» »

Teufelskreis Selbstmord

sDchw%einixx3


Jeder sollte mit seine Sorgen offen reden und wenn er mient er hat sonst keinen sollte er halt im i-net das sagen! es wird sonst viel schlimmer und nicht besser!

find ich ganz korekkt Schildkröte007

EEhemalisgerL NutVzerx (#395941)


Jeder darf frei entscheiden wann er gehen will oder nicht. Ist doch sein Leben.

Ich finde das ja toll, dass Sterbehilfe in der Schweiz unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt ist und auch dafür, dass das für psychisch Kranke erlaubt wird.

Jemand der so glücklich mit seinem Leben ist, kann sich niemals vorstellen, geschweige denn verstehen, was einem suizidalen Menschen durch den Kopf geht. Und damit meine ich nicht diese Teens, die sich aus Liebeskummer mal eben umbringen, sondern Menschen, die diese Gedanken lange mit sich rumtragen, wo es sich manifestiert hat...

Vor nicht allzulanger Zeit war ich selbst suizidal, die Gründe möchte ich hier nicht schreiben. Es gibt Methoden, wie man sich schnell und schmerzfrei töten kann. Doch dann, als alles da war, habe ich angefangen wieder mehr Lebensgefühl zu entwickeln.

Und ob ihr glaubt oder nicht, in dem Forum, in dem ich damals war, wo ich auch die Methoden und Tipps herhatte, ausgerechnet dadurch hab ich u.a. wieder Lebensgefühl entwickelt. So geht es vielen anderen auch. Dass da Leute sind, die sich dran aufgeilen, stimmt also keineswegs. Auch ich habe mich nie dran aufgegeilt, wenn da ein Mensch fragte, wie er sich umbringen kann, dann wurde er zuerst gefragt wieso warum etc.

Wir waren alle voller Mitgeefühl.

Weiß ja nicht, was manche für ein Klischeedenken im Kopf haben, vllt Leute, die im Forum hocken und bei jedem Menschen schreiben, bring dich um, hier mit xxx und sich dabei einen abrubbeln? ":/

Mein Text wird schon viel zu lang, aber ich rede mich gerade in Rage.

Einfach aufhören mit den Gedanken, es geht nicht. Die meisten Außenstehenden können das nicht verstehen. Aber dann sollen sie nicht mit so klugscheißerischen Sprüchen, sorry, aber es ist so, kommen, wie: Das Leben ist schön, mach das nicht, man liebt dich, bla usw. Aus eurer Sicht mag das stimmen, aber ich kenne die andere. Man empfindet es nunmal nicht so und empfindet solche Aussagen nur als blanker Hohn...

Ich lebe jetzt intensiver als zuvor und finde das Leben momentan total schön. Aber das tut hier nichts zu Sache. Aber ich bin der Meinung, wer gehen will, findet immer einen Weg. Jetzt könnt ihr mich gern steinigen, aber das ist meine Meinung.

s`chwe4ini2x3


Ja das stimmt wer gehen will findet immer einen weg

ich selbt hätte genügend Wege in meinem Kopf gehabt

zum glück kann ich jetzt sagen wollte ich nzwar viele machen aber bin immer kurz davor aufgehalten worden danke für all die Schutzengel die ich in meinen Leben schon hatte...

S.chilwdkrö>te007


Der Tod gehört eben zum Leben dazu, auch wenn das manchen Menschen nicht gefällt. Trotzdem ist es das einzige, was jeder Mensch mit 100%tiger Sicherheit einmal bekommt. Warum stellt man sich dann grade bei diesem Thema so schwer?

Also ich fühle mich erleichtert, seitdem ich meine Angst vor dem Sterben abgelegt habe.

M#andpriolxa


Hätte nie gedacht Incognito, Dich in so einem Faden zu finden, aber ich stimme Dir voll und ganz zu. Es sollte wirklich jedem Menschen selbst überlassen werden, seinen ureigensten Weg des Abschieds zu wählen, wenn das Leben nicht mehr lebenswert erscheint. Habe auch so eine Phase wie Du hinter mir, für mich ist der Unsatz des Jahrhunderts: Du musst positiv denken, dann jucken mir die Finger. :-D Ist heute schon das zweite Mal, daß ich Dir schreibe. @:) @:) @:) L.G.

EkhemaliVger Nutze.r (#3959c41)


@ Mandriola

wie meinst du das, dass man es mir nicht ansieht? Naja, in einem kanns oft ganz anders aussehen, als es zum Schein hat. @:)

s\ch`weincix3


möchte mir sehr gerne mein Bein brechen weiß aber nicht wie das gehen soll hat jemand einen Tipp für mich?

Cshanc)e007


nein

M8andr+ioxla


:-o Schluck!!!

s=chweimnixx3


hey leute

mir ist es in der letzten Zeit nicht gut genangen deswegen hat man hier von mir nicht viel gehört bzw. eigentlich gar nichts.

Ich war in Therapie und bin froh das meine Achterbahn wieder hochwärts fahren darf

eure schweinix3 :-)

STchild3kröte0x07


Schön, das hört man natürlich gerne *:)

s4chweixnix3


So ich lieben das Fest der Feste steht langsam aber sicher vor der Tür...

ich hoffe das es euch allen da draußen wo es lesen gut geht und nicht solche gedanken im moment haben...

Also lasst es krachen und feiert da fest der Feste :)*

uidn zündet für jeden den es nicht so gut geht eine große Kerze an und denkt an diejenigen :)-

FOeuerkZiste


Es ist nicht möglich so ein Thema rezeptieren und zu vergleichen. Jeder empfindet die Ursache für einen Freitod anders.Was für den einen Ausweglos erscheint ist für den nächsten lächerlich. Ich trage mich seid gut zwei Jahren mit dem Gedanken.Bei mir ist es lediglich die Art und Weise.Keiner will leiden.also so einfach und schmerzlos wie es nur geht.

Bei mir ist es ganz einfach Lebensmüdigkeit.Es ist eh alles gelaufen.Bin 51.Seid 2007 keine Arbeit. ALG2.Frau weg(Das ist aber ein positiver Aspekt mit der Frau)Hab sie im Bett mit ihrem eigenen Sohn erwischt.Seid dieser Zeit kann ich mit keiner Frau mehr schlafen.

Ich bin es leid den ganzen Tag nichts tun zu können,was Sinnvoll wäre.In meinem Alter hat man alles gemacht,erlebt und das wichtige im Leben gesehen.Ich warte lediglich,dass meine beiden Hunde sterben,und an diesem Tag wenn der letzte geht,wird meine Lebenskündigung eingelöst.Ich bin aber nicht verbittert,nur froh wenn es getan ist.

C0ougarq71


Hallo Feuerkiste

Habe soeben Deinen Beitrag gelesen und es scheint mir, dass Du ziemlich fertig und stark depremiert bist. Solche Gedanken, wie Du sie beschreibst sind ansich noch nichts schlimmes, sondern Ausdruck von Hoffnungslosigkeit, Hilflosigkeit und Verzweiflung über das eigene Leben, ohne derzeitige Hoffnung auf Besserung. Schlimmer ist es, wenn Dich solche Gedanken öfters überkommen und anfangen, Dein "Leben " zu bestimmen.

Hast Du schon mal versucht eine Therapie zu machen, oder überhaupt mit jemanden über Deine Probleme gesprochen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH