» »

Wie verhält sich ein Mann, der als Kind sexuell mißbraucht wurde

RXasmxira hat die Diskussion gestartet


Mein Ex, von dem ich mich gerade getrennt habe, erzählte mir gestern weinend am Telefon, dass er als Kind von einem Mann in der Verwandschaft sexuell missbraucht wurde. Damit wollte er mir erklären, warum er keinen wirklichen Zugang zu seinen Gefühlen hatte und beim Sex mit mir immer eher maschinell wirkte. Ich habe an ihm aber nie Zurückhaltung bemerkt, er war immer Feuer und Flamme, wenn ich ihn auf Sex ansprach. Auch bei unserem Kennenlernen vor 1 1/4 Jahren wollte er sofort mit mir ins Bett, wobei er Schwierigkeiten hatte, Prostata, wie er damals sagte und mich bat, Rücksicht zu nehmen, er hatte Angst es nicht mehr zu bringen, da er 15 jahre nichts mehr mit einer Frau hatte und sich mit Elektropads befriedigt hatte, bis garnichts mehr ging. Wärend der Beziehung zog ich mich sexuell immer mehr zurück, weil ich merkte, dass ich mich nicht mit ihm verbinden konnte und Empathie nur einseitig von mir kam. Er genoss und gab nichts zurück. Ich war irgendwann total verzweifelt und hatte auch irgendwann Unterleibsschmerzen.

Er hat im Rechner viel nach Sexmaschinen gesucht, stetig und dachte auch, er müsse es mir immer doller zeigen, was für mich natürlich absolut der falsche Weg ist. Als er mir anfing, sogar von Gebärmutterhalsfisting zu reden wurde mir richtig übel.

Ich habe das Gefühl, das die Geschichte mit dem Missbrauch nicht stimmt, sondern er einfach nur pervers ist und jetzt Angst hat, dass ich vollends aus seinem Leben verschwinde.

Wie sind die Anzeichen von sexuellem Missbrauch von Männern?

Fällt er doch in diese Kategorie?

Antworten
S2chwaqrzees Blxut


Wie sind die Anzeichen von sexuellem Missbrauch von Männern?

Das agieren nach einem solchen Traumata ist so verschieden, wie der Mensch ansich. Es gibt also nicht "Das Symptom", welches Beweisführend da sein muss.

Rba1smirxa


Das hilft mir nicht, ich weiss nicht ob er diese Behauptung aufstellt, um mich irgendwie zu halten, oder ob sein Zusammenbruch am Telefon gestern echt war und auch dieses Geständnis. Ich habe ihm schon so oft zu einer Therapie geraten. Ich mag mich aber nicht mehr um ihn kümmern, weil er für sein Leben selbst verantwortlich ist. Mir kommt es vor, als ob er zum Äußersten greift, damit ich irgendwie mit ihm verbunden bleibe. Trotzdem wüsste ich gern, ob dieses gefühllose Grundverhalten ein Anzeigen für sexuellen Mißbrauch sein kann.

S_chbwarz&es "Bluxt


Ich habe ihm schon so oft zu einer Therapie geraten. Ich mag mich aber nicht mehr um ihn kümmern, weil er für sein Leben selbst verantwortlich ist. Mir kommt es vor, als ob er zum Äußersten greift, damit ich irgendwie mit ihm verbunden bleibe.

Wenn du das so empfindest, da solltest du dich einfach abgrenzen.

Ob nun Missbrauch oder nicht, er scheint ein Beziehungsproblem zu haben, zumindest wenn er bei dir solch eine Erwartungshaltung "Kümmere dich gefälligst um mich" hervorruft.

weil er für sein Leben selbst verantwortlich ist.

Eben, da hast du doch schon die Lösung des Problems, es ist nämlich sein eigenes und nicht deines. Also setze einen Punkt hinter die Beziehung und sage ihm dies auch deutlich.

Ich denke nicht, dass dir jemand sagen wird:"Dieses Verhalten ist für Missbrauch typisch!"

Aber ich erzähle dir etwas. Ich habe mal in einer WG mit einem guten Freund gewohnt. Er hat als Kind einen sexuellen Missbrauch erfahren. Nach 3 Jahren gemeinsamen Wohnens, wollte ich mir etwas eigenes suchen. Und was ist passiert? Ich war auf Nachtschicht und bekomme einen Anruf:" Ich bringe mich jetzt um." Da ich auf der Arbeit war und nicht weg konnte, habe ich die Polizei nach Hause geschickt. Diese hat ihn dann zur eigenen Sicherheit in die Psychiatrie gebracht. Aber auch das ist kein sicherer Beweis für Missbrauch.

Ich denke du hast doch verstanden, was er bezwecken will, macht es einen Unterschied aus welchem Grund er dies tut? Vielleicht hat er einfach nur Verlustängste. Das alles kann, aber muss nichts heissen. Und ist im Enddefekt nicht wichtig, er setzt dich unter Druck und da solltest du dich abgrenzen.

W(in_stonq_Sxmith


Gebärmutterhalsfisting wtf

WTF

kwaZmiQkaze


Ich habe das Gefühl, das die Geschichte mit dem Missbrauch nicht stimmt, sondern er einfach nur pervers ist und jetzt Angst hat, dass ich vollends aus seinem Leben verschwinde.

Im Prinzip kann Dir das egal sein, oder würdest Du zu ihm zurückkehren, wenn er tatsächlich missbraucht worden wäre?

da solltest du dich einfach abgrenzen.

Ob nun Missbrauch oder nicht, er scheint ein Beziehungsproblem zu haben, zumindest wenn er bei dir solch eine Erwartungshaltung "Kümmere dich gefälligst um mich" hervorruft.

:)^ :)^

R<asmiYrxa


Ja das ist wahr, ich fühlte mich hinterher eingefangen und neu belastet... Zum schluss des Telefonats hatte er mich gefargt, on ich mit zum Psychologen kommen würde und ich habe in meiner Dämlichkeit ja gesagt, wobei ich das nun schon garnicht mehr will. Ich will endlich wieder mein eigenes Leben leben und diesen Alpdruck los sein...

"Gebärmutterfisting" keine Ahnung, er schrieb mir dies, ich habe keine Ahnung von dieser Paktik, als ich mir die Gynifix einsetzen liess hatte ich genug Schmerzen, also ich tue es als kranke Phantasie ab, mit der ich nichts zu tun haben will...

S'chwaBrze^s) Blut


Zum schluss des Telefonats hatte er mich gefargt, on ich mit zum Psychologen kommen würde und ich habe in meiner Dämlichkeit ja gesagt, wobei ich das nun schon garnicht mehr will. Ich will endlich wieder mein eigenes Leben leben und diesen Alpdruck los sein...

Entscheiden musst du selbst. Wenn du nicht mitgehen möchtest, dann sag ihm dies. Ich finde du kannst ihm als Grund ruhig sagen, dass du dich unter Druck gesetzt gefühlt hast und nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen bist, dass er alleine gehen soll, da es nun mal auch sein Problem ist. Und setz ihm einen Riegel und versuche ihm verständlich zu machen, dass er dich ja geradezu "erpresst" mit seinen Vorstellungen. So eine Konstellation ist nicht "gesund".

RTasmRirxa


Vielen Dank, das werde ich tun, das liest sich gut, ich will seinen Ballast nicht mehr tragen, war lange genug sein seelischer Maulesel...

Vielen Dank für diese Worte Schwarzes Blut @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH