» »

Wie bekommt man eine "dicke Haut"?

E:lLöc*kchxen hat die Diskussion gestartet


An alle Forenuser da draußen: Kann mir jemand sagen ob es eine Möglichkeit gibt um sich innerlich abzuhärten? Um auf Menschen und/oder Situationen nicht mehr zu emotional zu reagieren sondern einfach cool und gelassener zu werden? Wie kann man sich eine "dicke Haut" wachsen lassen? Ich habe genug davon wegen jeder Aufregung Herzrasen und Schweißausbrüche zu bekommen und mir mittels Nerventropfen "Mut" einzuflössen. Es muss doch eine andere Lösung geben!? Bitte um eure Ratschläge, danke.

Antworten
s*yste%matikxer


ja und nein. manche menschen sind sensibler. man kann aber wie bei einer phobie sich dosiert reizen aussetzen und sich damit gewöhnen

D@rag\ophxine


Hey dudu^^

ahm.. ich versteh deine Situation, deine Lage, wenn dir jemand etwas sagt oda dir etwas passiert, was einen in rage bringt.

ich muss gestehen, dass ich in manchen situationen früher sofort zum weinen anfing oder auf der anderen seite völlig ausgerastet bin.

Man kanns auch leider ned verhindern, man reagiert einfach. Aber du könntest, sobald dir auffällt dass du dich aufregst etc., dich einfach umdrehen und gehen.. dampf ablassen im sinne von rumfluchen, vllt auch schreien oder weinen ist sogar gut, zumindest besser als alles in dich hineinfressen

Wenns aber so ist, dass dich andere verarschen, dann kannst du augenscheinlich mitlachen oder einfach perfekt kontern und dich dabei mit deinen emotionen zurückhalten. Am anfang is des schon schwierig, aber mit der zeit erhältst du sozusagen deine "dicke haut"; irgendwann weisst du mit den situationen und personen umzugehen (:

ich hoff, dir bringts was, wär super :)z

svcuxllie


Ich glaube man bekommt zumindest eine etwas dickere Haut,wenn es einem relativ gut geht,wenn man z.B. in einer guten Beziehung steckt...

zwwe$tsch_gne 1


Ob man eine "Dicke" haut hat oder nicht,hängt viel mit selbstsicherheit zusammen! Wenn man selbstsicher ist und sich wohl fühlt,hat man eine "dickere" Haut,als wenn man sich unwohl im eigenem körper fühlt oder viele "niederlagen" erlebt hat :)z es hat auch viel mit dem Alter und lebenserfahrung zu tun!

Natürlich gibt es Menschen die schüchterne als andere sind! Aber Du muss an deine selbstsicherheit arbeiten! Wie fühlst Du dich? Bist Du zum beispiel mit dein aussehende zufrieden? Sollche sachen muss Du erstmal "erforschen" bevor Du weiter kommen kannst :)z

Lg

EplLöckcxhen


Ich habe dieses "Nahe am Wasser gebaut – Gen" vererbt bekommen und es war mein ganzes Leben schon eine große Belastung. Es stimmt schon dass Sensibilität gut ist für den Umgang mit Menschen, aber zu viel davon ist ein Horror. Man wird durch Wörter die Anderen als Lappalie erscheinen verletzt und bevor man sich versieht laufen auch schon die Tränen. Situationen in denen Mitmenschen gelassen und ruhig bleiben werden bei meinem Körper mit Zittern und Mundtrockenheit umgesetzt. (ich flog allein wegen der Nervosität 3mal beim Einparken durch die Fahrprüfung!) In ein paar Wochen muss ich mit Arbeitskollegen zu einem Teamseminar bei dem man über persönliche Ansichten und Anschauungen über sich selbst und auch der Kollegen sprechen wird und was soll ich sagen: Ich habe jetzt schon Panik davor! Allein beim Gedanken daran vor den Kollegen zu stehen und über sich selbst zu sprechen wird mir übel. Sollte dann noch jemand einen Witz wegen meiner Nervosität (oder des roten Gesichts dass ich dann zweifellos haben werde) machen fließen bei mir garantiert die Tränen, ob ich will oder nicht. Deshalb benötige ich dringend Ratschläge was man dagegen tun kann.

sOcul/lie


Man darf auch viele nicht so persoenlich nehmen.Es gibt auch manchmal Leute,die mit dir meckern ....und das Ganze hat eigentlich nur etwas mit ihnen selber zu tun...

sScul'li=e


Es gibt doch auch Therapien,Seminare ,Workshops,Selbstbewusstseinstraining...usw

(Information gibt es im Internet ,wenn du googelst).....

wie man seine Aengste und Unsicherheiten besser in Griff bekommt,gut rhetorisch reden kann,allgemein selbstsicherer wird.

Solche Unsicherheiten,mangendes Selbstwertgefuehl haben auch oft etwas mit der eigenen Kindheit und Negativerfahrungen in Gruppen zu tun..

z;wet9sc(hge x1


Ein sehr guter "Rat": Stell Dir die anderen Menschen nackt vor,dann kannst Du sie nicht mehr so ernst nehmen und entdeckst das die auch nur menschen sind wie Du und ich ;-D

Wenn Du mit dein selbstwertgefühl ein Problem hast,kannst Du dir auch professionelle hilfe holen zum beispiel bei ein Psychologe, der wird zusammen mit Dir an deinem selbstwertgefühl arbeiten! Weil sowas kann zu ein echtes problem werden :)z

J-or<ann(a


Sich seinen Ängsten stellen!

So hab ich gelernt besser damit umzugehen.

Ich bin von natur aus eher schüchtern und lass mich leicht verunsichern.

Damals in der Schule war es schon eine Qual für mich im Unterricht vor 30 anderen Schülern was zu sagen.

Naja,irgendwann wurde ich als Klassensprecher vorgeschlagen |-o

Weil ich angst hatte abzulehnen hab ich die Wahl einfach angenommen.

Und siehe da,auf einmal hatte ich gar nicht mehr so starke Probleme in der Klasse zu reden (als Klassensprecher muss man ja öfter mal ein paar Neuigkeiten und sowas weiter geben) auch mit den Lehrern reden war kein Problem mehr.

Also lies ich mich ein Jahr drauf als Schülersprecher aufstellen.Schonmal was anderes nicht mehr nur vor 30 sondern vor 1000 Leuten zu reden ;-D

In der Ausbildung war ich in der Jugendvertretung -> Diskussionen mit Personalchefs,Ausbildern,Betriebsräten,1/4 jährliche Rechenschafftsberichte etc.

Naja,und bald werd ich mich als Betriebsrätin aufstellen lassen.

Habe auch schon Seminare gegeben etc.

Irgendwann bekommt man Routine in Situationen die einem früher so Angst gemacht haben.

Man lernt damit umzugehen und entsprechend zu reagieren!

Außerdem merkt man schnell dass es 90% der anderen Menschen im Umfeld nicht besser geht.Auch alle unsicher,man lässt sich eben nur nichts anmerken @:)

W%aterxli


Ich hab grad nen Brief bekommen... könnte sein, dass ich Schulden hab, wenn ich Pech hab... könnt schon wieder durchdrehn. So geht das zur Zeit ständig... was mir dann hilft: alles wird gut. Irgendwie bin ich mir sicher, dass ich mich nich verarschen lasse, dass das eben alles seine Richtigkeit hat, wenn mal was blödes passiert und das mir keiner was böses will, das ist dann eben so und ich muss da durch. Und ich hab grad TV geguckt... gibt Leute, die mehr Schulden haben als ich. Und dann les ich hier im Forum und die Leute haben Krebs, oder Kinder die im Krankenhaus um ihr Leben kämpfen... und dann nehme ich mir meinen ganzen Scheiß gar nicht mehr so zu Herzen.

Bei den meisten Problemen findet man jemanden, dem es noch schlimmer geht. Mich baut das auf.

Und was du noch machen solltest: wenn dich jemand verletzt, so dass es dich emotional mitnimmt, dann ist das ja keine "überflüssige" Reaktion. Ich finde wir können uns auf unsere Gefühle schon verlassen und es ist nicht immer deine Schuld, dass du zu empfindlich bist. Manche Menschen sind einfach nur fies. Du solltest es ihnen nicht so einfach machen und ihnen sagen, dass sie dir wehtun und dass du das nicht lustig findest und du auch gerne diesen Menschen den Rücken kehren kannst, wenn sie das nicht lassen. Das ist die "dicke Haut" die du dir wünscht... anderen zeigen, dass sie nicht alles mit dir machen können. Und dann ist es egal ob es dich verletzt oder nicht, du hast ein Recht, emotional verletzt zu sein. Aber die anderen merken dann trotzdem, dass du dir das nicht gefallen lässt. Man darf nur nicht immer nichts sagen, dann frisst man alles in sich rein und denkt, man habe es ja nicht anders verdient. Aber das stimmt nicht. Du hast verdient, dass man dich nett behandelt.

s>cul`lixe


Um selbstsicherer zu sein braucht man auch das Gefuehl,sich verbal zur Wehr setzen zu koennen,wenn man angegriffen wird...(die Menschen werden dann respektvoller )

und schlagfertig zu sein (am besten humorvoll)....auch das kann man lernen

dann erscheinen einem auch weniger Leute bedrohlich.

Und "fiese "Leute wird es immer geben...

Jioranxna


Kommt ja auch immer drauf an ob man die "Opfer-Rolle" ausstrahlt.

Körpersprache ist da ein wichtiger Punkt!

Aufrecht stehen/sitzen,Schultern zurück,Brust raus (wie mans früher gelernt hat ;-D)

Mit klarer Stimme reden (nicht rumstammeln oder zu hoch reden)

Dem gegenüber in die Augen sehen können (nich aufdringlich!)

Sind alles kleine Dinge die die Wahrnehmung einer Person allerdins stark beeinflussen können.

Jvorxanna


Ansonsten,wenn dir das hier alles nicht weiter hilft stell dir einfach vor du wärst Schauspielerin ;-D

Setz dein Pokerface auf und spiel die Rolle die du in dem Moment sein möchtest. ;-)

dnerm\og{waxi


Hallo

ich kann nur aus Erfahrung sagen, daß ich 13 jahrelang eine Dicke Haut gebraucht habe, viele hatten was gegen mich, heute entschuldigen sIE SICH ZWAR aber warum sie daß gemacht haben, wissen sie selbst nicht einmal richtig. sie meinen weil ich anders gewesen bin. Heute ist eine Person ziemlich eifersüchtig auf mich, sie hat mich jahrelang getrietzt und konnte mich nicht leiden, bis sie aufs übelste sich in mein Leben einmischen wollte, obwohl sie mich nicht kennt. Das ganze hat sich jetzt gebessertund ich verstehe mich bessermit ihr, dennoch rege ich mich immernoch jeden tag über das was war auf und kann nicht abschalten. Da ist einfach zu viel passiert. Bei mir ist das genau umgekehrt und ich weiß echt nicht was ich dagegen tun soll. kennt ihr einen tipp?

lg

dermogwai

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH