» »

Woher weiß man, ob man verrückt ist?

P8aulinpside hat die Diskussion gestartet


Komische Frage, ich weiß. ":/

Aber in letzter Zeit ist so viel passiert, alles ist ganz plötzlich durcheinander und ich beginne langsam meinen eigenen Gefühlen zu misstrauen. Das liegt wohl größtenteils daran, dass ich versuche mich selbst zu kontrollieren (denke ich noch rational, bin ich vielleicht schon längt durchgeknallt und merke es nur nicht...). :°( Ich will das so nicht mehr, mag endlich Gewissheit haben.

Antworten
S(pes<chexl


Ist denn irgentetwas konkretes passiert woran du das festmachst ? Oder ist es eher ein allgemeines Gefühl?

Wie versuchst du dich selbst zu kontrollieren und vorallem wobei?In deinen Handlungen? In deinem Denken ?

Hast du das Gefühl , dass das was du getan hast oder die Entscheidungen die du gefällt hast nicht dem entsprechen was der "rational denkende Mensch " getan hätte? Bereust du es? hast du so gehandelt das du dir jetzt vorwürfe machst? Oder hast du angst davor , dass das was passiert ist psychisch so viel druck auf dich ausübt , dass du eigentlich verrückt werden müsstest?

Fragenkreuzfeuer ]:D

Also erstmal allgemein : Ich glaube das Selbstkontrolle wichtig ist. Aber zu viel davon kann dazu führen das Gefühle und Probleme unterdrückt werden. So wie du das beschriebn hast, habe ich das Gefühl, dass irgentetwas in dir schwehlt ... irgentetwas rumort und du trotz eines gewissen Drucks und eines Stressfaktors immer versuchst deine Fassung zu wahren und die ganzen Probleme keinen Einfluss nehmen zu lassen. Aber so langsam bekommst du angst das sie villeicht doch dein Handel beeinflusst haben.

Aber das fällt dir erst jetzt auf. So langsam kommt alles an die Oberfläche und du erkennst dich selbst nicht wieder.

Warscheinlich alles sehr gewagt. :-X

lg Speschel :°_

P+auli0nsQide


Hast du das Gefühl , dass das was du getan hast oder die Entscheidungen die du gefällt hast nicht dem entsprechen was der "rational denkende Mensch " getan hätte? Bereust du es? hast du so gehandelt das du dir jetzt vorwürfe machst? Oder hast du angst davor , dass das was passiert ist psychisch so viel druck auf dich ausübt , dass du eigentlich verrückt werden müsstest?

Ja ja ja! Ganz genau das. Ich habe was gemacht, was ich mir selbst nie zugetraut hätte, was nicht für jeden nachvollziehbar ist. Möchte allerdings noch nicht sagen was (keine Straftat). :-/

sjunsphine83


Ich denke mal das kommt auf den einzelnen Fall an. Die rationalen Entscheidungen sind ja nicht immer die besten. Manchmal sollte man auch auf seine Gefühle hören.

Poaulqinsxide


Hm, meinst du? Und wenn es für den Großteil der beteiligten nicht gut wäre?

s;unKshin.e83


Dann würde ich den Nutzen und Schaden abwägen. Es ist natürlich auch nicht so schön, wenn durch die Befriedigung eigener Bedürfnisse die der anderen eingeschränkt werden.

Pkauli1nsiode


Eingeschränkt wird niemand. Vielleicht enttäuscht oder wütend ":/

SPpesch5exl


Gehst du denn ehrlich damit um ? Also wissen die Leute das sie enttäuschte seien müssten oder traust du dir noch nicht zu mit der enttäuschung der anderen umgehen zu können ?

Pua#uli(nside


Ich traue es mir nicht zu ehrlich gesagt.

SApesc\hel


:)z humhum ... Das ist schwer vorallem wenn es Leute sind die einem Nahe stehen.

Aber du musst für die Konsequenzen deiner Entscheidungen grade stehen. Wenn es die anderen betreffen sollte, dann solltest du auf jedenfall mit ihnen reden. Lügen und geheimnisse fliegen meistens sowieso auf und dann spielt der Faktor des Anlügens meistens eine noch größere Rolle als die Sache selbst.

Wenn es niemanden direkt betreffen sollte, nur dich und niemanden sonst. Dann würde ich mir die Frage stellen ob du damit Leben kannst. Oder ob es nicht doch villeicht besser wäre, mich irgentejemandem anzuvertrauen.

Die Konsequenzen hängen natürlich immer davon ab was das Problem ist, aber Ehrlichkeit wird meistens belohnt. Und meistens lohnt es sich schon alleine wegen des reinen Gewissens.

S]pesc}hexl


Oder villeicht kann dich auch jemand dem du vertraust unterstützen und dir Kraft geben, wenn du dich ihm öffnest. Ein guter Freund villeicht ":/

Pnaulminsidxe


Ihr habt ja völlig recht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH