» »

Andere überschreiten ständig meine Grenzen

GQourme~ta


Ich bin ein eher defensiver Mensch, und ich denke, dass andere sehr schnell fühlen, dass sie auf ein "schwaches" Opfer in mir treffen.

Ich denke, da liegt des Pudels Kern. Teile einfach auch mal aus. Wirst sehen, wie geschockt dann manche sind. Meist können diejenigen nämlich nur austeilen und nie einstecken!

Da trennt sich dann auch direkt die Spreu vom Weizen. Du wirst erkennen, wer wirklich Freund ist, wer dir zugetan ist, oder auch nicht. Die erste Wegstrecke tut weh, aber nachher geht es einem besser.

Ich habe kontakte abgebrochen zu Menschen, die sich zu sehr in mein Privatleben eingemischt haben. Die Krönung war meine "beste" Freundin, die versucht hat, meinen Mann und mich gegeneinander auszuspielen.

Heute habe ich weniger "Freunde", aber von denen weiß ich sicher, dass sie hinter mir stehen.

Das geht auch innerhalb der Familie. Meine Schwiegermutter ignoriere ich seit Jahren. :=o

SGandwr7a20x06


Aber jetzt mal ganz ehrlich, wenn ich deine Freundin wäre und es nur gut mit dir meine, dich vllt auch mal ein wenig aus der Reserve locken oder provozieren will, und nicht verstehen kann, dass du es wirklich und tatsächlich nicht willst, weil du dich nicht entsprechend verhältst.. würde ich herausfinden wie du hier so schreibst oder über mich denkst (brauchst sie überhaupt nicht, wäre auch gut wenn sie weg wäre..), dann würd ich nicht warten bis du mal die nötige Durchsetzungskraft erreicht hast, sondern würde dir sofort selbst die Freundschaft kündigen.

Versuch es mal von der anderen Seite zu sehen, irgendwie veräppelst du die Menschen um dich herum schon ein wenig (außer deinen Freund vielleicht, wobei der ja echt Glück hat, dass er dir nicht auch auf die Nerven geht. Da habt ihr wohl eine Wellenlänge, und harmoniert sehr gut). Gerade die Freundin, mit der du jetzt wieder bei C&A warst. An ihrer Stelle käme ich mir schon verarscht vor. Die denkt wahrscheinlich, du würdest wirklich was verändern wollen, aber kriegst es nicht gebacken, und fühlt sich dann noch in der "freundschaftlichen" Pflicht, dir da weiterzuhelfen - je ablehnender du wirst, desto rigoroser. Hat sie da nicht ein wenig mehr Ehrlichkeit verdient?

Wenn du keine Lust auf andere Menschen hast, dann ist es schon komisch, dass sie so sehr nerven können - Flip Flop hat das ja gerade auch schon angedeutet...

HYans1;06x6


Hast du eigentlich einen Freund? Oder hast du keinerlei Beduerfnisse in der Richtung?

Ich bin auch sehr gerne alleine, kann mich tagelang harmonisch mit mir alleine sein, eine Freundin hab ich trotzdem. Es gibt aber Menschen, die passen zu einem.

F[rau Sc}hmitt


Der Meinung bin ich nicht Sandra.

Wieso geht die Freundin davon aus dass die TE denkt dass sie denkt, davon ausgeht blablablub....

Die Freundin kann erstens mal direkt die TE fragen ob sie zufrieden ist mit ihrem Äusseren. Dann wird die TE mit ja antworten.

Und zweitens erwarte ich dass mich die Menschen so lassen wie ich bin, denn ich lasse die Menschen auch wie sie sind. Ich bin ein sehr modisch gestylter Mensch. Es würde mir im Traum nicht einfallen einer Freundin von selbst Verbesserungsvorschläge wegen ihrem Äusseren zu machen. Wenn sie unglücklich oder unzufrieden ist wird sie es mich schon wissen lassen. Wenn ich mir die Menschen in meinem Umfeld anschaue und jedem unaufgefordert Ratschläge gebe, nur weil MIR ihr Outfit nicht gefällt, oder ihre Wohnungseinrichtung, dann hätte ich viel zu tun. Ich muss doch jeden so lassen können wie er ist. Und sollte sich jemand nicht wohl fühlen, oder unzufrieden sein, wird er schon um meine Meinung bitten.

zqwetscJhgex 1


Das stimmt! Man muss sich einfach die richtige Leute aussuchen,Leute die zu einem passen! Freunde und Bekannte kann man sich ja Gott sei Dank selber aussuchen,mit Familie ist das schwieriger :-/

Ich umgebe mich in meiner Freizeit nur mit Leute die ich wirklich mag,leute die mich nerven werden gnadenlos aussortiert,ich bleibe freundlich aber zu ein treffen oder ehnliches wird es mit sollche Leute nicht kommen! Auf Gott,s Erde sind Milliarden von Menschen,wieso sollte man sich dan mit Menschen abgeben die man nicht mag ;-)

SXanZdraO200x6


Wenn ich als Freundin vorschlage, zu C&A zu gehen und meiner Freundin was Hübsches rauszusuchen, und am nächsten Tag stehen wir bei C&A in der Umkleidekabine, dann ist doch logisch, dass ich annehme, sie habe da auch Lust drauf.

Wenn die TE durch ihr Verhalten immer wieder die Freundin bestätigt, braucht sie sich nicht wundern, dass diese keine Ruhe gibt. Das wird ja nun auch nicht das erste Mal sein, dass Gedanken (hab ich keine Lust zu) und Verhalten (doch zu C&A gehen) sich nicht ganz decken.

Außerdem verstehe ich nicht, warum die TE keinen Wert auf die Freundschaft legt, aber dann doch immer wieder Kontakt zur Freundin hat. Ich finde das unhöflich, die Freundin immer wieder quasi gegen eine Mauer rennen zu lassen, statt mal zu sagen, was Sache ist. Ich bin sicher, wenn die TE so offen wäre wie hier (es würde in ihrem Leben nichts fehlen, wenn die Freundin weg ist), dann würde die Freundin schnell abziehen.

DPip\l. mPh3ysik!eHrin


@ Sandra:

Ich sagte bereits, dass es ehrlicher wäre, wenn ich deutlich sagen würde, was ich von all dem denke.

Nämlich hier:

Nur muss ich jetzt noch lernen, das anderen zu verklickern. Und zwar deutlich. Und das bin ich nicht nur mir schuldig, sondern auch ihnen.

@ Hans:

Ja, ich habe einen Partner, und wir harmonieren mittlerweile sehr gut miteinander. Grenzt an ein Wunder, geht aber bereits seit mehreren Jahren gut! :)z x:)

@ Frau Schmitt:

Und zweitens erwarte ich dass mich die Menschen so lassen wie ich bin, denn ich lasse die Menschen auch wie sie sind.

:)^ Genau das meine ich!!!

@ Gourmeta:

Ich denke, da liegt des Pudels Kern. Teile einfach auch mal aus.

Ich denke, da hast du Recht. Grundlegendes Problem ist, dass ich noch nie richtig Position zu dem bezogen habe, was ich will und was ich nicht will. Da ich dachte, die Leute checken das auch so...falsch gedacht.

Ich muss das lernen, das ist mir mittels dieses Fadens deutlich geworden. Ich darf so sein. Ich muss ehrlich darum kämpfen, so leben zu dürfen. Ich habe das Recht, so zu sein wie ich bin. Und wenn das die besagte Freundin nicht akzeptiert (btw: Man kann sich fragen, warum ich die einzige bin, die sich noch mit ihr trifft........), dann ist das ihr Problem.

S:and0ra200x6


Außerdem wird hier so getan, als kenne die Freundin kein anderes Thema als das Umstylen. Ich kann mir kaum vorstellen dass in einer "Freundschaft" keine anderen Themen auf den Tisch kommen, über die man quatschen kann.

DPipl.J P[hysikkerxin


Nachtrag:

@ Sandra:

Außerdem verstehe ich nicht, warum die TE keinen Wert auf die Freundschaft legt, aber dann doch immer wieder Kontakt zur Freundin hat.

Weil diese Freundin mir jeden Tag SMS schreibt! Weil sie ständig weint, dass sie niemanden mehr hat! Weil sie anruft! Weil sie vorbei kommt! Weil sie in der Mittagspause zu meiner Arbeitsstelle kommt und mit mir Essen will! Sie kommt aufs Werksgelände!!!!! :-o

und:

Wenn die TE durch ihr Verhalten immer wieder die Freundin bestätigt, braucht sie sich nicht wundern, dass diese keine Ruhe gibt. Das wird ja nun auch nicht das erste Mal sein, dass Gedanken (hab ich keine Lust zu) und Verhalten (doch zu C&A gehen) sich nicht ganz decken.

Genau dazu habe ich eine Seite zuvor geschrieben:

Was meint ihr, wo ich heute war? Bei CundA. Ich habe Dinge anprobiert, die ich grottenhässlich fand und sie sagt nur dauernd "wie süüüüüüüüüüüüüüüüüß!" und ich sagte nur "schrecklich!". Ich habe nichts gekauft. Immerhin ein erster Schritt. Fairer wäre es allerdings gewesen, wenn ich gar nicht erst hingegangen wäre.

Und: Diese Freundin hat größtenteils tatsächlich nur Styling im Kopf! Da muss ich mich jetzt (wieder einmal!) verteidigen.

ScandrHa20x06


Ok, das klingt wirklich so als tätest du dein Möglichstes, um ihr zu entgehen und sie begreift es einfach nicht. Da kann man nur zu etwas mehr gesundem Egoismus raten. Mach es kurz und schmerzlos, sag ihr, dass ihr 2 nicht zusammenpasst, dass ihr euch in den wichtigsten Themen unterscheidet und du nicht länger Lust hast, mit ihr befreundet zu sein. Das wäre das einzige, was dir auf der Baustelle was bringen würde. :)^

D%ipln. Ph&ysikerixn


Ja, Sandra, da hast du wohl recht. Ich muss eindeutiger in meinen Kommentaren werden.... :)z @:)

Fzrauh Scuhmixtt


Ich denke DIESE Freundin..... Das hat weniger was damit zu tun dass die zwei nicht zusammen passen. DIESE Freundin empfinde ich lt. Schilderung der TE als extrem lästig. Da bekommt man ja keine Verschnaufspause. Ich habe einige Freundinnen die ganz anders sind als ich. (Jünger und finanziell weniger in der Tasche). Dennoch komm ich freudestrahlend, zeige auf meine Schuhe und schrei wie geil die doch sind. Sie würden das im Leben nicht anziehen. Aber ich versuche sie nicht umzustylen und meine Freunde erfreuen sich an meinem glücklichen Gesicht.

CJat WPogwer


Alleine aus dem Grund lad ich meine Mutter nicht mehr ein. Die betritt das Haus und dann gehts schon los.

Frau Schmitt Deine Worte, bzw. Deine Erfahrungen kenne ich nur zu gut. Du sprichst mir aus dem Herzen.

Seit ich aufgehört habe Everybody´s Darling in meinem privaten Umfeld zu spielen, geht es mir besser. Sollen sie mich doch für eigenwillig halten, ich bin es inzwischen gerne. Das Wort hat ja eine positive Bedeutetung. Der eigene Wille ist gut, ansonsten wäre ich ja komatös oder entmündigt geboren worden. Ich lebe auch gerne in meinem eigenen Reich, andere dürfen zwar gerne vorbeikommen, aber nicht zu oft, denn aufeinander rumhocken liegt mir nicht so. Ich tausche mich gerne aus und lasse mich von anderen inspirieren.

Ich war eigentlich nie der Cliquentyp, ich pflege ein paar wenige Freundschaften oder Kontakte. Man sieht sich ab und an, jede/r ist zufrieden.

Manchmal nehme ich nach langer Abstinenz ein sogenanntes Bad in der Menge, fahre auf ein Konzert, gehe in ein Einkaufszentrum. Das ist ein wunderbares Gefühl, wiedereinzutauchen in die Menge, in den Ameisenhaufen, es wimmelt und wuselt, jeder ist auf seinem Weg irgendwohin. Ich beobachte das gerne und fühle mich wohl dabei. Ich hänge bewußt meinen eigenen Gedanken und Ideen nach. Mir sind Menschen fremd, die ständig eine Audience um sich brauchen, um sich eins mit sich und der Welt zu fühlen. Ich schätze zurückhaltende Menschen, die wecken meine Neugierde, weil es viel zu entdecken gibt, verborgene Schätze eben. Ich mag keine Verkäufermanier: hallo Du, bin das Beste was der Markt hergibt, da bin ich schnell gelangweilt und suche das Weite. Das sind dann meistens diejenigen, die mir mit vermeintlich gutgemeinten verbalen Watschen erklären wollen, was falsch läuft oder was man verbessern könnte. hmmm Ratschläge sind doch manchmal auch wie Schläge. Zuhause war das oft so, naja. Da bin ich in Grund und Boden geschrien worden, ein kleiner Pickel wurde schon zum Drama und zur optimalen Angriffsfläche erklärt.

Wenn das, was mich ausmacht strange sein sollte, dann bin ich es gerne. Kann ja nicht jede/r ein VIP-Typ sein. 8-)

DNipl. ePhysi[kerixn


Manchmal nehme ich nach langer Abstinenz ein sogenanntes Bad in der Menge, fahre auf ein Konzert, gehe in ein Einkaufszentrum. Das ist ein wunderbares Gefühl, wiedereinzutauchen in die Menge, in den Ameisenhaufen, es wimmelt und wuselt, jeder ist auf seinem Weg irgendwohin. Ich beobachte das gerne und fühle mich wohl dabei. Ich hänge bewußt meinen eigenen Gedanken und Ideen nach.

:)^ :)z

p:ia_nzistixn


"Lächle doch mal"

Oh je, das kenne ich leider genau andersrum. Wenn ich in Gedanken mal so vor mich hinlächle, oder fremde Menschen einfach mal so anlächle, wenn sich unsere Blicke treffen, dann musste ich mir schon oft anhören: "Was grinst du so blöd?" :-/ :°(

Ansonsten kann ich verstehen, dass du dich über solche Kommentare ärgerst. Meine Freunde sind zum Glück eher so wie ich gestrickt. Wenn ich bei dem anderen etwas schön finde, dann mache ich demjenigen ungefragt ein Kompliment. Gefällt mir etwas nicht, sage ich gar nichts. Wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde, dann äußere ich die natürlich, aber auch nie verletzend. Was Aussehen, Mode, Wohnungseinrichtung etc. angeht ist ja schließlich alles Geschmackssache. Wer bin ich denn, jemand anderem das Gefühl zu geben, er hätte einen schlechten Geschmack.

@ TE:

Ich finde auch, dass du mit der Umstyle-Freundin "Schluss machen" solltest. Mit jemandem befreundet zu sein, auf den man überhaupt keinen Bock hat, ist doch unfair.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH