

_uTsu)namxi_


Weiter.


Guten Morgen allerseits. *:)

_-Tsuxnami_


Fühle mich ausgelutscht.

Wenn ich von 7 Tagen ausgehe, dann wird die Erkältung schätzungsweise noch 3 Tage andauern.

_/Tsunaxmi_


[[http://www.youtube.com/watch?v=-y0zitnTisY Nichts bleibt gleich.]]

Und dennoch wird sich das Leben auch nicht um 180 Grad drehen.

LDew~iaxn


Was mir nach "nochmal darueber schlafen" an der Gluecksrangliste auffaellt, ist, dass der Aspekt der allgemeinen Einstellung zur Welt und sich selber dort gar nicht vorkommt (wobei das auch nicht der Anspruch ist).

Also dass aus meiner Sicht ein ganz wichtiger Gluecksfaktor, bei dem es grossen Eigenanteil gibt, die Faehigkeiten sind, das Leben wie es kommt zu akzeptieren, gut zu sich selber zu sein und sich zu entspannen ohne schlechtes Gewissen, und sich nicht von Vergleichen herunterziehen zu lassen.

_TTsuna,mix_


Das Leben hat ein Herz.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH