» »

Müssen wir alle eine Rolle spielen?

Rgatl3ooxser


Cyric

Die hättest du dir einfach schnappen sollen, und sie hätte wohl nichts dagegen gehabt. Du hast dich von der blöden Story mit ihrem Ex zu sehr beeindrucken lassen, weswegen sie vielleicht dachte, dass du keine Eier hast.

Hörst du den Aufschrei der Frauen? Ich habe mich exakt zwischen deiner Meinung gefühlt und der Meinung der Frauen, die das natürlich vehement ablehnen. Was ist richtig, was ist falsch? Ich bin zu unerfahren, um das beurteilen zu können. Anzugreifen, sie zu "nehmen" kann richtig sein und bringt mir eine Anklage wegen Vergewaltigung. Nichts zu tun, den Schwanz einzuziehen, kann falsch sein, bringt mich aber auf die sichere Seite. Sie hat dieses vor-und-zurück-Spiel wirklich perfekt beherrscht. Reizen, abblocken, ein bisschen mehr reizen, mal den Oberschenkel anfassen lassen, dann wieder zurückweisen. Ich bin irgendwann zusammengebrochen und habe geheult, weil ich nicht weiterkomme. Mir ist das zu stressig!

Das ist so dieses typische Getue von wegen: "Ich bin ein gutes Mädchen und DU bist der böse Lüstling, der mich einfach so genommen hat! Welche Schweinereien ich auch immer mit dir anstelle, DU hast mich dazu verführt! ICH bin unschuldig!".

Das glaube ich auch. Und die Frau kann sich immer in jeder Lage überlegen, wie sie das ganze definiert. Ein erfahrener Mann, der schon ein paar Dutzend Frauen hatte, wird schnell sehen, was Sache ist, aber ich bin dazu nicht imstande. Deshalb bin ich eher etwas zu vorsichtig, was mich halt maßlos frustiert.

lacrima79

Diese primär gegen mich selbst und mein Unvermögen gerichtete Frustration hat mich zusammenbrechen lassen. Weil es IMMER so läuft. Das war ja nicht ein blödes Date, wo halt mal nichts lief. Das war Teil einer Kette, die sich durch mein Leben zieht und der ich ein weiteres Glied hinzugefügt habe. Wenn, wie oft hier behauptet, Frauen empathisch veranlagt wären, dann hätte diese Frau ahnen können, nein, ahnen MÜSSEN, dass man mit einem Mann in meiner Notlage nicht so perfide spielen darf. Außer sie hat einen ausgeprägten Männerhass.

Aber den darf sie haben, ich darf aber um Gottes Willen nicht die Frauen hassen. Das ist ja was völlig anderes... Ist doch so!

Wegen dem Job, den sie vielleicht wollte: Ich hatte mir das sogar vorher ernsthaft überlegt, sie zu einer Geschäftspartnerin zu machen, weil wir so dicht zusammen sind, beruflich. Das hat sie selbst vergeigt und ist eine kleine Genugtuung. Aber nur eine klitzekleine...

CQyrxic


@ Ratlooser

Anzugreifen, sie zu "nehmen" kann richtig sein und bringt mir eine Anklage wegen Vergewaltigung. Nichts zu tun, den Schwanz einzuziehen, kann falsch sein, bringt mich aber auf die sichere Seite.

Wie kommst du jetzt bloß auf Vergewaltigung ???

Du hättest einfach denken sollen: "Was zum Teufel interessiert mich dein Ex? Mir doch egal, was mit dem Trottel los ist! ICH will dich vögeln, und zwar jetzt." Mit "einfach nehmen" meinte ich, dass du dich über diese Hinhaltespielchen hinwegsetzt und dranbleibst. Das hat doch nichts mit Gewalt zu tun. Wenn sie nicht will, kann sie jederzeit gehen.

R2atl;oosexr


Cyric

Wie kommst du jetzt bloß auf Vergewaltigung ???

Du hättest einfach denken sollen: "Was zum Teufel interessiert mich dein Ex? Mir doch egal, was mit dem Trottel los ist! ICH will dich vögeln, und zwar jetzt." Mit "einfach nehmen" meinte ich, dass du dich über diese Hinhaltespielchen hinwegsetzt und dranbleibst. Das hat doch nichts mit Gewalt zu tun. Wenn sie nicht will, kann sie jederzeit gehen.

Okay, jetzt verstehe ich das etwas besser. In der konkreten Situation war es aber so, dass sie "Nein" gesagt hat. Und dann wieder etwas mehr zugelassen hat und dann wieder "nein" gesagt, etc. Außerdem waren wir in einem Café und als ich sie zum Gehen drängte, zu ihr nach Hause, da hat sie komplett zugemacht. Dort hätte ich sie vielleicht rumgekriegt und vllt hat sie das befürchtet, denn ich bin sehr gut ikm Verführen von Frauen, wenn die Situation danach ist. Ich habe gemerkt, wie sie gezittert hat, als ich ihre Öhrchen beknabbert habe.

Sicher würde ich das nächste mal anders vorgehen und von vorneherein sagen, dass ich solche Annäherungen nur bei ihr im intimen Raum machen werde und nicht mehr in der Öffentlichkeit. Wenn sie da "nein" sagt, dann ist alles klar und ich spare mir viel Zeit. Aber ich bin ja Novize und fange gerade erst an, die Frauen zu verstehen. Irgendwann müssen sie es mir nicht leichter machen, sondern ich mache es mir selbst leichter! Und dann werde ich sicher die eine oder andere rumkriegen. Wäre doch schön!

mjalNikn~a9p00


@ ratlooser:

hey,also da hast recht,der therapeut wird die frauen net ändern können.

aber du kannst deine einstellung ändern und der therapeut wird dir dabei helfen!:)z

nicht alle frauen sind schlecht,gibt auch gute natürlich.

also sei optimistisch,auch wenn dus bis jetzt net einfach gehabt hast..

alles gute *:)

SxhoUjxo


Okay, ich bin also wieder schuld, daß ich verar*** wurde.

Warum redest Du immer von Schuld, wenn es um Eigenverantwortung geht? Wenn ich auf einen besonders riskanten Berg klettere und abstürze, dann bin ich nicht daran "schuld", sondern es bleibt ein blöder Unfall. Dennoch ist es albern, wenn ich danach allen Leuten erzähle, wie ungerecht das Leben zu mir sei, denn ich habe die Risiken vorher abschätzen können und habe sie in Kauf genommen.

Aber den darf sie haben, ich darf aber um Gottes Willen nicht die Frauen hassen. Das ist ja was völlig anderes... Ist doch so!

Diese Frau, von der Du schreibst, hat ganz offenbar empfindlich psychisch einen weg. Wenn sie jetzt hier schreiben würde, wie blöd das alles war und wie doof und gemein, dass sie den Job nicht bekommen hat etc., dann würde sie auch ganz schön eins auf den Deckel bekommen. Niemand heißt ihren Männerhass, wenn er denn existiert, gut. Aber sie ist nicht hier und fragt nicht nach Feedback, deshalb bekommt sie auch keins. Hass aufs andere Geschlecht ist bei jedem peinlich und unangebracht, bei Männern wie bei Frauen. Dass jemand anderes einen Fehler macht, heißt doch nicht, dass es dann in Ordnung ist, wenn Du denselben machst - was ist das für ein unfassbar blöder Gedankengang?

Anzugreifen, sie zu "nehmen" kann richtig sein und bringt mir eine Anklage wegen Vergewaltigung. Nichts zu tun, den Schwanz einzuziehen, kann falsch sein, bringt mich aber auf die sichere Seite.

Irgendwelche Dominanz- und Machtspielchen sind riskant. Immer. Deshalb spielen die meisten sie nur streng reglementiert, mit einem Partner, den sie gut kennen und mit dem sie Absprachen getroffen haben, oder gar nicht. Eine Frau, die jemanden, von dem sie weiß, dass er Probleme mit Frauen hat, in der Weise provoziert, will Dich entweder eigentlich abblocken oder aber ist psychisch derartig gestört, dass Du ohnehin und im eigenen Interesse ganz schnell das Weite suchen solltest.

Wenn, wie oft hier behauptet, Frauen empathisch veranlagt wären, dann hätte diese Frau ahnen können, nein, ahnen MÜSSEN, dass man mit einem Mann in meiner Notlage nicht so perfide spielen darf.

Diese Verallgemeinerung, was "Frauen" sind und was nicht, stammt höchstwahrscheinlich mal wieder von Dir selbst. Außerdem sagt die Statistik nichts über den Einzelfall. Wenn fünfundneunzig Prozent aller Kinder mit Leichtigkeit einen Klimmzug schaffen, dann würde man allgemein sagen, dass "Kinder mit Leichtigkeit einen Klimmzug schaffen". Die restlichen fünf Prozent aber können dazu vollkommen unfähig sein, und sie MÜSSEN keinesfalls dazu in der Lage sein, nur weil die meisten es können. Herrgott, warum muss man Dir das eigentlich erklären? Das ist ja gar kein spezifisch auf Frauen begrenztes Phänomen, sondern eine intuitiv erfassbare, logische und allgemein dem Leben innewohnende Tatsache. DENK doch einfach mal nach, das graue Ding zwischen Deinen Ohren ist genau dafür gedacht, Neuronen hin- und herzufeuern, damit sich bei Dir das einstellt, was man eine Erkenntnis nennt. Mach doch mal!

denn ich bin sehr gut ikm Verführen von Frauen, wenn die Situation danach ist. Ich habe gemerkt, wie sie gezittert hat, als ich ihre Öhrchen beknabbert habe

Oder sie hat gezittert, weil Du ihr Angst gemacht hast und sie nicht wusste, wie jetzt weg, ohne Dich zu verletzen. Oder aber sie hat gezittert, um Dich heiß zu machen, weil sie sich Hoffnungen auf einen Job gemacht hat. Warum pappst Du Dir selbst ein Etikett auf, dass Du "gut im Verführen von Frauen" bist? Das in in dreierlei Hinsicht Unfug. Erstens hast Du wenig Erfahrungen mit Frauen, was große technische Qualitäten eher unwahrscheinlich macht, zweitens unterscheiden sich Frauen sehr voneinander, was heißt, die eine kanns super finden, die andere scheiße (weil manche Frauen Ohrenbeknabbern mögen, andere finden es per se eklig, egal von wem, wieder andere lässt es ganz kalt). Und drittens ist eine solche Aussage vollkommen wertlos, denn sagen kann das jeder.

Wie kommst du jetzt bloß auf Vergewaltigung ???

Er kommt nicht plötzlich drauf, sondern das ist ein Gedanke, der sich "logisch" entwickelt. Er verallgemeinert und entpersonifiziert somit "die Frauen", fühlt sich dadurch persönlich angegriffen von Dingen, die er selbst verbockt, weil die Einsicht in die Handlungszusammenhänge fehlt sowie die Inneneinsicht, sucht nach dem Knopf, damit es richtig funktioniert, weil er nicht versteht oder verstehen will, dass es solche Knöpfe nicht gibt, und glaubt, "Arschlöcher" würden zum Zug kommen, weil er die Feinheiten nicht wahrnimmt, die bei den (mehr oder weniger) funktionierenden Anbahnungen zum Tragen kommen. Zugleich ist er wie besessen von dem Gedanken, dass sich Triebenergie aufstauen würde, bis er platzt, obwohl es keine Triebenergie ist (die lässt sich per Handbetrieb oder bei einer Prostituierten absolut befriedigend abbauen), sondern die Sehnsucht nach der psychischen Stabilität, die ihn (unter anderem) befähigt, eine befriedigende Beziehung aufzubauen. Er kommt auf Vergewaltigung, weil er so wütend ist, dass er es irgendwie abreagieren will. Und deshalb, bevor sich dieser Zorn gegen Dich selbst oder gegen andere richtet, Ratlooser, fänd ich eine Therapie ausgesprochen empfehlenswert. Du suchst gerade keine Hilfe, sondern Du ackerst Dich selbst immer weiter in die Sache rein, wie im Fieber, und springst von einer Eskalationsstufe zur nächsten und regst Dich immer mehr auf, anstatt es ruhig anzugehen. Ohne Ruhe wirst Du aber keinen Zentimeter weiterkommen.

R1atleooxser


Shojo

Vielen Dank für deine Mühe und ausführliche Antwort. Ich will mich ihrer würdig erweisen.

(die lässt sich per Handbetrieb oder bei einer Prostituierten absolut befriedigend abbauen)

Ich kann fast alles unterschreiben, was du schreibst, aber das definitiv nicht! Huren suche ich nicht auf, weil mir die Atmophäre dort (ich habe es erlebt) zu sexistisch ist, zu sehr auf Ware "Erotik" getrimmt. Vor allem sind die Damen so sehr auf den Verkauf ihres Fleisches aus, dass ich mich unwohl dabei fühle. Ich habe es auch zu keinen Sexhandlungen kommen lassen.

Und der Handbetrieb ist nach ca. 50.000 SBs in meinem Leben (nachgerechnet) ziemlich ausgeleiert. Es macht mich nicht mehr an, Tag ein Tag aus immer die Vorhaut rauf und runter schieben, bis es juckt. Sorry, das ödet mich so was von an, dass ich selbst härteste Pornos brauche, um überhaupt noch Bock zu kriegen. Wenn ich aber einige Stunden bleiben lasse, werde ich noch unerträglicher, als ich sowieso schon bin (ich hasse mich selbst noch weit mehr, als ich je Frauen hassen könnte!). Wie schreibst du so richtig: Ohne Ruhe wirst Du aber keinen Zentimeter weiterkommen. Aber ich finde diese Ruhe nicht mehr. Ich habe sogar alle Hoffnung verloren, sie jemals finden zu können. Frauen müssen mich da abholen, wo ich bin und dann wird alles gut. Ich kenne mich, ich weiß das.

Also, ich sitze hier und warte!

DFoc SUchül|lexr


Hier geht's weiter: [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/520151/]]

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH