» »

Warum fällt es mir so schwer, Freunde zu finden?

S+ar4ah87


naja eleonora... ich gebe dem internet insofern eine chance als dass ich auch dort meinen freund kennen gelernt habe. und einen sehr guten kumpel (der aber mittlerweile durch seinen beruf ca 400km weit weg ziehen musste/wollte). allerdings nutze ich das internet dort einfach für ein kurzes gespräch und wenn es zu klappen scheint, verabrede ich mich mit ihnen real. dh ich baue nicht ewig lange per internet eine freundschaft auf. ich glaube das ist wichtig

zum thema kindergarten: wäre möglich dass es daran liegt... ich meine ich bin zwar schon sehr früh in den kindergarten gekommen, bin aber innerhalb meiner kindergartenzeit (also von ca 3(?) bis 7 jahre) 3 mal umgezogen. die schulzeit habe ich dann gottseidank komplett in einer stadt verbracht.

Spchildkvrötie00x7


Auf der einen Seite hast du die ehrlichen Menschen mit Herz und Verstand auf der Zunge, auf der anderen Seite hast du die Faker und Realitätsflüchter... da ist es meiner Meinung nach schon besser mit Menschen zu arbeiten, bei denen man wenigstens weiß das Person und Bild zusammengehören.

Ja, arbeiten ist natürlich was anderes. Arbeiten gehe ich auch unter die täglich unter die Menschen, aber Arbeitsgkollegen sind für mich noch mal was anderes als Freunde, wobei das Eine das Andere ja nicht ausschließt.

Und Faker gibt es im Real Life übrigens genau so. Du glaubst gar nicht, wie viele Männer irgendwelche Frauen komplett anlügen, nur um sie ins Bett zu bekommen. Ich kenne auch Frauen von der Uni, die sind der komplette lebende Fake auf Erden!!! Einmal ohne Schminke gesehen und nicht mal mehr erkannt :-X

Das zum Thema Real Life!

Sarah

gibt es denn irgendwelche online sachen wo man nicht nach partnerschaften sondern nach freunden suchen kann?

Also bei mir läuft das meistens so ab. Ich lerne Leute kennen, meistens nicht in dafür geschaffenen Communities, sondern bei Spielen wie z.B. bei Counterstrike, World of Warcraft, Sudden Strike, Diablo usw., gibt ja unendlich viel (dort ist man auch meistens im Skype). Aber auch hier im Forum und im Schilddrüsenforum hab ich schon jemanden kennen gelernt (dort gibt es auch treffen von Selbsthilfegruppen).

Ja und dann telefoniert man und irgendwann trifft man sich, natürlich erstmal in der Stadt oder so, öffentlich halt, dann kann auch nicht viel passieren, außerdem bin ich groß und stark. Frauen sollten vielleicht erstmal jemanden mit nehmen (Freundin, Bruder, Schwester)

Naja und sind wir mal ehrlich, wenn sich der kranke Triebtäter im Handballverein in dich verliebt, dann kann der dich genau so einfach auf dem Nachhauseweg überfallen und umbringen.

Ich denke, du solltest dir einfach überlegen, was dir spass macht und dann versuchen, dass vielleicht irgendwie mit dem kennen lernen von neuen Menschen verbinden. Wenn es Sport ist, dann eben Sportverein, sonst halt was anderes.

EKleo+n\orxa


Ja, arbeiten ist natürlich was anderes. Arbeiten gehe ich auch unter die täglich unter die Menschen, aber Arbeitsgkollegen sind für mich noch mal was anderes als Freunde, wobei das Eine das Andere ja nicht ausschließt.

Und Faker gibt es im Real Life übrigens genau so. Du glaubst gar nicht, wie viele Männer irgendwelche Frauen komplett anlügen, nur um sie ins Bett zu bekommen. Ich kenne auch Frauen von der Uni, die sind der komplette lebende Fake auf Erden!!! Einmal ohne Schminke gesehen und nicht mal mehr erkannt :-X

Das zum Thema Real Life!

Also, erstmal meinte ich mit "arbeiten" nicht "Leute auf der Arbeit". Mag mich da falsch ausgedrückt haben, aber ich denke schon das du mich verstanden hast.

Das es im RL auch Faker gibt, ist mir auch klar. -.-° Zu den Leuten die Weiber nur für die schnelle Nummer bekommen wollen kann ich wohl zurückgeben, dass sich auch eine Frau entsprechend sexuell drauf einlassen muss - also, wer's mit dem Pimpern selbst nicht abwarten kann und nachher verarscht wird, ist auch öfter selbst Schuld. Die meisten Männer bohren nämlich nicht besonders lange. Davon abgesehen sucht sie keinen festen Freund, sondern platonische Freunde. Insofern wird sich diese Gefahr wohl nicht ergeben. ;-)

Ihr könnt euch ja gern des Internets bedienen - ich find's nur irgendwie unnatürlich denn wenn man's genau betrachtet, ist das fast wie "Haustier aussuchen".

>Bild nett, Wesen nett - dat isser!< Vielleicht etwas hart ausgedrückt, aber nicht wirklich fern von der Realität.

mKa&usvoCmmarxs


Bild nett, Wesen nett - dat isser!

der erste besuchstermin führte uns nicht direkt zum standesamt ":/

du hast überall einen ersten eindruck der sich noch ändern kann wenn er nicht bleibt. egal ob im echten leben oder im netz, aussortieren kann man immer.

E~leonvora


Stimmt, das ändert nichts daran das es mir unnatürlich vorkommt. ;-) Ist aber ok, das ist Meinungssache.

Der Thread will ja auf was anderes hinaus. Wollte nicht ablenken.

S9chZildkröteZ007


>Bild nett, Wesen nett - dat isser!< Vielleicht etwas hart ausgedrückt, aber nicht wirklich fern von der Realität.

Aber das Bild sieht man ja in der Regel erst viel später. Erst hat man meistens die Stimme und das Schreiben. Und weil das Aussehen erstmal egal ist, ergeben sich manchmal sogar andere (bessere) Freundschaften, was im Real Life gar nicht möglich wäre. Ich hab z.B. einen Punker kennen gelernt, den ich so niemals angesprochen hätte, da ich solche leute komisch fand.

Und da Sarah wohl etwas schüchtern ist, könnte es nicht verkehrt sein das Internet zu nutzen, muss aber nicht. Sie soll das, was ihr spass macht, versuchen mit dem Freunde-finden zu verbinden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH