» »

Angst vor Partyurlaub

Stamston 90 hat die Diskussion gestartet


Heyhey,

wenn ihr meinen ersten Thread hier im Forum nicht gelesen habt, hier eine Kurzfassung:

Ich bin 20, Jungfrau und leide an einer Sozialphobie. :=o

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/531893/]]

mein bester Kumpel weiß nun Bescheid was in mir vorgeht aber kann es nur Teilweiße verstehen und versucht es mir auszureden, dass das was ich denke eh nicht stimmt. Ich soll mir keinen Kopf machen usw...

Bevor wir beide so besoffen waren und ich ihm alles erzählt hab, hatte er 2 Wochen vorher die Idee einen Partyurlaub mit einem anderen noch zu machen. Ibiza, Lloret oder Goldstrand.

Ich hab immer gesagt, "ja ist ok", "schauen wir mal", da ich den Grund einfach nicht sagen konnte.

Morgen wollen wir das Planen und ich mus ihm irgendwie klarmachen das dieser Urlaub nix für mich ist.

Kann aber irgendwie schlecht sagen, dass ich panische Angst habe da alleine ruzusetehen.

Das sind so 2 die können sich jeden Abend eine aufreisen und in irgendein Zimmer mitnhemen. Sind eben so offen und sehen dazu noch gut aus %-|. Frauen stehen wol auf so welche ":/

Ich seh zwar auch nicht schlecht aus, habe aber in sowas gar keine Ahnung und steh dann nur schüchtern rum. Darauf stehen die eben nicht :)z

Und als Jungfrau versuchen irgendwas da versuchen zu starten bereitet mir jetzt schon panische Angst.

Wie komme ich da raus? Ich habe wenig Lust wenn er unverständlich sagt, "ist doch egal", "so wird das nicht sein", ihm meine Meinung in ganzer Pracht darzulegen.

Kommt glaub nicht so gut...

Da wir noch keinen Termin fest haben, kann ich nicht sagen das ich keine Zeit habe. Wenn ich sag, das ich kein Geld habe, werden die mir das auch nicht glauben. Wenn ich die Wahrheit sagen werden sie es kleinreden versuchen.

Oh man wie komm ich da raus %-|

Gruß Simon *:)

Antworten
s@ensUualvit6y


hallo samson,

mir gings vor kurzem ähnlich.

Meine Freundinnen planten einen gemeinsamen mädels-urlaub.

Ich konnte von Anfang an nicht so viel damit anfangen, habe aber versucht mich mitreißen zu lassen, weil ich dachte, es würde mir vielleicht doch entgegen meiner Befürchtungen gut tun.

Letzten endes habe ich mich dennoch dagegen entschieden.

Das allerdings relativ spät – ein paar tage danach stand die Buchung an...

Heute würde ich mir wünschen, früher zu meinen Wünschen gestanden zu haben.

Meine Freunde, bzw. Bekannten können auch nicht verstehen, wie man tatächlich nicht in Urlaub fahren will.

Ich habe schon mehrmals versucht, ihnen zu erklären, welche Emotionen hinter so einem Urlaub bei mir stehen – und sie verstehen es allesamt nicht...

Also mein Tipp: falls sie nicht ausdrücklich (sprich einfühlsam) nach den Gründen fragen – dann nenne ihnen auch keine! Aber sage es ihnen möglichst bald, damit sie sich keine Hoffnungen machen sollen, dass du mitkommst.

Sag ihnen, dass du hat keine Lust auf so einen Urlaub hast. PUNKT. Wenn sie dann fragen warum, dann wiederhole deine Aussage nur!

Wahre Freunde akzeptieren die Eigenheiten des Anderen!

Wäre natürlich schön, wenn sie die Gründe nachvollziehen könnten – aber deine Beschreibung klingt eher nach oberflächlichen Zeitgenossen... ":/ Solchen Leuten sollte man dann vielleicht auch gar nicht sein Innerstes offenbaren. Zumindest muss man es ja nicht!

Also nur Mut! Steh zu deiner Entscheidung, auch wenn es nicht leicht ist.

sUenNsualiUty


oh Gott sind da viele Fehler drin – sorry. ich sollte wohl ihn Zukunft besser die Vorschaufunktion nutzen...

R(otsechoipfx2


Stehe einfach dazu, dass diese Art von Urlaub nichts für dich ist.

Wenn er wegen einer Erklärung nervt, dann sag "Ist einfach nicht mein Ding - wenn ich nüchtern gewesen wäre, hätte ich nie ja gesagt." ]:D

MEauribceBLxN


Ich würde deinen Freunden auch klipp und klar einfach sagen, dass du auf solch eine Art Urlaub du nicht stehst. Das müssen sie akzeptieren. Du musst nur standhaft bleiben und dich nicht überreden lassen. Immer beharrlich wie ein Tonband sagen, dass so ein Urlaub nicht dein Fall ist. Das hilft ungemein, hat mir mal eine Psychologin gesagt.

Viel Glück Namesvetter. ;-)

(Maurice ist nur ein nick)

KHadhiDdya


Das sind so 2 die können sich jeden Abend eine aufreisen und in irgendein Zimmer mitnhemen. Sind eben so offen und sehen dazu noch gut aus %-|. Frauen stehen wol auf so welche

Ich seh zwar auch nicht schlecht aus, habe aber in sowas gar keine Ahnung und steh dann nur schüchtern rum. Darauf stehen die eben nicht :)z

Simon – ICH hätte mit 20 nicht auf solche Männer gestanden!

dann schon eher mit dem, der in der Ecke steht, ein gespräch anfangen und sehen ob ein vernünftiger oder sogar interessanter Gedanke in dem Kopf steckt...

Und von einer selbstdiagnostizierten Sozialphobie zu einem Party-urlaub mit 2 Aufreißern, die dann vermutlich beschäftigt sind, und keine Zeit/Lust haben, was mit Dir zu machen... Das ist echt nicht das Richtige.

ich mus ihm irgendwie klarmachen das dieser Urlaub nix für mich ist.

Du musst ihm gar nichts klar machen. Sag ihm einfach dass Du nicht mitkommst.

Wenn er wohlmeinend meint, Dich zu einem Glück überreden zu müssen, sag das Publikum ist nichts für Dich. Das ist ja im Prinzip wie eine riesengroße Disko, bzw alle Elemente einer Disko (saufen, anbaggern, abschleppen) irgendwie noch besonders rausdestilliert und verstärkt.

Wenn Du Dich in Dissen nicht wohl fühlst, wird Dein freund schon verstehen, warum Du nicht mitkommst.

Wenn nicht, dann ist das eben so.

freunde müssen nicht immer einer Meinung sein.

W0at erlxi


Ich finde auch, du brauchst das gar nicht groß erklären. Gibts tausend normale Gründe, auf sowas keine Lust zu haben. Eben das mit der Disko-Atmosphäre oder z.B. auch, dass die eine abschleppen und du dann alleine rumstehst... das ist einfach auch unfair, wenn man mit "Freunden" was macht... ich kenne das, wie oft bin ich nachts alleine nach Hause gelatscht, weil die Weiber sich haben abschleppen lassen oder ich mich und die einfach gegangen sind, statt mich mal zu fragen ob ich mitkomme... :=o Da kann ich auch ohne von deiner Phobie Ahnung zu haben verstehen, was du meinst. ;-)

S,am*sonx90


Hey,

danke für die Tipps und die zahlreichen Antworten.

Ja das sind wirklich 2 oberflächliche Personen, aber einer ist eben seit Jahren mein bester Freund und er ist auch der einizige "Strohhalm" an den ich mich greife irgendwie nicht dahiem auszurasten das ich niemand kennenlerne.

Seit dem er weiß was grob in mir vorgeht meinte er auch ich soll jetzt vorbeikommen und wir chillen in die Lounge (kleine Bar). Reist mich eben mit. Ich denk e ohne ihn würde es mir schlecht gehen, da ich sonst nie weggkomme.

Das ist das Problem, dass ich nicht sagen kann das dieses Umfeld wie Discos nichts für mich ist.

Ich ag das einfach. Aber wenn ich dann nich in meiner Umgebung bin, Nachts/Morgens nicht in MEIN Bett komme ist das eben nichts.

Da ich zu ihm letzte Woche relativ offen war sollte ich heute wohl einfach versuchen den Mut aufbringen ihm das so zu sagen. Hört sich für "normale" Leute immer blöd an, egal wie man sowas sagt. Er meinte letztens das er sich schon dachte was in mir vorgeht. (Kennen uns ja schon 7 Jahre) Nur weiß ich nicht wie er nüchtern dazu steht.

Weiß auch nicht wie ich das nüchtern rüber bringe. Man das hört sich richtig nach einem Alkoholiker an :-D Mut durch Alkohol :=o

Wenn ich dann noch dazu sage, das ich keine Lust habe 500€ auszugeben für einen Urlaub worauf ich keine Lust habe als 2. Grund sollte ihn hofentlich umstimmen.

Wenn er immernoch meint, das dieser Urlaub gut für mich wäre muss ich das ganze een nochmal wiederholen...

Grr das wird ne Sache %-|

Ich hoff ich schaff das so wie ich es mir vorstell und red nich komisch drum rum.

Weiß nich ob ich der einzige bin dem sowas so schwer fällt nein zu sagen :-(

Gruß Simon

RtotschJoxpf2


Ich denke, jeder Mensch kommt irgendwann in die Situation, in dem es ihm schwer fällt, nein zu sagen. Das kannst du aber üben. ;-) Je entschlossener du bist, um so eher wird dein NEIN akzeptiert.

Wie lief das Gespräch?

s,enzsuahli[ty


mein therapeut würde das wohl als abhängigkeits-autonomie-konflikt sehen, den jeder Mensch durchmacht. Manche früher, andere (so wie ich z.B.) später. Einerseits hats du keine Lust auf diesen Urlaub – andererseits willst du deine Freunde nicht verlieren. Das habe ich auch gerade durch! Wenns dich tröstet – ich bin 26.

Aber man lernt echt dazu. Jetzt nachdem ich dieses Nein gewagt habe, bin ich auch in anderen Dingen viel mutiger! Leider habe ich nicht mitgezählt, aber in den letzten Wochen habe ich so oft wie noch nie zu etwas nein gesagt. Oder auch ja, wenn die anderen nein sagten.

Aller Anfang ist schwer – aber man wird schon mutiger mit der Zeit!

Keine Angst, wenn die dich sonst mögen, dann kommen die auch drüber weg, dass du nicht mit in den Urlaub fährst! Wenn ihnen das so wichtig ist, dass sie deswegen langfristig verärgert sein sollten (was ich nicht glaube), dann sind sie die falschen... Auch wenn sie derzeit deine einzigen sind. Das klingt sicher hart, aber der Wahrheit muss man im Laufe der Zeit vielleicht ins Auge sehen. Nur weil er dich manchmal aus deinen vier Wänden "entführt", sagt das noch lange nichts über die Qualität eurer Freundschaft aus. Ich hoffe ich lehne mich damit nicht zu weit aus dem Fenster...

Ich hatte um die 20 rum auch eine Freundin, die damals meine Einzige war. Mit ihr bin ich das erste mal unter Leute gekommen etc. etc. – insgeheim hat die sich daran ergötzt, dass ich so unsicher war. Sie hat sich in der Rolle der "Starken" sehr wohl gefühlt – ohne mich wirklich aufbauen zu wollen! Einigemal hat sie sich über mich lustig gemacht, und wie Jahre später erfahren durfte sich sogar hinter meinem Rücken bei anderen über mich auchgekotzt. Damals habe ich das nicht so wahrgenommen. Ich habe mich schier an ihr Bein geklettet in der Hoffnung dazuzugehören. Ich finde es gut, dass du das nicht machen willst! Steh dazu wie du bist, und lass dich nicht zu etwas überreden, das dir keinen Spaß macht!

SSamso@n9x0


Wir hatten heute eigentlich geplant für sein großes Aquarium zu nem See zu fahren und dort ein paar Pflanzen zu holen.

Wäre der perfekte Zeitpunkt gewesen für so ein Gespräch.

In einem Ruhigen Umfeld ohne irgendein Telefon und anderen Sachen die davon wieder ablenken.

Da aber das Geld gerade fehlt haben wir das verschoben und saßen mit ihm und dem Kumpel im Garten.

Vor dem anderen will ich das nicht ansprechen da er die Vorgeschichte nicht kennt und weiß gott von mir hällt :=o

Ich werde heute Abend mal mit ihm telefonieren. Da steht man sich nicht blöd gegenüber.

Wenn er mir blöd kommt kann ich sagen. "Hey akzeptier es oder ich leg dann eben auf" 8-)

Kommt zwar blöd aber dann merkt er vielleicht, das ich das ernst meine...

Gruß Simon

s*ens>ual9itxy


ja, am Telefon ist es sicher einfacher als in der Gruppe! Im Garten hätten sie dich vielleicht nur "bearbeitet" um dich zu überreden doch mitzufahren. Drück dir die Daumen für das Telefonat! :)*

enllipsxe


Denke eigentlich auch, dass ein "Keine Lust" ausreichen sollte. Der Hinweis mit den 500 Euro, immerhin ne ganze Menge Geld, dafür, dass du keine Lust hast, sollte dann auch reichen, denke ich :-) Drück dir ebenfalls die Daumen für das Telefonat :)*

Stamsofn90


Danke ich geb Rückmeldung, so gesehen kann der doch gar nix sagen :D

JGon]as_:4x4


Leute ich weiß der Beitrag ist schon älter aber evtl kann mir hier doch noch jemand helfen...

Ich habe 2 freundesgruppen. Beide überlegen also steht noch überhaupt nix fest in Urlaub zu gehen. Aber das letzte mal hat im Sommer einer was von Urlaub erwähnt. Ich selbst habe Angst vor Urlaub mit Freunden. Ich habe keine Lust auf die Sauferei usw.. Außerdem bin ich eher der Mensch der abends seine Ruhe braucht. Jetzt brauch ich antworten wenn die Freunde irgendwann mal fragen würden.... Soll ich keine Zeit, kein Geld oder kein Bock sagen? Außerdem habe ich noch flugangst😑 Wenn ich meine Angst überwinden würde dann nur mit meiner Familie. Ich bin noch nicht bereit für so einen partyurlaub. Bei dem Faktor kein Geld würden wir sagen das meine Eltern es vorstrecken sollen oder ich arbeiten gehen soll. Aber ich arbeite nicht für so einen blöden Urlaub. Und meine Eltern haben auch nicht mal locker 500 Euro. Die Freunde würden sich nämlich noch ne Finka mieten. Das kostet alles Geld. Bitte hilft mir was ich sagen soll ist echt kompliziert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH