» »

Introversion und soziales Desinteresse

l5ichjmisptrexss hat die Diskussion gestartet


Hallo Forenmitglieder,

ich stehe vor einem Dilemma und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Ich bin 19 Jahre alt und über die letzten Jahre hinweg immer introvertierter geworden, während ich aber gleichzeitig weniger schüchtern geworden bin. Meine Introversion plagt mich schon, da ich merke, dass ich im Verhältnis zu anderen Menschen unglücklich bin und mich ermangels eines Freundeskreises einsam fühle. Gleichzeitig interessiere ich mich aber überhaupt nicht für soziale Kontakte und jegliche Annäherungsversuche anderer widerstreben mir.

Im Moment habe ich einen guten, langzeitigen Freund, worüber ich natürlich froh bin. Alle anderen (wobei es nie viele waren) habe ich quasi abgewimmelt, weil sie mich belasteten, langweilten und nervten. In meiner Schule habe ich nun keinerlei Bezugspersonen mehr, wofür ich mich auch schäme. Ich hätte gerne ein paar mehr Freunde, weil ich mich sehr oft einsam und emotional leer fühle und kaum was erlebe. Ich sitze eigentlich die meiste Zeit vor dem Computer oder lerne für die Schule. Das Problem jedoch ist, dass ich mich nicht die Bohne für andere Menschen interessiere. Ich kenne keine Person in meinem Umfeld, die ich näher kennen lernen wöllte und wenn mich fremde Personen ansprechen, was allerdings sehr selten vorkommt, blocke ich ab, ohne diese näher zu kennen. Ich bilde mir ein, schon vorher Bescheid zu wissen, dass ich mit ihnen nicht auskommen würde. Ich denke ich kann auch von mir sagen, dass ich Menschen im Allgemeinen nicht mag.

Auch wenn jemand nett zu mir ist, bin ich argwöhnisch und muss mich bemühen, zu lächeln oder mich zu bedanken. Ich bin mir sicher, dass ich auf andere Menschen arrogant und schlecht gelaunt wirke.

In Gesprächen sage ich eigentlich nichts, weil ich im Grunde nichts zu sagen habe. Ich habe kaum Interessen. In solchen Situation, in denen ich in Gesellschaft stumm dasitze, fühle ich mich unwohl und es keimen bei mir enorme Selbstzweifel auf. Ich fühle mich langweilig und unglücklich, weil andere Menschen bei Gesprächen viel glücklicher wirken, als ich. Ich glaube, wenn ich immer Freunde gehabt und etwas erlebt hätte, hätte ich das auch.

Sicherlich bin ich auch auf eine gewisse Art mit mir im Reinen und glücklich, wenn ich zum Beispiel nachts alleine und in aller Ruhe in meinem Zimmer bin, allerdings bin ich nie unbeschwert und fröhlich.

Ich habe im Übrigen auch an einer Beziehung kein Interesse, obwohl ich noch nie eine hatte. Obwohl ich von mir behaupte, im Allgemeinen nicht unüberwindbar schüchtern zu sein, bekomme ich Panik, wenn jemand, der mir gefällt (und das kam einmal im Leben vor - die Person sah ich aber nie wieder), sich mir annähert und ergreife die Flucht. Ich kann auch keine Gefühle oder Schwäche zeigen oder Menschen vertrauen. Ich hatte zwar eine langjährige Freundin, aber die Freundschaft war auch extrem oberflächlich.

Nun gehe ich bald studieren und werde in eine andere Stadt ziehen. Ich befürchte, dass ich dort überhaupt keinen Anschluss finden werde. Außerdem weiß ich nicht, inwiefern ich an mir arbeiten soll. Ich kann zum Beispiel ja schlecht Interesse an anderen Menschen oder Freude an Smalltalk vortäuschen, oder?

Antworten
GAuidoxP


hey die probleme kenne ich bin mittlerweile 31 jahre und noch immer das gleiche problem!aber eins mal vorweck jeder kleine ausbruch von spontaner komunikation oder auch nur nen spruch zur irgendeiner situation kann dein problem zumindest kurzfristieg lösen durch nen blöden komentar war zumindest in der abschlüssklasse das ganze kein thema mehr und ich sogar der bringer. aber jetzt zum problem lerne auch nur immer schwer leute kennn egal wo, habe aber immer einen guten freund normal mehrere aber durch sozialer faulheit bleibt es nach ner zeit bei einen. soziale faulheit heißt bin zu faul zur regelmäßigen kontaktaufnahme durch treffen zu der ich keine lust habe aufrechtzuerhalten. wobei ich sagen muß das es auch leute sind wo ich besser alleine bleiben sollte kan einbildung sein und ist es auch! kacke was hat man bitte schön zu verlieren alles ist besser als alleine rumzusitzen klar ich bin anfangs bisschen schüchtern gespräche beginnen kein problem zu zweit! sind mehrere personen vorort geht es los gesprächstehmen die ein gar net interessieren aber ist das nicht normal? kann ja nicht immer um die eigene Zunge gehen.Man wird angesprochen und es vereckt ein die Antwort im Hals?Klar meistens hat man nicht mal richtig hingehört! Besser hinhören sich auf dem gegenüber konzentrieren wäre da nützlich!mann läuft durch die gegend fühlt sich vieleicht sogar beobachtet.Hey es gibt schlimmeres stellt auch mal vor ihr hättet ne gürtelrose im gesicht.tja aber warscheinlich fühlt sich diese arme person unbeobachterer und anerkannter als wir!

komme mal zum selbst urteil über mich.

Fühle mich manchmal beobachtet, wir sind alle Menschen tun wir gern trozdem ist das meiste einbildung!

Soziale Faulheit, sollte mann besser überwinden!was gibt es zu verlieren außer der einsamkeit.

Lausche Gespräche versuche dich dran zu beteidigen es kann nicht immer um die eigenen Interessen gehen.

Vertrauen! gibs heut leider kaum drum erzähle nich nicht jeden sofort deine Lebensgeschichte.

Tja und es gibt die Leute die wirglich lieber allein oder nur mit einem gleichgesinten partner leben! die sind mit sich allein aber auch glücklich und ausgeglichen!

wenn das nicht der fall ist und du nach jahren micht aus dir raus kommst suche hilfe beim experten das leben ist zu kurz um einsam und unglücklich zu sein ich bin 31 und kriege das allein bis jetzt nur schwer im griff.

T?ilxlT


Hey, mir gehts sehr ähnlich. Darf man erfahren wie es dir heute geht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH