» »

Meine Arbeit/Chef macht mich fertig

n?irmbo;strxatus hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am liebsten würde ich alles hinschmeissen. Der Druck wird immer höher und ich kann bald nicht mehr. Hatte letztes Jahr einen Weinkrampf im Büro. :°( Unser Chef behandelt uns würdelos wie Sklaven. Bin aber auf das Geld angewiesen und finde heute mal einen neuen Job!

Wollte schon zum Arzt, aber komme mir so erbärmlich vor, wenn ich ihm meine Probleme erzählen soll. :-X

Kennt jemand so eine Situation und kann mir sagen, was ich machen soll?

Antworten
A7leo?nor


Bewirbst du dich schon um eine andere Stelle?

Gibt es bei euch einen Betriebsrat?

Bist du in einer Gewerkschaft?

6q8Fabqian68


Was ist denn konkret vorgefallen?

Vielleicht können wir dir hier Tipps geben, besser mit solchen Situationen umzugehen.

Ansonsten würde ich mich – auch bei schlechter Arbeitsmarktlage – kontinuierlich neu bewerben. Vielleicht ist nicht sofort etwas dabei, aber ich kann dir sicher sagen, dass wenn du dich gar nicht bewirbst, mit Sicherheit auch nichts dabei ist ;-)

n/imbXostrawtuxs


Oh, das ging aber schnell! :-)

Nein, ich habe keine neue Stelle im Sinn, da es zur Zeit nichts gibt. Gucke immer in die Zeitung, aber Ebbe.

BR gibt es, aber der kann auch nur reden. Geholfen hat es nicht viel.

In der Gewerkschaft bin ich nicht, aber selbst wenn, würde das nichts nützen. Die machen das mit allen so – mit oder ohne Gewerkschaftshintergrund. Nach dem Motto: wenn wir sie dazu bringen, freiwillig zu gehen, ist es billiger.

Ich komme mir vor, wie vor eine Kutsche gespannt und trotz raushängendet Zunge wird weiter gepeitscht.

Nuadj{alexin


Was ist denn genau los am Arbeitsplatz?

nCimbo$stratxus


Die Arbeit soll immer von weniger Leuten gemacht werden und das in immer kürzerer Zeit. Wie es halt so der Trend ist. Hört man ja oft.

Dann kommt mal wieder ein kleines Lob und gleich drauf die Peitsche. Schneller, schneller, schneller!

Ist glaube ich, niemand mehr da hier. Aber ich schaue später wieder rein.

FYloYwerssmaixd


hmm... und reden darüber hilft auch nicht? Also direkt mit den Chef (oberster Stelle) ?

Hmm...ich würde ansonsten auch eher sagen...such dir einen anderen Job... Es bringt nichts, wenn du eine Arbeit hast...aber dich kaputt machst... Was ist dir damit geholfen?

RQa:smusxMB


als wenn es so einfach wäre mit einem neuen Job, ich habe das auch sieben Jahre durchgemacht und wurde krank

s.chHnat"terxgusche


Wenn Du keinen Weg siehst, die Situation zu ändern, dann solltest Du einen Weg suchen, mit der Situation anders umzugehen. Der Chef kann mit Euch nur so lange so umgehen wie Ihr das zulaßt. Aber so lange solltest Du Dich nicht kaputtspielen lassen. Manchmal bringen schon Kleinigkeiten eine deutliche Veränderung. Eine andere Reaktion deinerseits, eine deutliche Ansprache, oder auch Hilfe von außen.

Ist er der Firmeninhaber oder ist er selbst Angestellter?

r=utschGie


Es gibt auch "heutzutage" ne neue Stelle zu finden, in der Tageszeitung allerdings eh selten..

6"8FabEiaxn68


Mich würde interessieren, welche Situationen dich konkret fertig machen. Vielleicht gibt es ja Mittel und Wege, dass du besser damit leben kannst.

Was hast du denn bisher für die Jobsuche gemacht?

Hast du evtl. die Möglichkeit, eine Fort-/Weiterbildung zu machen, so dass sich deine Chancen für eine neue Stelle verbessern? Wie sieht es mit Initiativbewerbungen aus?

n.imbo!stprxatus


Danke! @:)

Danke an alle, die mir geschrieben haben. Ich hatte nun ein Gepsräch mit dem Chef und es liess sich einiges klären.

Aber im Ganzen betrachtet zielt die Strategie darauf ab, soviel Leute wie möglich, los zu werden und zwar kostengünstig; also dass sie freiwillig gehen. Gesund schrumpfen eben. Oder vielmehr: noch gesünder!

Werde evtl. meine Zeiten reduzieren. Mal sehen, was finanziell möglich ist.

Viele Grüße an Euch!

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH