» »

Jahrelang belastende Unordnung im ganzen Haus

jYu<m/apia


oh man das kommt mir so dermaßen bekannt vor!!!aber das andere ist:wenn du zu früh ausziehst kann halt sein das du in die schuldenfalle tapst das wäre ja auch nicht der bringer.

werde dir jetzt schon sagen das daß sicher streit gibt wenn du dir hilfe erhoffst. na ja drücke dir ganz fest die daumen und hoffe für dich auf besserung!!!!

wäre nett wenn du mich über pz oder hier auf dem laufenden halten würdfest.

gglg und ein gutes nächdle

Jge{zebxel


Allerdings weigert sich mein Vater, der unser Haus zudem mit den hässlichsten Sperrmüllmöbeln vollgestellt hat, die er finden konnte.

Das klingt doch ein wenig nach Messie. Viele Messies sind leidenschaftliche "Sammler". Sammler von allen möglichen und vor allem unmöglichen Dingen. Einfach wegwerfen geht bei Sammler-Messies nicht.

ich glaube viele Jugendliche haben ein unordentliches.

Jein. Es ist ein Unterschied, ob man einen unaufgeräumten Schreibtisch hat und einen unorganisierten Kleiderschrank oder ob man in einem Bett schläft, dessen Laken und Bezüge monatelang nicht gewechselt werden, wenn sich auf dem Boden ein Haufen ungewaschener Kleidung sammelt und man wirklich nix mehr findet.

Dass sich was bei euch daheim nach Deinem Auszug ändert, liegt nicht bei Dir, sondern bei den Bewohnern. Fang aber bei Dir und Deinem Wohnbereich an und hoffe, dass Deine anderen Geschwister Anstoß daran nehmen.

Wie schon von jumapia geschrieben wurde, lege Dir für die größeren Sachen einen Plan zu. Die meisten Sachen sind eine Angelegenheit von 5 Minuten (Bettwäsche wechseln, Staubsaugen, Staubwischen, etc)

Die täglichen kleinen Handgriffe, die man tun muss, damit alles aufgeräumt bleibt, sollte man sofort machen. Ich räume sofort meine dreckige Wäsche weg, räume während des Kochens auf, etc. Dann ist es sofort erledigt, denn ich weiß, dass ich in einer halben Stunde bestimmt keine Lust habe, die Küche sauber zu machen oder den Teller in die Spüle zu stellen. Also wird es sofort erledigt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH