» »

Extrem laute Sex-Geräusche bei Schwester

R.ottsc hopxf2


Ich gebe zu, dass ich jetzt aus Zeitmangel nicht alles durchgelesen habe, aber sprich doch deine Schwester mal darauf an. Vielleicht ist sie sich in ihrem jugendlichen Leichtsinn nicht bewußt, dass sie Zuhörer hat. Früher hatte ich mal eine Nachbarin, die ungelogen jeden Tag um 22 Uhr für 3 min. Sex hatte. Terminverschiebungen gab es maximal um 5 min., und die Dauer überstieg auch nie 5 min.

Mich nervte das schon. Immer, wenn ich um die Uhrzeit telefonierte, mußte ich den TV lauter stellen. Eines Tages kam ihr Freund um 21.55 Uhr die Treppe hoch zu ihr in die Wohnung, und als sie am nächsten Tag zu mir sagte "Mein Freund kam gestern pünktlich.", sagte ich "Ja, ich habe es gehört, wie jeden Abend - gell, im Wohnzimmer auf dem Sofa." ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D Sie ist bald gestorben vor Verlegenheit und sagte "Man hört das". Ich "Ja, klar."

Danach habe ich nie wieder etwas gehört. ;-D ;-D

Txadxea


Nimm es auf Tonband auf und spiel es ihr bei Gelegenheit vor. Wenn ihr das nicht so peinlich ist, dass sie's lässt, dann könnt ihr sie wohl nur rauswerfen. ]:D ]:D ]:D

R!otscZhopPf2


@ Tadea

Du bist mir ja einer. Aber nicht, dass du ihr auch noch sagst, sie soll sagen "sonst landet die Aufnahme auf youtube, wenn nicht Ruhe ist". ]:D :=o :=o

KUesseK Lippxe


Und wenn du hundert Freundinnen ranschleppst, die deiner Schwester die Meinung sagen, die wird antworten "Was geht's dich an, was ich im Haus meinen Eltern mache?" - zu Recht, wie ich finde! Deine Eltern sind die Hausherren und müssten dem Gejodel ein Ende machen, du hast immer noch ein gewisses Mitspracherecht, das du nutzen solltest, wenn sonst keiner was sagt. Aber was irgendeine Freundin von dir palavert... pah, da muss ich ja schon als Außenstehende lachen und deine Schwester vermutlich erst recht. 8-)

Slolamxie


ich find ja immer noch die Idee am besten, das Fernseherwackeln + Geräusche aufzunehmen und sie nachts vor ihrem Zimmer abzuspielen :)^ ]:D ]:D ]:D

THa1psTaVps


schnell raufrennen und vor der tür schreien : oh gott mama ich glaub mit meiner schwester stimmt was nicht .. MAMMMMMMAAA ruf die polizei ... schnellllll ich glaub da is was passiert .. die schreit sooo laut .. mach schnell ( und schöööön laut damits die zwei hören ).. mammmma hörst du mich ? wo ist mein hannnnndyy .. ich hoff die beeilen sich ;-D

H?ell,odxour


Aufnehmen und auf Youtube stellen... und hier verlinken. ;-D

T`OFzU


;-D ]:D

Bkenetxton


Wieso meinen die meisten Frauen immer so kompliziert denken zu müssen?

Ich finde Ansprechen nämlich schwer, weil ich fürchte, dass sie sich so sehr schämt, dass ich ihr den Spaß am Sex verderbe oder es irgendwie zwischen uns steht.

.. und zur weiteren Komplikation kommen dann noch Tipps wie:

Mit der Schwester reden müssen aber Deine Eltern. Nicht Du oder die kleine Schwester....

Sorrent, Ihr seid Geschwister und keine Fremden, egal ob Ihr Euch mögt oder nicht.

Du musst zur Schwester und auch zu ihrem Freund gehen und denen sagen, dass das so nicht funktioniert. Das alle an ihrem Sexleben teilhaben, es aber nicht wollen. Sie sollen sich gefälligst hier zurückhalten, oder es ganz lassen. Wer das nicht kapiert hat auch kein Verständnis für geräuschvolle Sexpraktiken verdient.

D6ancinbg_Quexen


Hab jetzt nicht alles durchgelesen, wollte aber schnell meine Meinung dazu sagen. Ich bin erst mal maßlos verärgert über jemanden wie den Freund deiner Schwester. Sowas geht in meinen Augen GAR NICHT. So alt, arbeitslos, den ganzen Tag am vögeln und dann noch von Mami Geld/Auto benutzen und sich bekochen lassen. HALLO ???! Gut, das ist in dem Fall das Problem deiner Schwester und deiner Eltern. Und ich würde - wie du es bereits getan hast - mit eurer Mutter reden und ihr sagen, dass sie das Paar doch zumindest irgendwie im Haushalt verpflichten soll. Wer ficken kann, kann auch arbeiten!

Und was die Geräusche betrifft: da würde ich an deiner Stelle stellvertretend für deine Familie mit deiner Schwester (entweder alleine oder mit ihrem Freund zusammen) reden. Erklär ihr doch einfach wie es ist. "Ich will mich eigentlich nicht in euer Sex-Leben einmischen, aber man kann gar nicht anders als sich einzumischen, weil man euch sehr laut hört. Das geht so weit, dass schon Freunde am Telefon es hören, der Fernseher das Flackern anfängt, meine Nachhilfeschüler mich fragen, was das für Geräusche sind.... (weiter ausführen)... Ihr habt doch sicherlich Verständnis dafür, dass wir uns in unserem Alltagsleben eingeschränkt fühlen und uns auch vor Kindern/Fremden/Freunden schämen. Könntet ihr euch bitte nicht etwas zurücknehmen? Schließlich wohnen wir in einer Wohngemeinschaft und da muss einer auf den anderen nun mal Rücksicht nehmen."

So in der Art würde ich das sagen. Wenn es dir schwer fällt, es ihr zu SAGEN, könntest du ihr auch einen Brief schreiben - dann bringst du sie auch nicht in die "Verlegenheit" dir sofort antworten zu müssen / rot zu werden usw. Wobei ich ja denke, dass sie gar nicht verlegen wird - wer so hemmungslos laut ist, hat meiner Meinung nach diesbezüglich kein Schamgefühl.

Viel ERfolg!

-wJulixa


da würde ich an deiner Stelle stellvertretend für deine Familie mit deiner Schwester (entweder alleine oder mit ihrem Freund zusammen) reden

Dancing Queen, ich finde deinen Beitrag gut, aber warum stellvertretend für die Familie? die Mutter und den Vater scheint es ja nicht zu stören. Wenn dann die Schwester zu den Eltern geht und fragt "sind wir zu laut" und diese verneinen, hat die ganze Sache nichts gebracht.

Allerdings verstehe ich eh nicht ganz warum die TE da noch wohnt ":/

DUanGcings_Q>ueen


@ Julia

Aus folgenden Gründen:

1. ist es für die Eltern sicherlich peinlicher, mit ihrem KIND über Sex zu reden als wenn die SCHWESTER mit der SCHWESTER redet (vor allem weil die TE schon geschildert hat, dass ihre Eltern bzw. ihre Mutter da nichts sagt)

2. weil es sie stört und sie viele und gute Beispiele bringen kann (hat sie ja hier im Thread gezeigt)

die Mutter und den Vater scheint es ja nicht zu stören. Wenn dann die Schwester zu den Eltern geht und fragt "sind wir zu laut" und diese verneinen, hat die ganze Sache nichts gebracht.

Oh ach so... Das hatte ich gar nicht gelesen. Hhmm - ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass es die Eltern nicht stört, aber gut, wenn sie das sagen, dann hast du recht und dann soll die TE das nur für sich sagen (und halt noch erläutern, dass anderen das auch negativ auffällt und sie nachhaken).

N6ov<emberAmonxd


Finde, da ihre Eltern scheinbar nicht den Mumm haben, mit der eigenen Tochter Klartext zu reden, kann man Sorrent auch nicht sagen, dass es eigentlich Aufgabe der Eltern wäre. Die tun es nicht und Sorrent hat das Problem nunmal...also muss SIE aktiv werden :)z

L3aLo@vNe23


und, wie gings weiter Sorrent? :)D

S1tep:hx-Bounty


@ Dancing_Queen

"Wer ficken kann, kann auch arbeiten!" - stimmt nicht ganz ... -> Wer vögelt, kann auch nicht zwangsläufig fliegen ;-D

@ Sorrent

...Eierkartons sammeln und wenn sie nicht da ist, ihr Zimmer damit "tapezieren" - wenn sie dann fragt, was das soll, kannst Du ihr ja sagen, dass Du das mal in einem Musikraum gesehen hast, dass das die Wände schalldämpfen soll... ;-D

Ich frage mich, wozu der nette Freund noch eine Wohnung unterhält? Die Miete kann er sich doch sparen - das scheint ein sehr teurer "Briefkasten" zu sein. Außerdem brauchen sie doch nur EINMAL eine Fahrkarte zu lösen um in seine Wohnung zu kommen - sie sollen einfach dort bleiben. Klar, wenn sie für jedes Poppen zwischendurch hin- und her pendeln müssten.... da reicht ein 400 Euro Job nicht aus. Aber wenn er mehr als einem 400 Euro Job nachginge, hätte er ja auch keine keine Zeit für so ein Nümmerchen zwischendurch... :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH