» »

Glaubt ihr an übersinnliche Erfahrungen?

N-ovemb4ermoQnd


extrem interessanter Faden :)z :)D

snchnat+te1rgu0schxe


Aber es ist eben wie mit Gott ;-) Die Nicht-Existenz von etwas zu beweisen, ist, solange man wissenschaftlich redlich bleiben möchte, so gut wie ausgeschlossen.

So gut wie? Eine Nichtexistenz läßt sich überhaupt nicht beweisen. Es bleibt bestenfalls bei der Nichtanwesenheit in einem bestimmten Bereich. Und auch dann nur, wenn man weiß, wonach man überhaupt sucht. Weiß man das bei "Gott"?

Ich kann für mich sagen, dass die Tatsache, dass weder in meiner persönlichen Erfahrung, noch in dem, was ich aus anderen Quellen erfahren habe, jemals irgendetwas Übersinnliches bewiesen wurde (weder in unwissenschaftlichen/subjektiven Kontext der eigenen Erfahrung noch im wissenschaftlichen Experiment: nachvollziehbar, wiederholbar und objektiv), mir persönlich zu der Schlussfolgerung gereicht, dass es so etwas nicht gibt. :-)

Das finde ich hervorragend formuliert! Die Bemerkung zur persönlichen Erfahrung relativiert alles. Denn die kann und wird für jeden anders sein.

a(.fixsh


@ thecrazygirl

@a.fish, also du hast noch niemals, nicht mal ansatzweise die Erfahrung gemacht dass du dich mit jemandem so verbunden gefühlt hast, dass es zu irgendwelchen telepathischen Erlebnissen kam?

Wie Du selber schon sagst: telepathisch kommt mir gar nix vor. ;-D Meinen Freund muss ich oft nur ansehen, um mit geradezu schlafwandlerischer Sicherheit zu wissen, was er gerade denkt. Aber warum auch nicht - ich kenne diesen Mann seit Jahren, seit Jahren verbringen wir den Großteil unserer Zeit miteinander, tauschen uns aus, "beobachten" einander und da wäre es tatsächlich wohl eher seltsam, wäre ich nicht damit vertraut, wie er "tickt".

Wieviel mal Zufall verträgt man, bis man ins Grübeln kommt?

Bis jetzt klappts ganz gut. ;-D Nein, ehrlich, es ist ja nicht so, dass ich das nicht phantastisch finden würde, wenn so etwas möglich wäre. Aber wenn nicht, fehlt mir im Leben auch nichts.

T3hZecrazTygirl


Kann mir mal jemand sagen wie man mit Zitat antwortet? Dann könnte man ja direkt mal auf einzelne Beiträge reagieren, denn so ist es ziemlich schwierig das alles im Kopf zu behalten, wer was geschrieben hat. @schnattergusche, wie hast du das gemeint in deinem Beitrag auf Seite 2, dass es eine größere Gefahr für die Psychose wäre wenn die Erklärung der Außenwelt fehlt? So in der Art hast du geschrieben, oder? Du hast in der Du-Form geschrieben, meinst du konkret dass ich in Gefahr bin eine Psychose zu bekommen? ":/ Vielleicht kannst du es mir noch mal erklären wie du es gemeint hast, ich glaub ich steh grad auf dem Schlauch.

a3.fixsh


So gut wie? Eine Nichtexistenz läßt sich überhaupt nicht beweisen.

Bitte? Möchtest Du etwa die Nicht-Existenz der Möglichkeit, Nicht-Existenz zu beweisen, proklamieren? ;-D :-)

TLhecHrazxygirl


@ mollienchen

ja solche Erfahrungen hab ich auch gemacht. Und dass ich dann irgendwie das Gefühl hatte zu spüren was in dem Menschen vor sich geht. Oh einmal war auch was ganz Krasses, aber das könnt ich auch wiederum auf meine Sensibilität zurückführen, da wurde mal mein Cousin von meiner Tante die ganze Zeit runter gemacht, und eigentlich kann ich ihn nicht sonderlich leiden, aber er hat mich so verzweifelt angeschaut und es war plötzlich so als wäre sein ganzer Schmerz den er in dem Moment empfunden hat, in mich gefahren. Das klingt jetzt vielleicht wirklich doof für manche. Man könnte es ja auch einfach nur Mitgefühl nennen. Aber es war wirklich sehr intensiv, ich hab das fast körperlich gespürt. Na ja. Lauter solche Sachen halt. Und als ich schwanger wurde, von einem eigentlich offiziell zeugungsunfähigen Mann, da hab ich das übrigens auch gleich gespürt. Aber so Sachen wie zum Beispiel das mit meinem Cousin, da bin ich echt froh dass ich sowas jetzt nicht mehr erlebe. Das war früher oft, da war ich vielleicht auch noch viel empfänglicher, aber sowas ist anstrengend :-/

NuovemmbermUond


Kann mir mal jemand sagen wie man mit Zitat antwortet?

Du klickst auf den Button mit den Größer/Kleiner-Zeichen. Dann erscheinen wie von Geisterhand 4 davon und in die Mitte kopierst du den Text, den du zitieren möchtest.

M+oll}ienc8hxen


Thecrazygirl

Das klingt jetzt vielleicht wirklich doof für manche.

Find ich überhaupt nicht.

Es gibt zwar sogenannte Spiegelneuronen --> laut Wikipedia: Spiegelneurone (auch: Spiegelneuronen) sind Nervenzellen, die im Gehirn während der Betrachtung eines Vorgangs die gleichen Potenziale auslösen, wie sie entstünden, wenn dieser Vorgang nicht bloß (passiv) betrachtet, sondern (aktiv) gestaltet würde. (das heißt, jemand stößt sich z.B. den Ellenbogen und man "leidet" mit, weil man es sieht) --> die dafür mit verantwortlich sind, aber ich denke, man kann nicht alles damit erklären.

H7lo`dyn


Ich glaube absolut nicht an irgendwelche "übersinnlichen" Dinge. Es gibt höchstens einige Dinge die wir noch nicht genau verstehen, die aber deswegen noch lange nichts mit Geistern oder einem Gott zu tun haben!

Ansonsten frage ich mich halt warum noch nie ein Hellseher die Lottozahlen richtig vorhergesagt hat? Warum hat noch niemand die 1000000$ von James Randi abgeholt? Oder wenigstens die 10000€ von der GWUP?

Hier wird ja auch von Träumen/Gefühlen gesprochen, die dann in der Realität so eingetreten sind. Kleine Frage: Wie oft träumt man von Dingen die nicht in Erfüllung gehen? Wie oft hat man ein komisches Gefühl und nichts schreckliches passiert gleichzeitig?

MRollhieRnchexn


@ Hlodyn

Ich glaube auch nicht, dass übersinnliche Fähigkeiten was mit Geistern oder Gott zu tun haben. Ich glaube zwar dass Kontakt mit Verstorbenen möglich ist, aber da steckt für mich nicht so der klassische Geist mit rasselnden Ketten, der irgendwo rumspukt und sich heimlich auf Fotos einschleicht, dahinter. Das findet irgendwie auf einer anderen Ebene statt (so stelle ich es mir vor).

Ansonsten frage ich mich halt warum noch nie ein Hellseher die Lottozahlen richtig vorhergesagt hat?

Das frage ich mich auch - vor allem frage ich mich, warum ICH nicht die Glückliche sein kann, die sie voraussieht… nur ein einziges Mal!!! ]:D

Aber im Ernst, ich glaube solche übersinnlichen Dinge sind eher eine Gefühlssache. Es gab zwar angeblich mal einen amerikanischen (?) Ex-Soldaten, der per "Fernsicht" irgendein russisches (?) U-Boot ausspioniert haben soll, aber na ja, ich weiß nicht recht. :=o

Meine Träume (jemand stirbt, es passiert etwas, ich bin schwanger etc.) haben sich allesamt noch nie erfüllt.

Ich glaube eher an so Sachen wie wortlose Kommunikation und so, weniger an "hellsehen" oder "in die Zukunft blicken".

a].fuisxh


Hier wird ja auch von Träumen/Gefühlen gesprochen, die dann in der Realität so eingetreten sind. Kleine Frage: Wie oft träumt man von Dingen die nicht in Erfüllung gehen? Wie oft hat man ein komisches Gefühl und nichts schreckliches passiert gleichzeitig?

Eben, selektive Wahrnehmung machts möglich.

Non-verbale Kommunikation ist ganz sicher möglich. Das ist aber etwas ganz und gar "sinnliches", dafür braucht es keine übersinnlichen Fähigkeiten. Und es ist eine unheimlich spannende und interessante Sache. Da frage ich mich halt wieder, warum man in die Esoterik abschweifen muss, wenn die Realität doch schon so faszinierend ist.

Kann ein Garten nicht einfach wunderschön sein, muss man sich auch noch vorstellen, dass Elfen darin leben.. frei nach Douglas Adams.

T~hec@razDygirxl


Na ja,

aber diese Erlebnisse die ich da so hatte mit meinem Chef... siehe oben... ich denke nicht dass das Zufälle sind, irgend etwas läuft da ab auf einer Ebene die halt wohl noch nicht ganz erschlossen ist. Ich schrieb ja auch in meinem Eingangsposting, dass ich ein rational denkender Mensch bin, also auf keinen Fall ein Eso-Freak, aber wenn jemand das von Vornherein als absoluten Humbug von sich stösst, dann finde ich das auch irgendwie ignorant. Denn es gibt mit Sicherheit Dinge von denen wir nichts wissen. Meine Schwester war mal bei einem Reading (und sie glaubt eigentlich auch nicht an solche Dinge) und diese "Readerin" hat ihr Dinge gesagt, die konnte sie überhaupt nicht wissen. Aber definitiv nicht. Man sagt ja dass Wahrsager einfach nur eine gute Menschenkenntnis haben und vage Aussagen treffen, aber das tat diese wohl nicht. Da war meine Schwester ziemlich baff.

Außerdem grenz ich mich auch stark ab von irgendwelchen Esoterikern, darauf möcht ich noch mal hinweisen :-) Dennoch... wie gesagt, manche Dinge bringen einen ins Grübeln. Ja, es reicht sich an der schönen Wiese zu erfreuen ohne sich vorzustellen dass darin Elfen leben... und was sagt uns das jetzt? Was hat das damit zu tun?

HAl/odyxn


Dieses "Reading" ist eine Technik die man erlernen kann. Dazu noch geschickte Formulierungen und jeder der davon keine Ahnung hat ist verblüfft, was der Wahrsager doch alles weiss...

Ansonsten finde ich auch, dass die rationale Welt verblüffend und spannend genug ist. Da braucht es nichts übersinnliches. Keine dieser Geschichten hier kann nicht irgendwie rational erklärt werden. Das meiste beruht auf selektiver Wahrnehmung.

Meine Mutter lag mal mehrere Wochen im Koma. In der Zeit träumte sie recht viel von irgendwelchen personen. Allerdings war da nie ein Familienmitglied etc. dabei, dafür z.B. Lady Di und entfernte Bekannte. Tja was soll man sagen: Alle von denen sie geträumt hat sind innerhalb des nächsten Jahres gestorben... Gruselig? Ein bisschen vielleicht... Allerdings lässt sich auch das durch ganz rational erklären ;-)

Ich möchte ja niemanden verbieten an sowas zu glauben. Solange er dadurch nicht in Depressionen verfällt weil er irgendein Unglück vorausgeträumt hat. Oder anfängt andere damit abzuzocken. Nur für mich persönlich reicht eben der Garten ;-)

tQobi&81


@ Hlodyn

Keine dieser Geschichten hier kann nicht irgendwie rational erklärt werden.

Tja, da muss ich dich enttäuschen. Ich kenne viele "Geschichten" die eigentlich unmöglich wären. Natürlich gebe ich dir recht, viele Dinge lassen sich aufklären, aber es gibt auch Sachen die man nicht so einfach erklären kann.

Es gibt z.B. Menschen mit einem geöffneten Dritten Auge, die damit sehr interessante Dinge erkennen können. Z.b. Energieblockaden in anderen Menschen. Werden diese Blockaden gelöst, verbessert sich sehr rasch die Gesundheit des Menschen. Hab ich schon öfters "live" erlebt. Fällt in der Medizin dann unter Spontanheilung. *lach*

So erstaunlich sich das für jemanden anhört der sich nicht mit der Materie auskennt, so normal ist es z.B. für mich.

Um es mal so zu sagen, ich weiß von Dingen die real passiert sind, die Akte X echt alt aussehen lassen würden.

Von daher brauch ich nicht an etwas "übersinnliches" glauben, denn ich bin schon sehr oft mit solchen, nennen wir es mal Situationen in Kontakt gekommen. Und es geht hier nicht im die Lottozahlen vom nächsten Samstag, sondern um wesentlich wichtigere Dinge. Das erkennt man aber nur dann, wenn man seine spirituellen Kanäle geöffnet hat.

Wichtiger als der Lottojackpot sind Liebe und Vergebung!

s}c~hnattgergusRcxhe


a.fish

Bitte? Möchtest Du etwa die Nicht-Existenz der Möglichkeit, Nicht-Existenz zu beweisen, proklamieren? ;-D :-)

:-o ;-D :)_ Da war ich derjenige mit der schlampigen Formulierung. Gemeint hatte ich die Nichtexistenz von Dingen und Kausalitäten. Aber so konkret hatte ich es nicht geschrieben. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH