» »

Ständig nervös

S unnEyfxly hat die Diskussion gestartet


Hallo, wie die überschrift schon sagt, ich bin immer Nervös...

Gut wenn ich jetzt Zuhause bei meinen Lieben bin nicht, aber wenn ich U bahn fahren, wenn ich zu ärzten muss, wenn fremde mich ansprechen, sogar wenn ich von freunden besuch bekomme oder ich sie besuche.. ich bin IMMER nervös.

Extrem war es in der Schule bei referaten, meine hände zitterten so das ich nicht mehr wirklich lesen konnte was auf meinem Blatt steht. Erste Schultage, neue Schule... bei mir ist das nicht nur einfach ein bischen nervös sein bevor ich die türe betreten, ich bin schon tage vorher nervös wenn ich daran denke, die letzte Nacht davor schlafe ich kaum.. träume dann nur davon.

Auch beim Telefonieren... beim ersten Tuuut im hörer fängt mein Herz an zu pochen wie wild...

Ich kann mich bei Ärzten garnicht richtig ausdrücken weil ich so nervös bin...

Ich dachte das hört irgentwann mal auf.. als ich 13 war ca...

aber jetzt bin ich 22 und habe dieses Problem immernoch und ich kann nichts dagegen tuen...

Als Beispiel ich hatte letzte woche ein Belastungs EKG .. das war bei mir fast nicht zu machen ich hatte von anfang an ohne das ich mich bewegt habe einen so hohen puls... dann hat die situation, das ich als frau oben ohne auf dem Fahrrad sitzen musste zum strampeln... und das ein student noch beim Arzt dabei war , das ganze nicht gebessert...

Ich muss morgen zum kardiologen und bin jetzt schon nervös.. und ich muss morgen alleine U bahn fahren...

Das kann doch nicht normal sein :°(

Antworten
ELishoeranchen


Wo vor hast du eigentlich angst?Irgendwo her muss doch die Angst entstanden sein.

S>u5nnyf@ly


ich weiss es nicht... diese frage habe ich mir schon soofr gestellt... es ist kein grund vorhanden!!!

ich bin "einfach so" nervös... :-/ :-(

R6otbäc[kchenx68


Wurde mal deine Schilddrüse untersucht? Vielleicht ist das der Grund für deine Probleme.

Sxu\nnyfl y


ja erst letzte woche wurde alles untersucht, alle werte sind in ordnung, auch schilddrüse

S+andra!20x06


Ich bin manchmal nervös, wenn ich etwas Neues mache. Auch wenn ich genau weiß, was ich zu tun habe. Zb zum ersten Mal beim Nebenjob antanzen - richtige U-Bahn nehmen, richtig aussteigen, pünktlich sein.. da kann ich mich ganz sicher nicht beim Lesen entspannen sondern gucke bei jeder Haltestelle, ob ich nicht schon da bin... %-| Das nervt mich auch selbst so!

Erst wenn eine gewisse Routine reingekommen ist, so beim 3. Mal etwa, geht es gut. Habe auch neulich verschiedene Ärzte angerufen, um eine gewisse Info zu bekommen - beim 1. Anruf hat mein Herz geklopft, danach war alles paletti. Ich finde das komisch, denn wenn ich dann am Telefon bin oder beim Job ankomme, bin ich sehr selbstbewusst und man merkt mir das nicht mehr an - aber innen drin hab ich mich nur wieder selbst blockiert.

Auch wenn ein neuer Abschnitt beginnt, zb Uni - am ersten Tag musste ich ganz früh aufstehen und meine Klamotten mussten schon rausgelegt sein, alles musste perfekt sein, und geplant, damit ich nicht aus dem Konzept komme. Soviel Aufwand, nur dass ich dann wie hunderte Andere auch im Hörsaal sitze.. da langt man sich eigentlich ans Hirn ]:D

Ich denke, ein bisschen Erfahrungen helfen da sehr. Zb sich einfach mal in einer fremden großen Stadt alleine durchwurschteln müssen.. Jobben hat sehr geholfen, vor allem wenn man alle 3 Wochen einen neuen Aushilfsjob hat. Man muss sich den Situationen immer und immer wieder stellen! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH