» »

Notorische Lügner...

H5uny.Buxn


Faken im Forum= trollen

oh oh dann bin ich ja ein ganz schlimmer Lügner - ich bin Borderliner ;-D

Nein, im Ernst. Ich habe eine Bekannte (keine richtige Freundin mehr), die sich alles, was sie erlebt, zusammen lügt. Sie ist dick - sehr dick - und erzählt jedesmal mit extrem vielen Auschmückungen, wieviele Kerle sie wieder gehabt hat, was die nach dem Sex zu anderen Männer über die gesagt hätten ("die´s echt geil")....und wenns dann mal "ernster" wird, können wir den Kerl nicht kennenlernen, weil sie mal wieder gerade mit ihm schluss gemach hat.... :-/

was das Gewicht bei ihr damit zu tun hat?!? ich denke, es ist ihr Schutzpanzer geworden. Die einzige Freunde, die sie hat, ist das Essen und die Wahrheit - nämlich absolute Unattraktivität und Einsamkeit - wird ausgeblendet....ich habe den Verhaltenszug bei ner Freundin auch entdeckt,sogar ich hab schon mal rumgeflunkert, ich hätten auch nen Freund, weil ich nicht die Einzige ohne sein wollte ;-D

aber ich bleibe lieber ehrlich, denn ich schäme mich nicht für das, was sich in meinem Leben abspielt!

MviraTMauxs10


Leider habe ich so Jemanden in meiner Familie.

Bei ihr ist es krankhaft und auch wenn ich ihr lieber helfen sollte, machen mich ihre Geschichten nur noch wütend!

C&han\ce007


MiraMaus *:)

Ich glaube, Du bist ihr genau dadurch eine Hilfe, daß Du ihr zeigst/sagst, daß Du weißt, daß es die Unwahrheit ist. Oft suchen sich Betroffene ja erst Hilfe, wenn es einen gewissen Leidensdruck gibt (ich spreche von wirklich pathologischen Lügnern).

Hier nochmal ein interessanter Link dazu:

[[http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/krankheitenstoerungen/pseudologie-krankhafte-luegner_aid_393036.html]]

M_iFraMaougs1x0


Es ist aber schon so schlimm, dass ich sie nicht mehr sehen will!

An eine Aussprache ist garnicht zu denken!

CQhan7ceE007


Es ist auch Dein gutes Recht, Dich zu schützen. Vor allem, wenn Deine Gefühle durch die Lügen verletzt werden! Dann muß eben eine Aussprache warten oder erstmal überhaupt nicht stattfinden!

M{iraMa4us1x0


Naja, verletzt bin ich nicht. Aber das, was sie sich da ausdenkt über mich wird immer doller. Irgendwann hat man keine Lust mehr dagegen anzureden. Selber erkannt hat sie es noch nicht. Das geht wohl mit ihrer Alkoholsucht einher. Problem ist halt nur, dass ich einen Teil meiner Familie nicht aus meinem Leben streichenkann wie eine Freundin oder Bekannte.

Man wird sehen :)D

z wergxi25


Hallo zusammen! *:)

Ich habe seit langen Jahren eine Freundin, die ständig nur lügt. Sie scheint es selbst nicht zu merken, wie sie sich manchmal innerhalb von zwei minuten total widerspricht! :(v

Hatten auch schon öfter Meinungsverschiedenheiten, die meist mit Kontaktabbruch endeten. Wir hatten jetzt genau ein Jahr kein Kontakt. Hatte ihr Montag eine Nachricht geschrieben, weil ich von meiner Schwester hörte, das sie hier im Ort ist.

Sie hat sich gestern mittag bei mir gemeldet, sich entschuldigt das sie sich damals nicht mehr gemeldet hat und war gestern bei mir zum Kaffe! :-)

War eigentlich ganz nett, nur eine Sache hat mich tierisch gestört! Sie scheint ein ernsthaftes Problem zu haben! Sie lügt chronisch! So kommt mir das zumindest vor! ":/

Erzählt mir sie wäre schwanger mit dem 2. Kind! :-o Weiß sie erst seit zwei Wochen, wäre jetzt in der 21. oder 22. SSW. Hat aber im Januar erst Entbindungstermin. Eine Woche vorher also 18. SSW wäre sie beim Gyn zur Krebsvorsorge gewesen und da wäre das Ultraschall unauffällig gewesen!? Hat auch angeblich weiterhin ihre Tage, weil ihr Körper kein HCG produziert. Zudem sieht sie gar nicht schwanger aus. Sie hat halt ziemlich zugenommen, aber am ganzen Körper und das hatte ich gestern direkt beim Begrüßen angesprochen. Da hat sie gemeint sie wäre jetzt auch bei 90 kg. Aber erst eine Std. später meinte sie sie wäre schwanger und sie würde jetzt um die 70 kg wiegen! Dann erzählte sie aber etwas später das ihre Frauenärztin gemeint hätte vor einigen Wochen, das sie viel zu viel zugenommen hätte, das wäre nicht gut fürs Kind!? Aber sie weiß es doch erst seit zwei Wochen hab ich dann gedacht! Das kommt alles vorne und hinten nicht hin....

Hat sich auch ständig widersprochen. Habe nichts weiter dazu gesagt. Als sie dann weg war, habe ich nachgerechnet, und wenn sie jetzt in der 21. SSW wäre müsste sie Ende November, Anfang Dezember Entbindungstermin haben.

Als sie gestern wieder zu Hause war, bekam ich eine Nachricht das ich keinem was von der SS erzählen soll, weil sie nicht möchte das Gerüchte aufkommen! :-o

Nun würde sie momentan am liebsten den ganzen Tag mit mir verbringen! Ich mag sie, aber dieses Lügen geht mir gegen den Strich! Ich hab schon keine Lust mehr mich mit ihr zu treffen, weil ich nicht weiß was von ihren ganzen Geschichten stimmt und was nicht!

Zudem meinte sie gestern, sie wäre hier das erste mal jetzt mit ihrem Kind im Zoo gewesen! Der kleine wäre vorher noch nie im zoo gewesen! Eine Std. später zeigt sie mir Bilder, wo sie im anderen Zoo, also bei sich im Wohnort waren. :(v

Wie soll ich mich verhalten? Soll ich sie drauf ansprechen?

h9ewlXetthaOmster


Ich kann das toppen. Mein ehemals bester Freund ist ein notorischer Lügner. Im August habe ich ihm die Freundschaft gekündigt und ihm Hausverbot erteilt, weil er mir auf Anraten seiner Freundin und zukünftigen Frau die Freundschaft kündigen wollte. Diese hatte mich ständig belogen und mir weisgemacht sie wolle noch mit mir befreundet sein ich merkte aber schnell das das gelogen ist. Im Dezember setzte man mich unter Druck und machte mir weiss ich sei schuld am Ausgang der Freundschaft weil ich nie zuhöre. Es stellte sich heraus die Dame hat eine Persönlichkeitsstörung und er auch. Er hat alle belogen. Seine zukünftige Frau, seine Eltern, meinen Mann, mich, seine Geschwister. Er hat kein Diplom nicht studiert, war der Untergebene einer studentischen Hilfskraft mehr aber auch nicht. Ist seit drei Monaten arbeitslos gewesen bevor er sie heiratete unter falschen Angaben und sie wußte vor der Hochzeit das was nicht stimmt. Sagte die Hochzeit nicht ab um niemandem sagen zu müssen was passiert ist. Er ist 40 Jahre alt und arbeitete an der TU Dortmund. Jetzt sind beide in der Psychiatrie. Wie geht man damit um. Ich glaube ich habe es richtig gemacht, Kontaktabbruch und Freundschaft beendet.

h9ewleBtthQamsxter


Ach ja vergessen die Ehe der beiden ist vermutlich am Ende. Scheidung im Blitzverfahren. Dauer der Ehe höchstens 3-6 Monate.

h?ewlet]t(hamsitexr


Erschwerend sie arbeitet noch da und kam ihm auf die Schliche. Kartenhaus stürzte zusammen. Ich habe meinen Frieden gefunden mit der Sache. Es ging soweit das sie meinen Mann mit reinzogen, was meine Ehe belastete. Aber jetzt ist wieder alles gut. Ich habe gelernt das Sprichwort: Lügen haben kurze Beine stimmt. Die Lügen kommen immer zu einem zurück genau wie das Schicksal. Man ist immer für sein Tun verantwortlich.

AHu.d2rey \Tatxtoo


Dahinter steckt eine große Bedürftigkeitshaltung, und eigentlich können einem diese Menschen nur Leid tun. Vor allem auch, weil sie über kurz oder lang durchschaut werden, dann auf Ablehnung und Misstrauen stoßen, und statt die anderen für sich zu gewinnen (was sie ja eigentlich durch ihre Geschichten und ihre Prahlereien erreichen wollen) von sich stoßen. Für eine erfolgreiche Therapie muss so jemand aber "daraus" wollen, von sich aus.

AFudrey 5Tattxoo


Ich würde ihn oder sie mit einiger Vorsicht darauf ansprechen, denn ich müsste das schon mir selbst zuliebe tun.

Auch dem Lügenden hilft es nicht, so zu tun, als ob alles in Ordnung wäre und man nichts merkt.

h-ewle?tt4hamstexr


Ich habe mit beiden den Kontakt für immer abgebrochen und werde mit Ihnen auch nie wieder reden, die beiden haben mir überhaupt nicht gutgetan. Als ich das merkte, habe ich mir selber psychiatrische Hilfe geholt wo die beiden mich auch immer hinschicken wollten, ich würde nur noch mich sehen. Es stellte sich heraus meine Exfreundin war diejenige um die sich alles drehen musste und sie kam damit nicht klar das auch andere mal über sich reden wollen. Ich war sieben Jahre mit ihm befreundet länger als mit ihr aber das war gar keine Freundschaft wie ich jetzt weiss, ich ließ mich nur ausnutzen. Eine ganz einfache Frage hat mir geholfen. Tun mir die beiden gut. Die habe ich der Psychiaterin beantwortet und dann habe ich zwei tage später beschlossen ich brauch ihr das Ende nicht mitzuteilen, da meine Exfreundin mir eh nicht zuhört, das kann sie nicht aufgrund der Persönlichkeitsstörung und mit ihm war vier Monate später Schluss. Ein Schritt den ich bis heute nicht bereue. Andere Freunde müssen für beide dasein wenn sie aus der Psycho rauskommen. Mich hat man ja gar nicht wahrgenommen, auch als andere beste Freunde gingen und ihr die Freundschaft kündigten, da war ich die Person bei der man sich ausheulte und über diese herzog. Jetzt macht sie das bestimmt über mich und ist wieder mit den Freunden befreundet über die sie herzog zumindest zum Teil. Mein Leben ist wieder in der Spur das der beiden nicht. Also lasst euch nicht ausnutzen und geht solange ihr noch könnt. Mein Mann weiss jetzt auch das er nicht mehr für die beiden dasein sollte. Er hat sich nach psychologischer Beratung auch von den beiden gelöst. Mein exbester Freund ich nenn ihn mal XY ist oder war der Therapeut und Ehemann meiner Exfreundin. Er hat mit vorliebe alle möglichen Menschen therapiert hätt er das mal lieber bei sich machen lassen. Im gegensatz zu ihm halte ich nichts davon jemanden zu zwingen zum Therapeuten zu gehen. Zwangsneurose bei ihm: Putzen und Prüfungsangst deswegen kein Abschluss im Studium und Lügen über Lügen. Sie behauptet stellvertretende Abteilungsleiterin zu sein ist sie aber nicht. Gerade angefangen auf der Arbeit und schon in der Psychiatrischen stationären Anstalt.

s%onn+eso@nnxe


klingt nach schwer krank... psychisch schwer krank...

meine erfahrung ist... egal ob verwandt befreundet oder wie auch immer in beziehung... von solchen menschen hält man sich am besten fern... denn unter solchen menschen kann man nur leiden...

solchen menschen kann man auch nicht helfen, die können sich nur selber helfen, indem sie sich auf den weg zu einer Behandlung machen... dazu müssten sie sich aber selbst eingestehen, dass sie krank sind und dringend hilfe brauchen... und dann müssten sie die bereitschaft haben an sich etwas zu ändern...

A{ud/rHey xTattoo


hewletthamster

Wenn der Kontakt bereits abgebrochen wurde, würde ich auch nicht mehr das Gespräch suchen.

Nun würde sie momentan am liebsten den ganzen Tag mit mir verbringen! Ich mag sie, aber dieses Lügen geht mir gegen den Strich! Ich hab schon keine Lust mehr mich mit ihr zu treffen, weil ich nicht weiß was von ihren ganzen Geschichten stimmt und was nicht!

Wie soll ich mich verhalten? Soll ich sie drauf ansprechen?

Wenn du die Freundschaft weiter aufrechterhalten möchtest, dann finde ich, du musst das sogar tun, also sie offen darauf ansprechen. Dir und ihr zuliebe. Denn dein Unbehagen und deine Unlust, sie zu sehen, signalisieren ja deutlich, dass es so nicht weitergeht.

Ich habe in einem ähnlichen Fall mit dem Betreffenden geredet, ihm - mit anderen Worten - gesagt, dass ich vieles von dem, was er erzählt, als Unwahrheit erkenne. Es war ihm peinlich und mir auch, aber danach war die Luft gereinigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH