» »

Pflanzliches bei Angst/Panik & Depressionen?!

cjitxy_l|ight hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich leide berufsbedingt an Depressionen, Angst- und Panikattacken und funktionellen Magen- Darmbeschwerden.

Mein Therapeut riet mir mich bei einem Neurologen vorzustellen wegen AD.

Ich habe schon vor längerem von pflanzlichen Mitteln gehört die das mindestens genauso gut lösen können.

Heute bin ich in einer Gesundheitszeitschrift über ein Mittel namens Neurapas balance gestolpert.

Das sind drei Wirkstoffe (Johanniskraut, Passionsblume, Baldrian) die genau meine Probleme lösen könnten.

Zumindest liest sich das so schön auf der Seite... :)z

Meine Frage, hat jemand Erfahrungen mit pflanzlichen Medis gegen Angst/Panik & Depressionen?

Wobei ich sagen muss, meine Angst- und Panikattacken sind größer, Depressionen hab ich denk ich eher erst seit kurzem.

Würd mich freun wenn mir jemand einen Rat geben kann! ;-)

(Termin beim Neurologen hab ich mal trotzdem gemacht - allerdings erst im März...)

Liebe Grüße! *:)

Antworten
Z=wacke44


Hallo city_light, ich bin auch Depressionspatient, aber trotzdem ticken wir anscheinend konträr: Du suchst Dein Heil in pflanzlichen Mitteln, und ich schlage um diese, soweit psychische Krankheiten betroffen sind, einen weiten Bogen. Grund: mangelnde Vergleichbarkeit aufgrund unterschiedlicher Zusammensetzungen. Deswegen werden in der Literatur auch Aussagen zu Wechselwirkungen nur zu ganz bestimmten Produkten gemacht. Außerdem Nachteil bei Johanniskraut: eine sehr lange Zeit bis zum Wirkungseintritt, Wechselwirkungen mit anderen Mitteln, unwirksam gegen schwere Depressionen. Über Passionsblume wird im Inet über einen Vergiftungsfall berichtet. Bei Psychopharmaka ist es heute Stand der Technik, verschiedene Mittel miteinander zu kombinieren und damit Feineinstellungen zu erreichen, und dafür ist es eben gut, den Wirkstoff und seine möglichen (Wechsel-)Wirkungen gut zu kennen. Von manchen pflanzlichen Mitteln sind noch nicht einmal alle Inhaltsstoffe bekannt.

sBunsShinex83


Das lässt sich auch nicht so pauschal sagen, weil jeder anders auf die Präparate anspricht. Ein Bekannter von mir schwört zB auf Ginkobil-Extrakt. Ich habe das Zeug auch ausprobiert aber keine Änderung feststellen können. Mir hilft Johanniskraut ganz gut.

cbity_glighxt


Danke für eure Antworten!

Ich hab mir schon gedacht das die Meinungen da auseinander gehn werden. Aber ich bin so wahnsinnig unsicher.

Ich hab das Neurapas balance am Samstag einfach mal gekauft und hab gestern mit der Einnahme angefangen. Bis jetzt merke ich von den Tabletten nichts. Gestern abend hatte ich sogar eine üble Panikattacke!

Zwack44

Aber du hast ja geschrieben das es sehr lange dauern kann bis eine Wirkung einsetzt.

Ich hoffe diese Wirkung wird einsetzen. Sonst setz ich diese Tabletten wieder ab...

sunshine83

Wie lang hat es bei dir gedauert bis das Johanniskraut angefangen hat zu wirken?

s-unshixne83


Ein paar Wochen dauert das schon. Ist halt kein Wundermittel.

c1it#y_lixght


Ich weiß! Leider wünsch ich mir das! :°(

S=igg*i-Ezwo


@ city_light

hast du eventuell schon einmal an ein homöopathische A.D. gedacht?

Ich habe in Foren sehr gute Kritik über NEUROTO SAN gelesen.

Sehr vielen hätte diese Mittel (ohne jegliche Nebenwirkung) bei Angst, Panik und Depris geholfen.

Man bekommt es bei apimanu, aber nur übers Internet, nicht über die Apo.

Gib doch bei google einfach mal Forum für NeurotoSan ein.

cNity_{lighxt


Siggi-zwo

Ich hab das Medikament mal beim googlen gefunden. Aber da dachte ich mir wenn ich ehrlich bin nichts gutes darüber. Das hat mich irgendwie an die Abnehmpillen aus den Werbungen der Teleshoppingkanäle erinnert! :-/

Ich bin in Sachen Medis ein ganz komischer Mensch, am liebsten nur pflanzlich und am besten soll das dann helfen.

Ich dank dir aber für deinen Tipp! @:)

critya_liCght


So ich nochmal!

Durch das Johanniskraut in den Tabletten beschäftige ich mich gerade mit dem Thema: Johanniskraut und Pille.

Ich verhüte mit der Lamuna 20. In Zahlreichen Internetforen und im Beipackzettel meiner Neurapas steht das Johanniskraut eine ungewollte schwangerschaft herbeiführen kann. Hier in einem Forum konnte ich sogar nach lesen, das Frauen die mit der Pille verhüten und gleichzeitig Johanniskraut nehmen es mit der Verhütung nicht ernst nehmen. :-/

Ich hab meinen Termin beim Neurologen erst im März...

Funzt das jetzt genauso wie mit der Einnahme von Antibiotika? Wo die Pille erst dann nicht mehr wirkt wenn man Durchfall hat? Ich mein man kann doch auch von Durchfall ausgelöst durch Antibiotika ungewollt schwanger werden.

Wenn die Leber die Pille schneller abbaut, es aber weder zu Durchfall oder Zwischenblutungen kommt dann kann man doch davon ausgehen, dass das Johanniskraut keinen Einfluss hat. Oder!?

Oh man, jetzt bin ich total unsicher...weiß mir jemand Rat?

Bhlueb$ellxa


Hi, in der Apotheke gibt es "Rescue-Tabletten" zum Lutschen oder auch Tropfen - frei erhältlich und sind auf Bachblüten-Basis! Die kann man unterwegs lutschen! Frag mal nach! :)^

Zqwac9k44


Über den Mechanismus Johanniskraut/Pille habe ich noch nichts gelesen. Im Benkert/Hippius steht nur: "In Einzelfällen kann es zu einer Wirkungsabschwächung von Kontrazeptiva und Zwischenblutungen kommen." Da Johanniskraut ja wohl nicht zu Durchfall führt, vermute ich schon einen anderen Mechanismus als bei dem AB-Beispiel.

c[itMy=_liHghxt


Bluebella

Ich hab Rescue Tropfen. Die helfen bei ner schlimmen Panikattacke leider garnicht mehr bei mir! :°(

Aber trotzdem vielen Dank für deinen Tipp! :-)

Zwack44

Ich krieg die Krise!^^ Ja dann wären wohl "normale" AD bei mir doch besser.

Auch wenn ich jetzt nirgends ein 100 % Pro oder Contra gegen Johanniskraut und Pille lesen konnte...mir is das zu unsicher irgendwie. :|N

cDarBjxa


Hallo city_light,

hast du schon mal von Bachblüten gehört? Das sind Essenzen, die aus Blüten, Bäumen und Sträuchern hergestellt werden. Die Essenzen bekommst du in kleinen Fläschchen für ein paar Euro in jeder Apotheke. Man kann sich dort seine persönliche Mischung auch zusammenstellen lassen. Für alle möglichen "Seelenzustände" gibt es bestimmte Bachblüten, auch gegen Depressionen, Angst- und Panikattacken. Wichtig ist jedoch, dass du weißt was dir Angst und Panik macht (z.B. Angst vor schlimmen Krankheiten, Versagen, Dunkelheit,etc.) und was dich depressiv macht (z.B. Einsamkeit, traurige Erinnerungen, Sorgen, Kummer, etc.) Denn je nach dem, welcher Grund der Auslöser ist, muss man entsprechende Bachblüten nehmen. Bachblüten helfen gegen alles mögliche was deinen Gemütszustand betrifft. So z. B. auch bei Prüfungen, Pessimismus, Schuldgefühle, innere Ruhelosigkeit, etc. Sicherlich kannst du dich in einer guten Apotheke beraten lassen, welche Bachblüten für dich geeignet sind. Auch homöopatische Ärzte und Heilpraktiker sind diesbezüglich Ansprechpartner. Es gibt auch für ein paar Euro Fachliteratur über Bachblüten, das sind dann wie so kleine Wegweiser, die dich zu den richtigen Essenzen führen. Google doch mal danach.

Ich selbst habe schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Bis jetzt hat's bei mir immer geholfen.

Wäre vielleicht auch für dich ein Versuch wert.

cla*rja


ups, jetzt habe ich so lange gebraucht, um meinen Beitrag her zu schreiben (Telefon hatte geklingelt), dass ich gar nicht mitbekommen hatte, dass dir Bluebella Bachblüten schon angesprochen hatte. Sorry!

cVarPjxa


wobei mir jetzt aber noch dazu einfällt, dass die Rescue Tropfen ja nur die Notfalltropfen bei den Bachblüten sind. Vielleicht findest du ja aber welche, die du mal über einen längeren Zeitraum nehmen kannst, so dass es erst gar nicht zu einer plötzlichen Panikattacke kommt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH