» »

Angst, 30 zu werden

HpavaDrxia


seltsam ist auch, dass mich 40 oder 50jährige Frauen jetzt als ihresgleichen ansehen. Einerseits hab ich es immer gehasst, verkindlicht und nicht ernst genommen zu werden - andererseits ist es auch erschreckend absolut keinen "Welpenbonus" mehr zu haben...

F(re@e}jFumpxer


30 - was für ein Super-Alter! Gibt da nen bekannten Spruch: Mit 30 bist du echt in Form, und deine Erfahrung ist enorm. Kannst zufrieden in die Hände spucken und frohen Mutes nach vorne gucken.

Nach vorne gucken ist hierbei das wichtigste. Jopi Heesters steht mit 106 Jahren immernoch auf der Bühne! Man ist so alt wie man sich fühlt. Mach´s wie er, nimm dein Alter an! Ändern kannst du ja sowie so nichts. Die Möglichkeiten sind jammern und die Zeit somit total vergeuden, oder Freude, und die Zeit somit genießen.

Ich würde Freude nehmen. Und zu deiner Freundin: Es gibt einen großen Spruch bzw. eher eine Lebensregel "Die Jüngeren müssen die Älteren grüßen" - heißt, du müsstest eigendlich bei allem Vorrang haben.

Nutze den Spruch bei den verschiedensten Alltagssituationen mit Humor.

Schließlich bist du ja weiser und erfahrener im Leben!

In einem solchen Moment hast du dann die Möglichkeit, dein Alter zu genießen ;-)

lgacr2imva7x9


@ Havaria

naja, wenn mein bisheriges Leben total erfüllt und glücklich gewesen wäre, säh es wohl anders aus. Aber ich hab zieml. viel Mist erlebt, bin ständig angeeckt, hatte nie ne feste Beziehung, kaum Freunde, und ab und an mal schlechten Sex. Ok, ich hab mein Studium abgeschlossen. Aber gefühlsmäßig sieht's bei mir schlecht aus. Ich fühl mich nicht reif und erfahren genug um 30 zu sein.

Ich habe einfach Angst, dass es für manche Dinge zu spät ist. Dass ne Tür zugeschlagen wird und ich nie wieder zurück kann.

Ich verstehe sehr gut, was du meinst. Ich habe meinen 30er schon fast ein Jahr hinter mir, aber für mich war dieser Geburtstag tatsächlich eine Art Zäsur. Irgendwann kam mir der Gedanke "ich werde nie wieder jung sein" und das erfüllte mich mit Wehmut. Ich denke, wenn man mit seinem Leben glücklich und zufrieden ist, fällt es nicht schwer zu sagen "ist ja nur eine Zahl".

verbalist hat geschrieben

ich frag mich oft wann mein leben anfängt

Das ist glaub ich der springende Punkt. Man kann seine Träume und Hoffnungen nicht mehr auf später verschieben, denn was mit 30 nicht ist, wird auch nicht mehr kommen. Bei mir ist beziehungstechnisch auch immer alles schief gelaufen. Alle Männer, die mir je etwas bedeutet haben, haben mich letzten Endes nur enttäuscht. Aber ich bin immer wieder aufgestanden, weil ich gedacht habe "na ja, irgendwann wirst auch du dein Glück finden". Diese Zuversicht ist mir jetzt abhanden gekommen. Zudem gibt es kaum noch Freundinnen, mit denen man weggehen oder verreisen kann, weil sogar die 5 Jahre jüngeren schon in der Familienplanungsphase stecken. Das "Friede-Freude-Eierkuchen"-Getue gleichaltriger Frauen, die alle den Mann für’s Leben gefunden haben, gibt mir den Rest.

Ich habe auch mein halbes Leben darauf gewartet, dass irgendwann – in ferner Zukunft – alles besser wird, ich irgendwann doch noch mein Glück finden werde, das Leben eben "richtig" anfängt. Jetzt denke ich oft, es ist ohnehin alles vorbei, ich werde bis an mein Lebensende unglücklich sein, weil Glück in meinem Lebensplan einfach nicht vorgesehen ist…

Ich hab besonders in der Zeit von 20 bis 25 ein Leben am Limit geführt. Kaum soziale Kontakte, Depressionen. Ich hab das Gefühl mir wurden 4, 5 Jahre geklaut und ich kann nicht älter als 25 oder 26 sein.

Ja, das Gefühl kenn ich auch. Ich war 3 Jahre schwer magersüchtig und habe in dieser Zeit praktisch nur dahinvegetiert. Obwohl ich nachher zum Teil wirklich exzessiv versucht habe, "das Leben" nachzuholen, werde ich immer das Gefühl haben, dass mir diese 3 Jahre fehlen.

Tut mir leid, dass ich dir nichts Erfreulicheres schreiben kann, aber du bist nicht allein mit deinen Ängsten :)_ :)*

s3cchleierrweiss


Jo mei, ist doch nur ne Zahl. :)_ Es kommt drauf an wie man sich fühlt und wie man aussieht, nicht welchs Geburtsdatum im Pass steht. Und mit 30 bist du noch jung und hast noch vieles vor dir. @:) *:) Ich werde bald 33 und mache mir keine Sorgen darüber... ich fühle mich immernoch jung und freue mich aufs "Jesusalter". :)^

HKavatria


@ lacrima79:

ich denke, dass wir da wirklich ähnlich empfinden. Klar, wenn man 30 wird, kann man sich sagen, man wird nie wieder jung sein. Nie wieder Studentenleben. Aber andererseits war genau das ja schlecht. Jung zu sein, Studentin zu sein. Es sollte Spaß machen und schön sein, es war aber nicht so. Von daher ist das Positive am Älterwerden für Leute, die nie aus dem Vollen geschöpft haben, dass viel Übles hinter einem liegt. Und man es überstanden hat. Ich denke, dass kann neben der berechtigten Wehmut auch eine Befriedigung verschaffen, die "normale" Leute so nicht kennen.

HLavarxia


*:)

E9le1ktro|hexxe


Also meine beste Freundin und ich haben beschlossen, dass wir einfach so 10-20 Jahre 29 werden... solang man uns das halt abkauft. Bis jetzt läufts ganz gut, im Sommer wurde ich beim Kippen kaufen nach einem Ausweis gefragt, und das mit 24 ^^

H4abvarixa


man kann es echt ncith leugnen. Irgendwo ist es auch eine Wohltat, sich zu sagen: "Mein Gott, ich bin 30, was wollt ihr mit eurem teenie-scheiß von mir?" gerade auch in den Zwanzigern dreht sich alles ums Aussehen. Und gerade als Frau mit einem gewissen sozialen Geltungsanspruch kommt man nicht darum herum, sich mit seinem äußeren zu befassen. Obwohl Frauen, die die ganze Zeit in langjährigen Beziehungen verbracht haben, das wohl immer eher lockerer gesehen haben. Naja, jedenfalls, wenn ich jetzt irgendwo von ner Alten dumm abgecheckt werde, fällt es mir leichter, es zu ignorieren und mich nicht auf irgendwelches Gepose einzulassen...

Eilektsrohepxe


Und was ist wenn der 30er näher und näher kommt und man immer noch Party Party Party macht sobald man kann und absolut keine Ambitionen hat, so richtig erwachsen zu werden? =(

Ich denk mir immer ich müsste mich mal meinem Alter entsprechend benehmen, mach aber lauter Sachen, die man bei 15jährigen sieht (mach mir Dreadlocks, hör immer und überall Musik, bin oft Party machen und auf Festivals... usw)...

Irgendwie isses ein Zwiespalt, man wird älter und älter... und während andere Karriere machen, heiraten und Kinder bekommen, hüpft man irgendwo auf Festivals im Schlamm herum, schreit "FULL OOOOOOOOON" durch die Gegend und lebt als wäre man gerade erst halbwegs aus der Pubertät)

a9prDil4x5


Ich kann dir versprechen 30 zu werden tut auch gar nicht weh, und auch wenn die nächste 0 damit schon wieder in Sicht ist. :=o

Finde es eigentlich komisch das alle Leute Angst vor dem älter werden aben, aber es ist wirklich so das man so alt ist wie man sich fühlt, da kann ein 20 jähriger an schlechten Tagen sich wie 70 fühlen weil es im gerade schlecht geht und ein 60 jähriger wie 20 weil er noch vor Elan sprüht und sich in seinem Herzen jung fühlt.

Wenn man dich reden hört könnte man meinen du stehst kurz vor der hundert und selbst das wäre ein schöner Geburtstag wenn man weiß ich habe was erreicht. Also denk dran es tut auch gar nicht weh. Und dann freu dich doch dei9ne Freundin wird in einpaar Jahren auch dreißig da kannst du ich dann revachieren. ;-)

lIacrimmax79


@ Elektrohexe

Und was ist wenn der 30er näher und näher kommt und man immer noch Party Party Party macht sobald man kann und absolut keine Ambitionen hat, so richtig erwachsen zu werden? =(

Wenn "richtig erwachsen" bedeutet, bieder, seriös, häuslich und in jeder Hinsicht vernünftig zu werden, dann will ich ohnehin NIE erwachsen werden ]:D. Ich hab jedenfalls mit 31 noch immer Lust auf Party (nur pack ich's halt nicht mehr 3 Tage hintereinander ;-)). Das Problem ist, dass ab einem gewissen Alter (und 30 ist leider so ein Wendepunkt) das dazu nötige "Umfeld" wegbricht. Es sei denn, man freundet sich mit Leuten an, die 10 Jahre jünger sind. Aber da liegen in puncto Interessen dann häufig doch auch Welten dazwischen.

r6utaschie


Miss_Rohrspatz

:)^

s^chJleierweixss


Also meine beste Freundin und ich haben beschlossen, dass wir einfach so 10-20 Jahre 29 werden... solang man uns das halt abkauft.

Hahahaaa superr ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH