» »

Mein Freund ist Kleptomane

nqorta.nlora


Liebe VeneziaXX,

eins mal vorweg: Ich finde das unmöglich, wie hier alle mit dem Finger auf deinen Freund zeigen und dir zur Trennung raten. Das ist immer einfach.

Ich glaube, dass dein Freund durch sein Elternhaus so geprägt ist, und so, wie du ihn beschreibst, ist er ein sehr dominanter Mensch. Gerade bei starken Persönlichkeiten ist es schwierig Änderungen zu bewirken und das kannst du nur, indem du ihm signalisierst, dass du das nicht möchtest. Vereinbare mit ihm, dass er dir nichts geklautes schenkt, da dich sonst nicht mehr über seine Geschenke freuen kannst, selbst, wenn er es mal gekauft hat.

Du kannst ihn nicht ändern, aber indem du immer bei dir bleibst und keinen mm von deiner Einstellung abweichst, kann es sein, dass er über seine Verhaltensmuster nachdenkt.

Und wenn er erstmal selbst, im stillen für sich, festgestellt hat, dass es wirklich nicht so klasse ist, was er macht, wird er es ändern. Nur dazu brauchst du Kraft für die Auseinandersetzungen und Geduld. Steter Tropfen hölt den Stein.

Wenn ihr Glück habt, könnt ihr so aneinander wachsen.

Er wird ja nicht nur so ein Ekelpaket sein!! Sonst würde er keine Rosen bringen, und scheinbar mag er dich, und das ist dein großes Plus.

Eins noch: Für keine Grundsatzdiskussion, sondern reagiere, wenn er dir einen Grund gibt, indem du das ablehnst (z.B. das Restaurant verlässt). Aber mach das konsequent. Lass es dann auch wieder gut sein. Und freu dich über Rosen!!

Eins noch: Lass das mit dir Suche, was hilft dir eine Diagnose?? In Therapie wird er dir nicht gehen und du sollst sein Partner sein und nicht sein Therapeut.

Viel Glück.

Wdolfqgaxng


Er ist aber grds. kein schlechter Mensch. Er ist eigentlich

ein ganz lieber und sehr hilfsbereit anderen gegenüber.

Diese seine Seiten kamen in deinen Beiträgen aber noch nicht so voll zur Geltung. :-/ :-

Naja fies ist das ja schon irgendwie. Ich habe ihm ja sozusagen gleich mal die

Lust genommen, sich evtl. mit mir über den ganzen Mist zu unterhalten.

Heute hat er gemeint, dass er gar nicht mehr schlafen könne, weil ich so

böse wäre. Er meinte, er mache es nun nicht mehr (das Klauen).

Ich finde das überhaupt nicht fies, sondern eine gut erklärbare Reaktion auf das, was du sehr lange erlebt hast. Darüber braucht er auch nicht eingeschnappt sein. Wieder verhält er sich wie ein Dreijähriger, der sich beleidigt und schmollend in die Ecke zurückzieht. Nein, nein, wenn er erwachsen werden will, dann muss er auch dazu stehen, was er tut und dann liegt es, verdammt noch mal, an ihm, etwas zu klären und alles zu tun, dass sein schlechter Eindruck abgebaut wird. Ich wünsche im, dass er lange nicht mehr schlafen kann und dass er sich während dieser Zeit mal gründliche Gedanken über das Verhalten eines reifen Menschen macht.

nYora.lxora


.... eins noch: lass ihm doch auch die Chance sich zu ändern. Und glaub ihm. So wie es anhört sind das einfach seit seiner Kindheit trainierte Verhaltensmuster. Das legt man nicht von einem Tag auf den anderen ab. Das dauert seine Zeit.

Ich würde ihm auch nicht die ganze Zeit die Hölle heiß machen. Versuchs mit Humor zu nehmen. Ich hab auch so temporären Geizkragen daheim, mit der Zeit ist das echt besser geworden. Aber da musst ich mich ganz schön durchsetzen.

Wnodlf0ganxg


ist er ein sehr dominanter Mensch.

Nein, ich halte ihn für eine äusserst schwachen Menschen, der sein kaum vorhandenes Selbstwertgefühl durch kleine Hinterfotzigkeiten aufbessern muss.

Warum sollte ein Partner nicht auch Therapeut sein? Venezia sollte jedenfalls nicht Partner im miesen Verhalten sein...

v9e^nezitaXX


Danke nora.lora,

er ist wirklich kein Ekelpaket. Ganz und gar nicht.

Mir ist das jetzt auch egal. Klemptomane hin oder her.

Ändern tut das Wissen darum auch wirklich nichts, wie ich schon

von so vielen vernehmen konnte.

Vielen Dank an alle, die sich zu meinem Thema geäußert haben. Ihr habt mir

alle sehr viele Anregungen gegeben.

DANKE!! @:) *:)

DOumaxl


Wolfgang

Nein, nein, wenn er erwachsen werden will, dann muss er auch dazu stehen, was er tut und dann liegt es, verdammt noch mal, an ihm, etwas zu klären und alles zu tun, dass sein schlechter Eindruck abgebaut wird.

:)z Dafür muss nur endlich sein Umfeld mal anfangen ihm klar zu zeigen, wie sie das denn nun finden. Er findet das ja alles voll in Ordnung...Und sein Umfeld sagt ihm ja nicht, dass es das nicht ist. Ein Erwachsener sollte es von sich aus wissen...Aber was funktioniert...Funktioniert halt.

W=olf$gan8g


Ja, Dumal. Da hat sich ein Spiel entwickelt, bei dem alle mitmachen und es läuft, wie geschmiert. Einer verstösst permanent gegen Regeln, sogar gegen Gesetze, alle gucken nur ein bisschen empört, vielleicht denken machen auch, dass er in gewisser Weise schlau wäre, manche heben mahnend den bösen Zeigefinger, aber tatsächlich passiert nix. Hier werde ich nun gemein und böse und wünsche solchen Leuten, dass sie mal auch erwischt und angezeigt werden. In unserem Rechtssystem wird aber beim ersten Mal auch nicht viel passieren. Irgendwann wird aber das Gejammer doch grösser...

vgeneKzixaXX


Lieber Wolfgang,

er hat mit Sicherheit ein schwaches Selbstwertgefühl und es sicher auch seine

Methode um dieses mit Diebstahl und Betrügereien aufzuwerten.

Ich seh mich nicht als Therapeutin und ich möchte auch keine sein.

Ich würde ihm nur so gerne helfen (auch um meiner selbst willen)

und nora.lora hat mir gute Tipps gegeben.

Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein!

Danke für deine Meinunungsäußerung!

sDcull}ie


Ich vermute auch das sein Verhalten von seinen Eltern gepraegt wurde .

Kennst du seine Eltern ?

W=olfga2nxg


Ich verstehe völlig, dass du ihm gerne helfen möchtest. Das ist aber wie bei einem Alkoholiker: Du kannst ihm nur helfen, indem du ihm nicht hilfst. Das musst du konsequent durchiehen! Alles andere unterstützt sein zweifelsfreies Fehlverhalten. Das wird auch für dich eine harte Zeit!! Ob du deine Rolle in diesem Spiel nun als Therapeutin oder nicht bezeichnest ist doch unwichtig. Handeln musst du! Wenn es gelingt, wird er danach ein anderer Mensch sein. Ob ihr euch dann noch liebt?

vcenelzi axXX


Ja, scullie,

ich kenne seine Eltern. Seine Kindheit spielt dabei sicher auch eine Rolle.

Näheres kannst du auf Seite 1 in diesem Threat lesen.

W#olfCg}anxg


durchiehen! = durchziehen

vsenezTiaXxX


Ich werds mir zu Herzen nehmen!

W%olfxgang


:)_ :°_ :)_ :°_ :)* :)* :)* :)* :)* :)*

v/enezi+aXX


Wie süß! Danke! :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH