» »

Folterszenen im Kopf

s6yXstem$atikexr


ja kenne ich, dass streitereien einen ziemlich aufregen können, herzstiche sind meistens eher verspannungen als tatsächliche herzprobleme, jedenfalls geht das Aufregungsniveau durch eine zwangsneurose nach oben, es ist ja das Gegenteil von Entspannung

SUig9ute


Hallo Systematiker, danke für die Antwort. Ist es denn normal wenn man 3-4 Monate nach dem Streit immernoch intensiv darüber nachdenkt, Herzstiche und Zwänge hat? Oder ist es egal wie schlimm ein Streit war ein Fall für die Klapse?

Gruss,

Siguté @:)

skystempatik:er


Hallo Sigute :-)

bei einer ZN ist eigentlich nix so normal dh normal für eine ZN bzw. ZGedanken kann das schon normal sein.

Ich möchte ja auch keine ferndiagnose erstellen, ein bekannter von mir hatte eine phase, da hat er, ohne witz jetzt, sich mit mülltonnen unterhalten, mit Medis haben sie das in der (offenen?) Einweisung (freiwillig?) stationär wieder halbwegs hinbekommen, er ist aber abhängig von dem medi, 1x abgesetzt, gings wieder los

Anders bei einer ZN, es findet keine pathologische veränderung der wirklichkeit statt, der ZN Betroffene weiss immer, dass die ZN Unsinn ist, das baut gerade ein spannungsverhältnis im betroffenen auf.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH