» »

Depressionen? Ich kann nicht mehr, ich brauche Hilfe

Tyalijxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich bin 21 Jahre alt und wohl depressiv.

Mir ist das alles schon vor bestimmt ein bis zwei Jahren aufgefallen, aber ich wollte es nie wahrhaben. Ich wollte nie zugeben, dass so viele Anzeichen der Krankheit auf mich stimmen, dass ich wohl wirklich depressiv bin.

Letzte Woche war ich dann erst krank, hatte Magen-Darm, Donnerstag hatte meine Katze dann eine schwierige Geburt und wär mir fast draufgegangen, Samstag war ich mit Freunden n bisschen unterwegs und mittendrin kam dann der totale Zusammenbruch.

Ich bin raus an die Luft, ne gute Freundin ist mir hinterher. Ich wollte draussen einfach eine rauchen. Dann war sie da... dann hab ich geheult und bin schließlich wirklich so gut wie zusammengebrochen. Ich hab nur geheult und geheult... wirres Zeug geredet... und meine Freundin hat mich dann drauf angesprochen, obs sein könnte, dass ich Depressionen habe... und ich bin ihr dafür verdammt dankbar!

Jetzt kann ichs zugeben, wenn auch schwer vor meiner Familie und meinen Freunden... aber so viele brauchen es ja gar nicht zu wissen.

Ich weiß jetzt, dass ich alleine nicht mehr klarkomme, dass ich psychologische Hilfe brauche, dass ich alleine das alles, was mir in den Weg gelegt wird, einfach nicht packe.

Meine Steine in meinem Weg:

* ich bin gefühlsmäßig ziemlich eingeschlafen. Ich spiele die meisten Gefühle einfach nur vor. Wirklich spüren tu ich wenig.

* ich wache nachts nicht auf, wenn ich aufs Klo muss. Sprich: Ich leide an Inkontinenz. Ich war schon beim Urologen, doch der hat nichts gefunden... klar, weils psychisch ist.

* ich hatte und habe keine Mutter. Also sie lebt, aber sie ruiniert mir mein Leben von Grund auf. Sie hats geschafft, mein Konto ins Minus zu ziehen, sie war nie für mich da, sie bereitet mir immer nur Probleme, sie macht mir mein Leben zur Hölle. Sie hat mich ab ca. 11 Jahren alleine mein Ding durchziehen lassen, bzw. ich musste alles alleine machen. Sie war nie da, wenn ich sie gebraucht habe. Und ich habe immer versucht, den Schein zu wahren.

* Ich habe PCOS. Jetzt könnte vll. ein Hoffnungsschimmer aufgetaucht sein, aber richtig daran glauben, kann ich noch nicht... Es wäre das schlimmste für mich, mal keine Kinder zu bekommen...

* Ich komme alleine einfach nicht mehr klar. Ich bringe die einfachsten Sachen nicht zu Stande, ich bin überfordert, wenn ich nur ne Waschmaschine einräumen soll, ich kann es einfach nicht.

* Ich weiß gar nicht mehr, wie ich wirklich bin oder wer ich bin... weil ich seit Ewigkeiten meiner Umwelt alles vorspiele...

* Ich kann mich schlecht auf was konzentrieren, ich habe kein langes Durchhaltevermögen, ich bin in allem, was ich tu langsam und irgendwie nicht richtig bei der Sache.

* ich kann schlecht einschlafen, schlafe zur Zeit überhaupt nicht mehr durch, bin ständig wach, welz mich von einer Seite auf die andere, früh bin ich sowieso zu nichts zu gebrauchen...

* wenn ich dann nicht einschlafen kann, denke ich ständig an irgendwas. Aber auch tags oft. Nachher weiß ich aber gar nicht, was ich jetzt eig. gedacht habe.

* es fühlt sich alles so sinnlos an. Ich weiß nicht, wofür ich irgendwas machen soll. Ich würde am liebsten überhaupt nichts mehr machen...

* ich habe helle und dunkle Momente... jetzt gerade einen hellen, sonst könnte ich euch das hier alles nicht so beschreiben. Vor einer Stunde hatte ich einen sehr dunklen... habe viel geweint heute schon...

* ich habe Angst.. Angst, vor der Zukunft, Angst vorm Alleinsein, Angst davor was falsch zu machen, Angst vor so ziemlich allem...

* ich weiß nicht, wieso ich hier angefangen habe zu schreiben... ich wollts einfach grad mal loswerden, vll..

* Ich weiß, dass ich Hilfe brauche. Und ich werde morgen mit meiner Freundin zum Arzt gehen und mit ihm darüber sprechen.

Antworten
Znwanckx44


Hallo Talija, Glückwunsch zu Deinem Entschluß, zum Arzt zu gehen! Ich hoffe, er wird u.a. Eisen und Schilddrüsenwerte bestimmen lassen. Ich bin selbst Depressionspatient und kann mir vorstellen, wie es Dir geht. Unter Stress sind die Symptome besonders qualvoll. Manche depressiven Patienten ziehen zur Behandlung einen Psychologen vor, andere verlassen sich lieber auf Medikamente (Psychiater). Aber geholfen werden kann Dir mit Sicherheit, wenn auch sicher Geduld erforderlich ist. Berichte mal, wie der Arztbesuch verlaufen ist. Ich wünsche Dir alles Gute!

TEa)lijxa


Hallo Zwack44 und danke für deine schnelle Antwort.

Also Schilddrüsenwerte sind auf 2, damit im Normbereich. Habe ich erst letzte Woche untersuchen lassen, weil eben die anderen Erkrankungen auch noch da sind...

Eisen... weiß nicht, würde das in einem Blutbild auffallen? Wenn ja, dann wäre auch das geklärt.

Dankeschön, für den Zuspruch. Tut gut.

nUajaan*aguxt


Hallo Talija,

ich schließ mich gleich mal an, mich hats vor gut einem Jahr auch so zerlegt. Seither war ich lange krankgeschrieben (war aber mehr ein Burnout als die Depris an sich), bin in Therapie und nehme Medikamente, und insgesamt gehts mir viel besser als in der Zeit vor dem Zusammenbruch. Deine Beschreibung finde ich ziemlich deutlich, ich würde dir auf jeden Fall zu einer Therapie raten – gerade das, was du in Bezug auf deine Mutter schreibst, ist vermutlich eine Mitursache dafür, dass es dir nicht gut geht. Gegen die Schlafstörungen und die Stimmungsschwankungen lässt sich mit Medikamenten etwas machen. Mir ging es schon viel besser, als diese zwei Faktoren weg waren, die haben mich sehr viel Energie gekostet.

Glückwunsch zu der Entscheidung, dir Hilfe zu suchen! Es wird sich lohnen.

LG

T@al*ijxa


Hallo najanagut

danke dir.

Ich weiß nicht, ob Burnout, ob Depressionen, ob was auch immer... ich weiß nicht, wie ich es genau bezeichnen soll oder darf... das wird mir der Arzt schon sagen, denke ich.

Ich weiß nur, dass ich so nicht mehr weiterkomme.

noajaLnaguxt


Namen sind völlig unwichtig, Hauptsache, du bekommst Hilfe.

:)* :°_

Z[wFack44


Depressionssymptome: innere Leere, fehlender Antrieb, Entscheidungsschwäche, Reizbarkeit, Wollen-aber-nicht-können, abrupte Stimmungswechsel, Introvertiertheit, Sozialphobie, Unfähigkeit, Freude zu empfinden, Schlafstörungen, Libidoverlust, evtl. Suizidgedanken. Wenn Du Dich da wiederfindest, wird es schon eine Depression sein.

Zvwacvk44


Talija, wenn Dein Arzt bei der Schilddrüse nur den TSH-Wert messen ließ, ist das reichlich wenig. Wenn nicht auch die freien Hormonwerte (fT3 und fT4) und die SD-Antikörper (Bei Verdacht auf Unterfunktion: TPO-AK und Tg-AK) bestimmt werden, ist keine zuverlässige Aussage möglich. Eine komplette SD-Diagnostik beinhaltet weiterhin eine Sonographie und, falls dabei Knoten auffallen, auch eine Szintigraphie.

TfaliFjxa


@ Zwack44

Also eindeutig Depression...

und wegen Schilddrüse. Ich bin schon seit 6 Jahren wegen der Schilddrüse in Behandlung und jetzt sind die Werte aber okay. Ich denke, mein Arzt weiß schon, was er da tut, aber trotzdem dankeschön!

@ najanagut

ja, ich hoffe, das klappt alles so, wie es soll.

T(a7lija


Ich muss mich jetzt hier mal auskotzen...

Ich hab grad so unglaublich Angst vor morgen...

Wir – also eine Freundin und ich – wollen ja morgen zum Arzt...

Ich hab einfach nur Angst grad.

Ich will gar nicht ins Bett... ich will nicht schlafen.. ich will nicht, dass morgen ist. :°(

Auch, wenn ich weiß, dass es sein muss... und ich will ja auch... aber ich hab so Schiss... :°(

Ich weiß nicht, was da alles auf mich zukommt... ich hab Angst. :|N

T{aDlqijYa


So. Um viertel nach 10 hab ich nen Termin. Aber leider oder Gott sei Dank bei einer Vertretung, mein Hausarzt ist nicht da, Urlaub.

Meine Freundin, die das Sa. miterlebt hat, kommt mit.

Ich hab grad schon wieder einfach nur Angst...

aber ich muss da jetzt durch. Ich muss einfach.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH