» »

Angst, 30 zu werden

DKie #SeAherxin


deine freundin kannst du mit humor wohl wirklich am besten einbremsen... ich muss mich bei meiner freundin auch immer zusammen reißen... wenn ich weiß, mit was ich die ärgern kann, dann geht manchmal mein teufelchen in mir durch ]:D

ich habe mir lila velours-stiefel gekauft und trage die in röhren-jeans... da scheine ich ja dann absolut daneben gelangt zu haben, wenn schon du die nicht mehr tragen dürftest :-o (obwohl meine tochter mich in denen so toll findet, dass sie total neidisch ist!!!)

vergiss nicht: deine rache kommt in 4 jahren, wenn deine freundin dann ihre 30er-krise bekommt ;-)

Iasabe lxl


verbalist

Ich glaube, ich kann für mich nachvollziehen was Du meinst. So ein klitze-klitzekleines Bißchen - weil ich diese Gedanken anflugsweise auch mal habe.

Schon wieder ein Jahr rum und was hast Du erreicht?

Und dann, selbst wenn ich im Grunde nichts offensichtliches erreicht habe, mache ich mir aber klar, dass ich die ganze Zeit aber gelebt habe. War es eine Art Leben die ich mir nicht als Ziel gesetzt habe - so ist es dennoch mein Leben. Also wertvoll und in irgendeiner Weise bringt es immer was. Auch schlechte Erfahrungen.

H#avJaria


Ich geh mir ja auch selbst auf die Nerven, dass ich diese negativen Gedankenspiralen zulasse und dann quasi als selbsterfüllende Prophezeiung all meine Befürchtungen im Alltag bestätigt werden, weil ich halt Unglücklichsein und Ängste ausstrahle. Und es gibt immer charakterlose, fiese Leute, die sowas ausnutzen.

Wenn besagte Freundin das nächste Mal so tut, als wär ich mit fast 30 reif zum Abschuss, werd ich ihr wohl erklären müssen, dass sie mit bald 26 auch näher an der 30 ist, als an der 20 und deshalb aber ihre Ängste vorm Altwerden nicht auf mich projezieren muss, um sich selbst besser zu fühlen. Weil schlucken kann ich das nicht mehr, diese Sprüche...

e:ich-oeXrnchten


Havaria

Bei uns sagt man:

Ab 25 ist man Erwachsen

Ab 80 ist man alt

Wer unter 80 gestorben ist, ist jung gestorben

Nach 80 ist es Altersschwaeche

Also, da hast Du zum alt werden noch sehr viel Zeit. :-)

v7erb;alist


ist ja krass, schon als Kind Probleme gehabt älter zu werden? Was war denn so schlimm an deinem Leben?

das kann ich hier so nicht ausbreiten. kurz gesagt, es war einfach zu vieles gleichzeitig und zu lange. bei mir gehts einfach um die viele zeit die ich mit stressbewältigung verschwenden musste. andererseits wenns nötig war wars keine verschwendung

Wenn besagte Freundin das nächste Mal so tut, als wär ich mit fast 30 reif zum Abschuss, werd ich ihr wohl erklären müssen, dass sie mit bald 26 auch näher an der 30 ist, als an der 20 und deshalb aber ihre Ängste vorm Altwerden nicht auf mich projezieren muss, um sich selbst besser zu fühlen. Weil schlucken kann ich das nicht mehr, diese Sprüche...

sie weiß halt dass sie dich damit anpacken kann. für frauen ist das mit dem alter eben oft gleichbedeutend mit angst bezüglich aussehen/attraktivität und familienplanung.

das thema älter werden allgemein, wird aber auch extrem durch die medien gepusht zwecks konsum (werbung).

mZarikan st)erLn


da man ja nicht der einzige ist, der älter wird, sondern alle interessanten und coolen leute (wer will schon mit fünfzehnjährigen ed-hardy-trägern rumhängen ;-D), mit einem zusammen altern, ist das eigentlich relativ egal. ansonsten zieh in eine größere stadt, da gibt es quasi verschiedene altersgruppenschichten und in jeder schicht ist alles verteten.

das einzige, was mir manchmal sorgen macht, ist mein spiegelbild bei unschmeichelhftem licht, vor allem, wenn ich es mit fotos von früher vergleiche ;-)

aber da denk ich mir dann auch: ich kenn keinen in meinem alter, der ernsthaft sich ne freundin sucht, die viel jünger ist, also muß ich mich nicht mit 20-jährigen vergleiche, sondern höchstens (wenn ich schon meine, mich vergleichen zu müssen) mit gleichaltrigen. und wenn ich das dann tue, sieht mein spiegelbild direkt schon um einges besser aus 8-)

Hoavarxia


@ marika

lol, ich wohne in einer sehr großen Stadt. verschiedene Altersgruppen gibt es überall - die Frage ist nur, hat man die Zeit und die Gelegenheit sich da überall unterzumischen? mein Kontaktleben stagniert. Ich lerne kaum neue Leute kennen, jedenfalls nicht unter günstigen Bedingungen...

mwar1ikaP st&ern


dann nimm dir das doch für 2010 mal feste vor, da zeit rein zu investieren. neue freunde (und partner) trifft man in den seltensten fällen an der wursttheke oder in der disco und von selber werden sie auch nicht an der tür klingeln.

ich find es immer ganz wichtig, auch mit leuten kontakt zu haben, die man nicht als allerengste freunde ansieht, weil man durch die dann leute kennen lernt, die welche werden können. und irgendwas machen, wo man leute mit ähnlichen interesen kennen lernt. wäre ich mal in der situation, dass ich das gefühl hätte, nicht genug freunde zu haben, würde ich mich für x volkshochschulkurse oder beim unisport anmelden, irgendwelchen vereinen beitreten, etc. gerade in der großstadt ist doch da echt für jeden irgendwas dabei.

HYa2v1aria


Mal hypothetisch: wenn ich jetzt ohne irgendwelche Papiere und mit Gedächtnisverlust im Wald aufgefunden werden würde, dann würde kein Arzt oä mir auf den Kopf zusagen können: "Sie werden demnächst 30." Ich würde wohl geschätzt werden auf Ende zwanzig bis Anfang dreißig. Und wenn man sich das vor Augen hält, relativiert sich einiges wieder. Es ist doch in erster Linie Zahlenpsychologie.

m\ar*i"kaC stxern


übel ist dann nur, wenn man dann auf vierzig geschätzt wird ]:D

HOava)rixa


ja, das wär dann ärgerlich, aber dank der Amnäsie würde man ja nicht wissen, dass es 10 Jahre zuviel sind und wäre daher auch nicht deprimiert...

E>heImalig>er NutWzer (H#410080)


Du willst also, dass einer von uns vorbeikommt und Dir ordentlich eins aufn Kopp haut? ;-D

GSaladYr@iel-HxH


Ich bin gerade 50 geworden...und nu?

Ich meine Mensch ist immer so alt wie Mensch sich fühlt... ;-D

S]unfl/oxwer_73


Locker bleiben!

Ich bin 37, die meisten meiner Bekannten/Kollegen Ende 20 bzw. werden so langsam 30 (hab' später studiert, darum die vielen jüngeren Freunde).

Ja und?

Ich hab' die erste Krise zum 35. bekommen - als eine Freundin (damals gerade 40) sagte, das sei gerundet ja auch 40.

Auch wenn's blöd klingt:

Man ist letztlich so alt, wie man sich fühlt. Ich sehe nicht aus wie 37 (bestenfalls wie 30). Ich fühle mich nicht alt und lebe auch nicht, als ob ich so "alt" wäre.

Und selbst wenn?

In manchen Bereichen finde ich es ganz hilfreich, nicht mehr so jung zu sein, sondern mehr "in mir zu ruhen". Klingt jetzt auch blöd, aber ist so. Ich muss nicht mehr jeden Modetrend mitmachen und mich von den vielen "must's" stressen lassen.

Ich habe meine Lebenserfahrung... meinen Freundeskreis... Da gibt's keine Zickereien mehr wie früher, keine Konkurrenz um Partner,...

Es ist alles sehr viel ruhiger und entspannter.

HqavParixa


nein, ich will keins über 'n Kopp bekommen, danke. Ich bin schon geschädigt genug.

@ Galadriel:

klar, da is was dran, aber wenn ein 50jähriger sich aufführt wie ein Halbstarker ist es halt lächerlich. Oder eine 50jährige, die kokettiert, wie ein Schulmädchen. Es gibt halt Grenzen. Aber Spaß haben, kontaktfreudig sein, sich selbst lieben - das darf in der Tat nicht vom Alter abhängig gemacht werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH