» »

Psychosomatisch oder doch wirklich krank?

Loola2x010


Hallo Fallout,

du tust mir wirklich so leid...wie du dich quälst, weil dein Körper mit dir ein schlimmes Spiel spielt, das deine Psyche steuert. Eine Freundin hatte das genauso wie du und ich muss dir sagen...sie hat sich aus lauter Verzweiflung das leben genommen. Du bist einfach total burnt out, da geht nix mehr...es werden wöchentlich neue Symptome dazu kommen, weil deine Psyche deinen Körper total fertig macht.

Egal was du im Moment wirklich körperlich haben solltest...das ist jetzt zweitrangig...es ist mit Sicherheit nichts schlimmes. Du musst dir dringend in einer psychosomatischen Klinik Hilfe suchen. Du wirst dich richtig gut erholen und sobald dein Inneres zur Ruhe kommt kann dein Körper sich entspannung und regenerieren. Ansonsten muss du so weitermachen wie bisher. Vertrau mir einfach...verlieren kannst du damit nichts...oder ??? ??? ??? ?

Hat dir dein Arzt noch nie empfohlen dir in einer psychologischen Klinik (nicht psychiatrisch) Hilfe zu suchen? Hier gibt es eine tolle Klinik. Woher kommst du?

Kenne mich mit dem Theme etwas aus, da ich selbst Medizin studiere und Angsterkrankungen bzw. Depressionen in der heutigen Zeit ein großes Thema sind.

Liebe Grüße

_gFall+outx_


Ich habe ja noch ein parr Arzt Termine , es müssen auch noch Krankheiten ausgeschlossen werden, demnächst hab ich dann ja auch den MRT-Termin...Mal gucken was ich mache wenn bei den ganzen Untersuchungen nichts rausskommt...

S`terEn68


Auf jeden Fall Ruhe bewahren!! Sodbrennen (Aufstossen) ist zwar unangenehm aber nicht lebensbedrohlich.

j(ohnxny01


Du könntest dir auch "Rennie" heimlegen und wenn du Sodbrennen hast nimmst eines – ich hab auch öfter Sodbrennen, mal stark mal schwach – es ist sehr unangenehm, aber absolut ungefährlich.

Wenn bei deinen Untersuchungen nichts organisches rauskommt, wird dir der Weg zum Psychologen oder Psychiater nicht erspart bleiben – aber keine Angst, das ist absolut nichts schlimmes, die helfen dir wirklich!

Alles gute :-)

T)omTxrust


Hallo

Ich würde dir raten zu eine Psychologen gehen der soll dir einen Therapeuten empfehlen !!

Da ich mit p.a sehr gut vertraut bin dieses ganze Szenarien das du beschreibst hab ich seit 8 Jahren angefangen in einem Tunnel wo ich senkrecht im Auto stand und dachte nun hab ich einen Herzinfarkt , ich glaube damals war der Auslöser zuvor hier bei meiner Arbeit als ich einen Mann sah der um sein Leben ringt sein Herz wollte nicht mehr hab ich danach erfahren und an diesem Tunnelfahrttag war ich auch sehr Müde etc.

Nun egal , geholfen hat mir seither ein Therapeut der mit mir zusammen auch Ausfahrten in dem besagten Tunnel machte und auch anderes zeigte warum wir Angst haben und wenn du nur ein bisschen Logisch denken kannst wird dir irgendwann bewusst das nicht die Symptome als erstes da waren sondern deine Gedanken !

Das hört sich salopp an und ehrlich gesagt Muß ich zugeben ich hab Magenprobleme bei der am anfang ein Pankreasentzündung war (auch erwiesen) nur danach wurde in unzähligen Untersuchungen nichts festgestellt und das rennen zu einem Arzt zum anderen macht einen nur noch mehr fertig weil keiner was findet !!

Für manche unter uns die Realisten sind evtl. auch nicht gerade Gläubig ist es schwer uns ein zu gestehen da ist nichts , wir Musen etwas handfestes haben um uns zu beruhigen aber und das sag ich nicht mit Überzeugung sonder weil es Logisch ist wenn da nichts ist warum dann die ganze Aufregung!

Ich erlebe Morgenstunden am Liebsten weil der weg zur Dusche ohne irgendwelche Zwickeln und zwackerln ist , halte fest an dem Moment in dem du dich evtl. besser fühlst koste ihn aus und versuch diesen Moment herbei zu führen , irgendwann werden die Momente länger und öfter !

Ich konnte damals kein Schritt mehr aus dem Haus gehen ohne in schweißausbrüche zu geraten , einkaufen an der Kasse stehen war die Hölle auf erden , Nachts ein zu schlafen konnte ich kaum , PC lenke mich ab(vorschit suchtgefahr)

Ich wachte Nachts schweißgebadet auf wartete bis die Sonne aufging dann ging es besser !!

Damals nahm ich Medis gegen die p.a sie halfen bedingt , beruhigten etc. ich hatte oft nachgedacht wie beende ich alles doch irgendwie Lieb ich mein Leben !!

Heute kann ich wieder DANK meines Therapeuten wieder raus , erst am Freitag 3 Std draußen gewesen mit Verwandtschaft und die klatze verbrannt ^^

Ich würde Lügen würde ich sagen ich hab Heute keine Ängste mehr aber ich versuch nicht gegen sie an zu kommen , das schafft man nicht ich versuch mit ihnen zu Leben .

Wie hier im Forum schon oft geschrieben, so schnell stirb man nicht !

Gruß Tom

_|FZalloSutx_


Ja ich werde jetzt erstmal warten was beim MRT rausskommen wird... Aber ich habe noch ein anderes Problem , ich habe seit ungefähr 7-8 Monaten immer entzündungen am Auge , am anfang war es auch ziemlich schlimm gewesen , dann hatte ich ein termin beim augenarzt wo ich 1 Monat gewartet habe ... Als ich dann da war hat der sich halt das Auge angeguckt und parr Sehtests gemacht , dann wurde ich darauf zur Augenklinik geschickt ... Auf den Termin musste ich dann sogar fast 2 Monate warten , und dann haben die ( Oberärztin ) mir nur so eine Augensalbe gegeben und haben gesagt damit müsste es besser gehen. So ich hab die Salbe dann jeden Tag aufs Auge getan und es ist nur ein bisschen besser geworden...Ich habe jetzt auch keine Lust nochmal Monate auf einen Termin zu warten und dann bringts wieder nichts...Weiss jemand wovon das kommen könnte? ":/

jQohnDny0x1


Hast du eine Allergie gegen irgendwas? ":/ Oder wenn nichts bekannt ist – lass dich mal auf Allergien austesten!

T~omT"rust


Also ich kan mich erinnern zu der Zeit auch eine Zeit lang Augenentzündung gehabt zu haben , nimmstg du evtl. Pillen ein die das verursachen könnten , bei mir wars glaub damals weil ich trotz Winter oder Kalter witterung immer Fenster auf hatte und vor dem PC sahs um mich ab zu Lenken !?

Ganz banal bei mir also ^^

oder eine kombination vom Medis mit dem , naja wenn es nicht besser wird würd ich schon "schauen" ^^ und neuen Termin machen !

_9Fal9lout_


Medis hatte ich die ganze Zeit nicht genommen ... Die entzündungen kamen einfach und sind bis jetzt geblieben ... Allergien weiss ich net , hätte ich dann vorher net auch schon probleme damit gehabt? Ich hatte zuvor noch nie Probleme mit den Augen gehabt...

j)ohnnMy0x1


Ich kanns nur von mir sagen – da ist die Allergie plötzlich gekommen. Als kleines Kind hatte ich nie Probleme, plötzlich hatte ich ab einem Sommer Heuschnupfen. Letztes Jahr wars plötzlich weg – heuer fängts wieder an. Also ich denk schon, dass Allergien sich auch mit der Zeit bilden können – lass dich einfach mal austesten, dann weißt du es bestimmt. Bzw. ich bin mir nicht sicher, aber wenn du noch soviele Untersuchungen vor dir hast, dann ist vielleicht auch eine Blutabnahme dabei. Ich bilde mir ein, mann kann auch da sagen, dass sie das Blut auf Allergien untersuchen – da müsstest aber deinen Hausarzt fragen. Glaube aber, bei mir habens das mal gemacht ???

LBola320-10


Hallo nochmal,

also das mit den Augen ist bei mir auch einfach plötzlich 2005 aufgetreten und nicht mehr weggegangen. Das nennt man trockene Augen, hat heut zu tage jeder 10. Entweder durch Umwelteinflüsse (z. B. Klimaanlagen), Hormonveränderungen oder Allergien ausgelöst. Augen werden trocken, können nicht mehr richtig funktionieren und es entstehen a-bakterielle Bindehautentzündungen. Kannst dir so vorstellem wie total ausgetrocknete, rissige Hände. Da hilft Creme, bei den Augen Augentropfen zur Befeuchtung. Ich nehm seitdem jeden Tag Hylocomod-Tropfen kosten ca. 13 Euro. So und weg gehen tuts damit auch nicht. Aber das ist doch nicht schlimm, höchstens nervig.

Des weiteren hab ich eine Kieferfehlstellung, dadurch ständig Kopfschmerzen, Gesichtsschmerzen, Tinnitus, eine starke Skoliose, eine Beckenverwringung, hypermobile Wirbel...deswegen Schmerzen seit ich 17!!!!!!!!! Jahre alt bin, trotz dass ich jeden Tag Gymnastik gemacht habe. Jetzt bin ich 26 Jahre und hab aufgrund der knöchernen und muskulären Fehlhaltung schon 2 Bandscheibenvorfälle in der HWS mit Ausstrahlung bis in die Fingerspitzen. Arthrose in den Kiefergelenken und deswegen verspannte Kiefermuskeln, die permanent meine Nerven einklemmen ---> Trigeminusneuralgie. Wenn die Schmerzen wie seit drei Monaten so heftig sind dass ich manchmal einfach umfall, bringen mich meine Eltern oder Freunde in die Uniklinik in der ich seit knapp 10 Jahren in Behandlung bin. Das ist alles ein Grund weshalb ich mich entschieden habe Medizin zu studieren, um vielleicht mir und anderen besser zu helfen. Oft sitz ich nachts im Bett bin hundemüde und wein vor Schmerzen, die mir selbst starke Medikamente nicht nehmen können. Ich wollte schon oft einfach einschlafen und nicht mehr aufwachen, obwohl ich mein Leben liebe. Ich hab noch nie verstanden warum ich ??? ??? ??? Was hab ich getan...alles hätte anders sein können. Aber darauf gibt es keine Antwort. ich musste lernen damit umzugehen. und das musst du auch.

Was ich damit sagen möchte ist...mein Körper ist von der anatomischen Konstruktion total in die Hose gegangen. Ich wünschte nichts mehr als gesund zu sein. Kann mir aber kein neues Skelett kaufen. Ich versteh nicht warum du krampfhaft mehrmals zu verschiedenen Ärzten der gleichen Fachrichtung gehst. Warum willst du unbedingt krank sein ??? ?? Jeder zweite sagt dir hier, dass deine Symptome in gar keinen Zusammenhang zueinander stehen und du dir psychologisch Hilfe suchen sollst. Dein vegetatives Nervensystem sendet Fehlreize an deinen Körper.

Selbst wenn du nen Bandscheibenvorfall hast, musst du auch damit leben, operieren tut man das nicht gleich. Da musst lang dran arbeiten. Aber das Ergebnis verbessert deine psychische Verfassung nicht. Du hast dann auch noch wie Millionen anderer in Deutschland wahrscheinlich Rückenschmerzen und trockene Augen, ab und zu Sodbrennen usw. Das ist ganz normal.... Denk mal drüber nach. Aber falls du wirklich krank sein möchtest und täglich Medikamente nehmen möchtest ( die zu Durchfall, Bauchkrämpfen, Sodbrennen, Kopfschmerzen, Gallenkoliken usw. führen) können wir gerne tauschen. Denn ich würde mein Leben gerne leben und mir an deiner Stelle einfach mal nach einen ewigen Ärztemarathon in einer anderen Richtung Hilfe suchen. Weil du kommst da alleine nicht mehr raus....

L)olax2010


du fragst...nach Rat....wir geben ihn dir...aber du du willst ihn irgendwie gar nicht hören. Vielleicht ist da ja doch was dran. Wir meinen es alle nur gut . :)^ Manchmal muss man was mit Bestimmtheit sagen, dass es ankommt :°(

_kFall}out_


Nach dem Arzt-Terminen werde ich mit meinem HA nochmal reden müssen... Ich weiss selbst das ich da alleine net rausskomme , aber ich will auch erst 100 % sicher sein das ich gesund bin , ich habe diese Woche den MRT Termin und mache mich jetzt schon deswegen verrückt , kann eh kaum schlafen und dann noch die Panik etc....

du fragst...nach Rat....wir geben ihn dir...aber du du willst ihn irgendwie gar nicht hören.

Natürlich will ich euren Rat hören , deswegen habe ich doch auch im Forum geschrieben. ":/

s|chnEeckxe1985


Fallout, bist du sicher, dass dir das MRT "reicht", um dir im Anschluss daran psychologische Hilfe zu holen? Bei deiner hypochondrischen Erkrankung könnte es auch sein, dass du danach denkst "Die Ärzte haben bloß geschludert, ich bin sicher physisch krank und brauch noch mehr Untersuchungen." ":/

_uFalvlouItx_


So ich hatte ja heute den MRT Termin und es war alles in ordnung , ausser das ich eine liquorisointense zystische struktur hab... iwie so eine Arachnoidzyste... Demnächst ist dann nochmal Befund besprechung bei meinem Neurologen , ich hab ja auch so eine CD bekommen mit den MRT Bildern... Aber da ist noch ein anderes Problem , ich hab seit 15 Minuten iwie starke Wadenschmerzen , und muss iwie an Thrombose denken :-( Krieg schon wieder totale Panik .... ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH