» »

Notorische Lügner...

fqrühl4iwngsgeblexe hat die Diskussion gestartet


Wer von euch hat oder hatte notorische Lügner in seinem Umfeld? ??? Wie geht man mit solchen Leuten um?

Ich habe eine Cousine, die schon ihr ganzes Leben lang stets und ständig lügt! Sowohl bei banalen alltäglichen wie auch "größeren" Sachen. So gibt sie beispielsweise bei verschiedenen Leuten/verschiedenen Freundeskreisen immer verschiedene Lebensgeschichten von sich zum Besten... teilweise lügt sie sogar bei ihrem Namen. Besonders beliebte Lügen von ihr sind:

- sie verleugnet ihr Alter (Anfang Dreißig) vor allem gegenüber Männern. Da ist sie dann 24 oder 25!

- sie lügt über ihre Herkunft, behauptet aus noblen Verhältnissen zu stammen, dabei ist es schlichte Mittelschicht wo gespart werden muß

- sie redet von angeblich absolvierten Ausbildungen die sie nie gemacht hat

- gleiches gilt für Jobs

- sie erfindet reiche Exe

- denkt sich spannende/aufregene/lustige Erlebnisse aus die es so nie gegeben hat (Urlaube, Reitturniere, Affären usw.)

- erfindet Personen mit kompletter Persönlichkeit und Biographie, die dann z.B. als ein Ex gehandelt oder "umgebracht" werden

- verschwieg ihrem früheren Freund erst die fehlende Verhütung, dann die daraus resultierende SS, dann die folgende Abtreibung. Den Termin deklarierte sie ihm gegenüber als "Zystenentfernung".

- kauft Fake- Klamotten bei eBay und gibt diese großspurig als Originale aus

- erfindet adlige/sonstwie besondere Vorfahren

- hat meine Tante und Onkel immer belogen über Regelstudienzeit, Leistungsnachweise, Dauer und Datum von Hausarbeiten, Praktika usw. In der Schule früher war es genauso.

- hat sich einen echten Kartäuserkater geholt und zu ihren Eltern gesagt er sei ein Mischling

- fährt selbst eine Macke in ihr Auto und sagt, das sei über Nacht am geparkten Auto passiert

- macht Schulden wegen Klamotten und jammert, irgendwelches Unimaterial und Stromnachzahlung würden sie ruinieren ---> Eltern geben Geld

- erfindet permanent Krankheiten und Zipperlein, von Allergien über Migräne bis hin zur Herzkrankheit, weswegen sie auch nicht arbeiten kann

- erfindet Reitunfälle oder Autounfälle bzw. bauscht die Folgen auf

- kokettiert mit nichtvorhandener Magersucht/Bulimie und erfindet dramatische Geschichten über Klinikaufenthalte, Therapien usw. (sie ist einfach von Natur aus dünn.)

- erfindet Freundinnen mit kompletter Familie, Haustieren, Beziehungsproblemen und Biographie

- erfindet Depressionen und informiert sich über gängige Medikamente um glaubhaft zu wirken

- erfindet Spukphänomene etc.

Sogar bei komplett alltäglichen Dingen lügt sie! Man kann sie anrufen und beiläufig fragen, ob sie zuhause ist, sie "Ja" und ist aber im Stall, oder umgekehrt...

Kennt ihr sowas auch? Was geht in solchen Leuten vor?

Antworten
TAüidBelü


kenn ich auch jemanden, am Anfang wars noch witzig, da er sich immer wieder in neue Geschichten verstrickt hat, nachdem man ein bisschen nachgehakt hat, aber mittlerweile meide ich diese Person, da es einfach nur noch anstrengend ist.

Ihm wurde es auch schon mehrmals gesagt, aber da besteht keine Einsicht, so long.....

Kqan[torkxa


Selbst fällt mir da aktuell niemand ein, da ich derartige Lügenbarone eher meide. Ich denke aber, deine Cousine ist narzisstisch gestört. Narzissten lügen meines Wissens geradezu zwanghaft und es ist fast egal, worum es geht.

gLloveHyANDS~CHUH


Ne ehemalige Freundin ist auch so, aber nicht so extrem. Die lügt auch wegen alles.. sagte mal, dass sie 43° Fieber hatte (unmöglich), sie meint sie würde ihren Freund nie betrügen, obwohl sie beim fort gehen neben mir mit einem anderen rum machte, sie hat alle möglichen Krankheiten, die sie im Fernsehen sieht, von AIDS bis Lungenkrebs, zwischendurch war sie abhängig, was sogar stimmt (sie ist es seit ca. 2 Jahren) und ist ganz plötzlich nach einem Monat nicht mehr, was auch nie möglich wäre! :|N die war echt anstrengend und nach 18 Jahren Freundschaft wurde mir das zu viel.. aber angeblich ist sie deshalb in THerapie (ob sie lügt weiß ich nicht) und das sollte deine Cousine auch machen. Es gibt ja zB Leute die zwanghaft stehlen.. ich denke, dass wird nix anderes sein. :)D

fIrühlinMgsgxelee


Das will sie nicht. Es ist sogar so, dass sie wenn erwischt, alles abstreitet und entweder als Mißverständis, Versehen oder Scherz abtut. Oder aber sie dreht den Spieß rum und die andere Person ist dann angeblich der Lügner, der ihren Ruf schädigen will usw. Ich verstehe es nicht. Die meisten ihrer Lügen sind sowieso unnötig, wie das mit den Markensachen oder dem "Wo bist du."

K2actatonxia


Hey, jetzt mal langsam mit den jungen Pferden. Den Eltern nicht alle Details aus der Uni haarklein darzulegen ist ja wohl ein Kavaliersdelikt ;-D

Aber ansonsten würde ich sagen, dass deine Cousine durchaus behandlungsbedürftig ist und mich wundert es auch, dass sie bis jetzt nicht damit auf die Schnauze gefallen ist. In meinem Umfeld wurden solche Leute immer schnell aussortiert. Soweit ich mich entsinne nennt sich der Spaß Pseudologie und fällt unter Persönlichkeitsstörung. Aber was ist heutzutage keine Pesönlichkeitsstörung ???

s"chlTeier_w-eixss


Sowas ist extrem traurig wenn jemand so drauf ist. So eine Art von Lügen ist krankhaft und zeugt davon das sie mit der Wahrheit sehr unzufrieden ist oder sich gar dafür schämt. Der Grund dafür ist eine instabile Psyche, ega in welcher Form auch immer. Ich wette das das Lügen nicht das einzige Problem ist was sie hat.

Für mich war es halt ein Schock die Liste zu lesen weil ich mich darin erkannt habe. :-/ Auch ich habe dieses Problem wobei es dank Therapie und Medikamenten nicht mehr so stark ist. Es ist keinesfalls so schlimm wie bei ihr aber manche Dinge habe ich auch schon genauso erfunden. |-o Ok, es gibt ja Notlügen, aber das sind ja schon ganze Phantasien, man versucht die Realität zu beeinflussen. Das sie sich das Alter mit Lügen versucht zu "reduzieren" finde ich eigentlich gar nicht so schlimm... das machen einige Frauen über 30... man hört es auch immer wieder von diversen Stars das man oft gar nicht mehr genau weiss wie alt sie sind. (gerade bei weiblichen Stars) Wenn eine Lüge einen Sinn hat kann man das noch irgendwie nachvollziehen. Man fühlt sich zu alt und mag einfach nicht sagen wie alt man wirklich ist.... ok, ok... das krankhafte sind aber sinnlose Lügen ob sie nun im Reitstahl ist oder zu Hause... :-/ Das ist schon heftig.... Das sie sich Krankheiten erfindet sollte man auf jeden Fall mit einem Psychiater besprechen, finde ich auch extrem. Das habe ich zB nie getan. Eventuell bekommt sie von ihrer Familie und von ihren Freunden nicht (für ihre Verhältnisse) ausreichend Aufmerksamkeit.

Jedenfalls. Es ist meiner Meinung nach eine Persönlichkeitsstörung was dahintersteckt und sollte mit einem Profi abgeklärt werden. Lügen habe nicht nur kurze Beine, mich wundert es überhaupt das sie noch keine wirklich gravierenden Probleme deswegen bekommen hat!

sHchleiRerxweiss


Was mir noch dazu einfällt. Diese Lügen sind ein manipulatives Verhalten. Ich kann mich erinnern als eine meiner ehemaligen Freundinen (sie war auf Drogen) mich und einige andere angelogen hat, sie hätte Krebs. Später, als die Wahrheit ans Tageslicht kam, meinte sie das sie sie in dieser Zeit sehr allein war und hoffte das wir mit ihr mehr unternehmen würden wenn sie das sagt. Dazu muss man aber sagen das wir/sie damals 16 waren. Da finde ich solche Aussetzer nicht so schlimm.

sdchleQier\we3iss


*schieb*

s)e%nsualbitxy


Diesbezüglich kann ich schleierweiss nur zustimmen:

So eine Art von Lügen ist krankhaft und zeugt davon das sie mit der Wahrheit sehr unzufrieden ist oder sich gar dafür schämt. Der Grund dafür ist eine instabile Psyche, ega in welcher Form auch immer. Ich wette das das Lügen nicht das einzige Problem ist was sie hat.

Wer bewusst lügt, will die Wahrheit verbergen.

Wenn du ihr helfen willst: sprich sie darauf direkt an.

CUal;maxr


Ich habe eine Cousine, die schon ihr ganzes Leben lang stets und ständig lügt! Sowohl bei banalen alltäglichen wie auch "größeren" Sachen. So gibt sie beispielsweise bei verschiedenen Leuten/verschiedenen Freundeskreisen immer verschiedene Lebensgeschichten von sich zum Besten... teilweise lügt sie sogar bei ihrem Namen.

Das ist wildeste Speklation, aber anhand deiner ganzen Beschreibung wirkt deine Cousine wie ein sehr unglücklicher Mensch. :-/

C]at NPCower


In der mehr Schein als Sein Gesellschaft gehört das Lügen schon zum guten Ton. Aber das Beispiel hier ist schon extrem. Wahrscheinlich würde ich auf Dauer von der Person Abstand nehmen, wenn das so bliebe und die Person auf Dauer uneinsichtig wäre. Das sollte unbedingt behandelt werden. Am Ende kommt doch eh die Wahrheit ans Licht. Das muß ihr doch klar sein, das ist doch peinlich für sie und für die ganze Familie. Vllt ist sie ja auch einfach nur verwöhnt, wenn die Eltern das Verhalten noch tolerieren, was soll man da als Außenstehender noch machen. Wahrscheinlich lügt sie die auch an. Normal scheint das nicht mehr zu sein, hoffentlich kriegt sie das mal bald geregelt. :-/

CchDanc(e0x07


Leider gibt es solche Menschen öfter als man glaubt. Allein hier im Forum immer mal wieder zu finden (wenn man sie denn findet!). Da wird Zeit, Geduld und viele viele echte Gefühle investiert von den Usern/Userinnen und letztlich stellt sich heraus, haarsträubende Geschichten über den Gesundheitszustand (seelisch wie körperlich) wurden erfunden, Menschen - die helfen wollen - oft über lange Zeiträume getäuscht.

Ja, ich glaube, diese Menschen benötigen schon Hilfe. Jedoch andere, als sie oft einfordern (beziehe mich hier nur aufs Forum). Es scheint das ständige Bestreben zu sein nach totaler Aufmerksamkeit. Bekommt man sie anders nicht, sucht man sie um jeden Preis, auch auf Kosten der Gefühle anderer (vielleicht selbst labiler) Menschen.

Ganz interessant, um nicht alle in einen "Topf" zu werfen:

Fünf Typen "pathologischer Lügner" werden von einem amerikanischen Psychiater unterschieden: Der "Soziopath" intrigriert und manipuliert mit Lügen seine Umgebung, um Vorteile für sich herauszuschlagen. Er ist der coolste und berechnendste aller Lügner, ohne Gefühle für seine Opfer. Der "Hysteriker" erfindet ständig neue Leidensgeschichten, um stets im Mittelpunkt der mitleidigen Aufmerksamkeit zu stehen. Ganz im Gegensatz zum coolen "Soziopathen" sucht er verzweifelt nach Liebe und sonst gar nichts. Der "Narziß" erzählt mit Vorliebe "Pseudologica fantastica", grandiose Geschichten aus seinem Heldenleben. Alles natürlich erstunken und erlogen, doch ist er der Meinung, als Auserwähltem seien für ihn die normalen Gesetze des menschlichen Zusammenlebens nicht gültig. Die "Borderline-Persönlichkeit" versucht sich durch Lügen davor zu schützen, daß andere das Chaos ihrer Gefühle kennenlernen, während der "Zwangscharakter", meist ein äußerst korrekter und anständiger Mensch, sich der harmlosesten Dinge schämt und sie verleugnet: Daß ihm ein Mädchenbein gefällt etc.

Quelle: [[http://www.zeit.de/1988/29/Pseudologica-fantastica?page=all]]

A<zuc3enax1


Die "Borderline-Persönlichkeit" versucht sich durch Lügen davor zu schützen, daß andere das Chaos ihrer Gefühle kennenlernen,

wie wahr!

Mit Absicht lügen? Vielleicht läuft das schon so automatisch ab, man merkt es gar nicht mehr. ??? Ich habe einmal in der Therapie mit meiner Psychologin darüber gesprochen, denn ich habe so oft gelesen, dass Menschen mit BL lügen usw.,..

Sie sagte mir, dass sie oft ein Teil verschweigen. (und das kann stimmen, so bei mir, aber das ist dann nicht mein Alter, Schulbildung, sondern eher gefühlsmässige Probleme) man möchte nicht alles sagen, denn dann wird man verletzlich. Wenn man es sagt ist es wahr und wenn man es verschweigt ist es nicht so schlimm, es existiert nicht. Vielleicht verschweigt man das was am Wichtigsten ist und spielt etwas vor, z.B. man ist glücklich und alles läuft gut, am Ende glaubt man es selber. Naja, das ist einfach mal meine Meinung.

Ich habe mich immer für einen ehrlichen Menschen gehalten und lüge so gut wie nie mit Absicht, aber was das Verschweigen angeht, das kommt bei mir vor oder eben Ausweichen.

Cchanc:e00x7


aber was das Verschweigen angeht, das kommt bei mir vor oder eben Ausweichen

Dies hat nicht zwangsläufig etwas mit der Lüge ansich zu tun. Oft ist dieses Verschweigen wohl auch ein Verdrängen. Und Verdrängung läuft selten bewußt ab und ist eher ein Schutzmechanismus, den sich die Natur hat einfallen lassen, wenn etwas schwer/nicht aushaltbar ist. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH