» »

Gibt es Frühlingsdepressionen?

Tdraumxale


Hallo Anti Frühling,

ja da haben wir doch einiges gemeinsam. Hatte auch schon mal den Gedanken an den Nordcap zu ziehen ;-)

..ich meine es gibt Ausnahmetage, wo ich trotz Sommer mal keinen Mückenstich habe, dennoch einigermaßen gut geschlafen habe (muß aber sowieso leider Schlaftbl nehmen..aus anderen Gründen..) und mit meinem Hund (auch ich habe einen Hund und muß Zeckenprophylaxe machen...)draußen bin,wenn ich da mal ne Zeit erwische,wo es recht ruhig ist und ich mit meinem Hund im kalten Wasser schwimmen kann,find ichs o.k ,aber sonst siehe oben....

genau, kannst ja auch gerne Deinen Frust von der Seele schreiben, ich melde mich dann auch mal wieder..bis dahin halte durch den kommenden Sommer...

Tnrau]mGale


Hallo Newton *:)

schön , mal wieder was von Dir zu lesen.

Genau alles ist grell und die Leute kommen aus ihren Löchern gekrochen und stimmt ab Sommer freue ich mich auch auf den Herbst, die Blätter wurden letztes Jahr hier sogar schon Ende Juli z.T wg. Regen gelb. Ab Ende Juli ists schon deutlich zu sehen, was mich immer sehr verwundert, da es dann ja noch Sommer ist....liebe Grüße... :-)

D>er_2N1ewton


Hallo Traumale! Hab ich schon die Allergien erwähnt? ;-D Ich kann den Herbst Ende Juli noch nicht erkennen, dafür bin ich nicht sensibel genug. Aber ich muss auch sagen, obwohl ich an allen Jahreszeiten (außer Herbst) was auszusetzen habe :=o , finde ich doch alle auch irgendwie gut, weil sie für den Fluss des Lebens stehen, Luft holen im Winter, langsam wieder aufbauen, erblühen dann melancholisches Dahinwelken und immer weiter, immer wieder. Ich möchte auch nicht zwischendurch in ferne Länder fliehen und den ganzen Rhythmus durcheinander bringen. Vermutlich klinge ich schrullig, macht nix. Schön dass du auch noch da bist. @:)

A6nti1Früzhlixng


So Freunde,heute geben die Vögelchen draussen alles was sie zu geben haben :-)

ich find die ja auch süss,aber das ist mir jetzt schon zu viel und ich habe das Fenster zugemacht...

Wie siehts bei euch so aus?

DHer_fNexwton


Dir würde es hier heute gefallen, AntiFrühling. Düsternis, viel Regen und recht kalt.

A[nti5FrühliOn'g


Newton,das ist ja "Traumwetter" :)= ;-D

Au man,was bin ich doch blöd,da habe ich mich gewundert,dass von euch nichts mehr kommt und dabei hat der Thread hier schon Seite 2.mein Gott wie peinlich :-)

Morgen soll es hier wieder den ganzen Tag schneien und nüscht mit Sonne und so,ganz nach meinem Geschmack :-D

Ich grüße euch ganz lieb und bis zum nächsten "Down" :)D

TTraum$ale


Hallo Anti-Frühling und Newton @:)

ja bei mir gehts leider richtig los mit der blöden Frühlingsdepression, war auch die ganze letzte Woche noch dazu richtig krank... und wenn ich morgens aufwache, das Fenster aufwache,ertrag ich das Vogelgezwitscher nicht (das liegt aber auch mit daran, daß ich da eine Art Trauma habe, da ich zwischen 20 und 30 Jahren so starke Schlafstörungen hatte, daß ich nächtelang komplett wach war und körperl schon total erschöpft, dann hörte ich im Morgengrauen dieses Gezwitscher,so fröhlich und das klang wie ein Hohn im Vgl zu meiner Stimmung so nächtelang ohne Schlaf, deprimiert und körperl totaaal erschöpft, seitdem macht mich das Gezwitschere fertig, es erinnert an damals...)

Am So wars zwar dunkel doch es waren trotzdem schon viel mehr Leute unterwegs und so Musik im Park wo ich immer mit meinem Hund rausgehe, mich nervts einfach, daß im Frühling Sommer so viele Leute unterwegs sind und keiner die Schönheit sieht des Herbstest ,die bunten Blätter, das Glitzern (Rauhreif) ganz bunt ist es dann überall und auch wenn Winter ist, kann man hier wie in einem Märchenwald schöne Spaziergänge machen ,alles ist ruhig, man kann auch mit den Menschen bessere Gespräche führen, kommt mir vor. Sobald es Frühling ist oder auch Sommer hat man glücklich zu sein, die Leute sind dann oft oberflächlich und wollen von Problemen, Kummer oder Krankheiten (wenn man sowas hat...) nichts hören, im Herbst winter sind sie eher zugänglich, ich selber unterscheide da nicht und empfinde das dann als oberflächlich. Daher finde ich diese Jahreszeit auch etwas "bedrohlich", weil ich fast glücklich sein "MUSS" sonst gucken mich alle schief an...manchmal gehts mir auch gut im Sommer,wenn ich sehr weit mit dem Fahrrad rausfahre, mich an ein Wasser setze, wo ein Stein ist, meinen Hund beobachte, wie er mit den Steinchen und Stöckchen im Wasser spielt und schwimmt und wenn ich da auf einem Stein sitzend so nachdenke und die Sonne und Natur beobachte, nur das fröhliche Treiben, Menschenmassen, Geräuschpegel, Mückenstiche und auch überall Glasscherben von Festen und Festivals nerven mich sowie halt das mit den Traumen, bei uns war zuhause näml im Frühling Sommer oft "die Hölle los" als Kind, hab da schlimmes erlebt und das mit dem Vogelgezwitschere, ist ein richtiger Trigger f. Trauma bei mir.....weils mir da seeehr schlecht ging damals und das dann im Gehirn quasi programmiert ist...

naja stimmt, bald ist wieder Herbst (lach) Newton hat schon Recht, denn die Zeit vergeht ja echt immer wahnsinnig schnell ..(hab auch viel mehr schöne Kuschelpullover und Strickjacken als Sommerkleider ect...naja....) alles Liebe und bis bald mal wieder....

Trrau|male


Newton:

Schön dass du auch noch da bist

Ja, das finde ich auch ! @:) :-)

AbntiqFrühlxing


Hallo liebe Traumale,

du hast es mal wieder perfekt getroffen,denn mir geht es genauso,dass ich mich schon fast unter Druck gesetzt fühle "Gute Laune,Glücklichsein"

nach aussen demonstrieren zu müssen,ja weil ansonsten tatsächlich die Leute komisch gucken,so nach dem Motto"Wie kann man bei dem Wetter schlechte Laune haben?!"Es ist einfach anstrengend,eigentlich schon Stress.Von entspannt kann nicht die Rede sein....ich kann dich so gut

verstehen,auch mit dem Bsp.sich mit Hund an einem Bach,Fluss zu setzen und einfach nur

den Gedanken freien Lauf zu lassen.....das mag ich auch gerne,aber nur wenn ich alleine sein kann und nicht da Unmengen von Menschen rumwuseln.Ich glaube,dass ich einen Planeten für mich selber brauche :-))Ich denke jedes Jahr,wenn die Knospenblätter zu sehen sind,dass es ab da noch soooo lange sein wird,bis wieder Herbst ist,aber komischerweise ist das gar nicht so lange und wenn die Pilze aus dem Boden schiessen und nach Regen,der Waldboden so gut riecht, der Holunder blüht,weiss ich das es bald so weit sein wird.....ab da kann ich den Spätsommer ertragen :-) Echt komisch alles,wenn die Blätter anfangen sich zu verfärben beginnt meine WohlfühIzeit.Ich atme dann beim spazieren gehen mit Hund richtig auf und fühle mich dann endlich wieder gut,wie ein "nachhause" kommen,nach etlichen Monaten.Es hat etwas wohliges,vertrautes,glücklich machendes und wenn dann noch die Herbststürme kommen,bin ich völlig aus dem Häuschen,im wahrsten Sinne des Wortes :-))Freiheit und mit der Natur,eins sein,weil ich dann genau weiss,dass meine Runde kein Mensch kreuzen wird.Ich kann dann so sein,wie ich wirklich bin,kein verstellen nötig. Kenne das auch mit dem "triggern"

und habe mit dem Vogelgezwitscher auch große Probleme,habe aber leider keine genaue Erinnerung....es ist so verrückt,obwohl es doch schön sein sollte es zu hören,löst es Beklemmungen hervor....ich brauche immer ein paar Wochen,bis ich es nicht mehr bewusst wahr nehme.

Sag mir bescheid,wenn du dich durchgerungen hast ans Nordkap zu ziehen :-))) ;-D

Alles Gute weiterhin

T raEumaxle


Hallo Anti Frühling,

da haben wir ja einiges gemeinsam. du hast also auch einen Hund und mir gehts wie Dir:

Echt komisch alles,wenn die Blätter anfangen sich zu verfärben beginnt meine WohlfühIzeit.Ich atme dann beim spazieren gehen mit Hund richtig auf und fühle mich dann endlich wieder gut,wie ein "nachhause" kommen,nach etlichen Monaten.Es hat etwas wohliges,vertrautes,glücklich machendes und wenn dann noch die Herbststürme kommen,bin ich völlig aus dem Häuschen,im wahrsten Sinne des Wortes :-))Freiheit und mit der Natur,eins sein,weil ich dann genau weiss,dass meine Runde kein Mensch kreuzen wird.Ich kann dann so sein,wie ich wirklich bin,kein verstellen nötig

...weißt Du ich kenne auch das Gefühl ,daß der Sommer mal schön sein kann, doch ich habe schon viel erlebt in meinem Leben, was mich sehr geprägt hat und daher ist diese totale Unbeschwertheit nicht mehr da bei mir..und bin zwar auch lustig mit Freunden, doch insgesamt schon eher sensibel und auch ein nachdenklicher Mensch, das passt dann zum Herbst und zum Winter..und ja da muß ich mich dann auch nicht mehr verstellen.

Mit einer schwierigen Vergangenheit und einigen Narben mit denen man durchs Leben geht, ist man halt nicht einfach nur wg. dem Wetter (Sonnenschein) automatisch gleich glücklich....die Dunkelheit oder auch bunten Blätter die geben mir Kraft und beruhigen mich, das Laute, Helle, der ganze Trubel der macht mir eher Angst , weil ich darf nicht Ich sein, darf in diesen Zeiten ja keine Probleme oder Traurigkeit in mir haben, weil es ist Sommer.....(natürlich wenns mir mal gut geht und ich im sommer in einem See schwimme, dann kann ich das auch genießen..nur das kommt halt nicht so oft vor...) und wie gesagt diese ganzen Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Mückenstiche im Sommer und so viele Leute auf einem Haufen...ich denke dann immer wie trommeln die soooo viele Freunde um sich rum in kurzer Zeit, würde bei mir gar nicht klappen, hab auch Freunde, doch so spontan kann ich die gar nicht anrufen, daß man sich einfach so mal trifft, sind z.T in ganz Deutschland verstreut und /oder haben dann gerade selbst keine Zeit ..und so bin ich auch im Sommer oft alleine mit Hund unterwegs, während alle anderen in Menschenmassen daherkommen...

gestern da sagte mir jmd, daßer froh sei, daß der Frühling bald kommt und als ich mir dann erlaubt zu sagen, daß ich den Winter so romantsich finde mit Schnee nachts und daß ich den Herbst so liebe, wurde ich wieder gleich "böse" angeguckt, weil die Person mich mochte, hat sie dann aber "wohlwollend" das dann doch überhört....doof,es gibt einfach nur die Legitimation den Sommer zu lieben...dabei sind alle Jahreszeiten gleich wertvoll und der eine mag halt den Sommer, der andere den Winter, doch auch hier gibts ne Art "Gruppenzwang" (man muß so und so fühlen....) macht mich dann traurig....

D+er_NZewtoxn


Läuft :-)

NHa>idexe


Gegenfrage: Gibt es denn überhaupt Frühling?

DXer_Nxewton


[[http://www.stern.de/panorama/1816-jahr-ohne-sommer-endless-winter-1989031.html]]

So ?

DQer_3Newtxon


Naidee: Nein, natürlich gibts den nicht. Siehe dazu brandaktuell: [[http://www.der-postillon.com/2013/03/glaube-baldigen-fruhling-offiziell-als.html]]

Dver_N2ewtoxn


Und immer noch kein Frühling, ihr habt echt Dusel! (zwar Sonne, aber total kalt)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH