» »

Extremes Zittern bei Aufregung

SrusPannex0026 hat die Diskussion gestartet


hallo,

mich beschäftigt das problem jetzt seit einem monat ca sehr stark.

ich hab gemerkt wenn ich mich ein wenig aufrege.... aber nicht jetzt ein streit...

sondern... zb. wenn ich bei der kasse stehe und eine lange schlange ist und zb. bei einer bestimmten kassiererin dass ich extrem anfange am körper zu zittern. es ist echt schlimm.

normal war nur etwas nervös sein bzw steif sein aber heute zum ersten mal hab ich komplett gezittert.. glaub der kopf hat auch gewackelt:D nein aber es ist sehr schlimm für mich gewesen....

oder zb. wenn besuch da ist und jemand mich auf etwas anspricht... zitter ich total.....

ich weiss nicht was das sein kann.... überempfindlichkeit? angst? aber angst hab ich eigentlich keine?

was kann ich in so einem fall machen..... kann man sich selbst irgenwdie helfen oder nur medikamentös?

aber ist halt komisch , weil es ist nicht bei jeder person nur in bestimmten situationen.

was zb. auch ist... ich kann nicht in ein kaffeehaus gehen und locker sitzen.

sobald ich seh jemand schaut auf mich ..... fang ich an zu zittern....

hat jemand soetwas ähnliches gehabt und welche tabletten haben euch da geholfen?

Antworten
aBdicnteaxsa


hallo susanne.

ich habe ein ganz ähnliches problem und das mit dem zittern kenn ich nur zu gut. das ganze trat bei mir zum ersten mal vor 2 jahren auf, bei einem referat als ich schlecht vorbereitet war und ich das gefühl hatte, alle starren mich irritiert an.

nervoes war ich aber auch schon immer, schon bei kleinen dingen wie z.b. beim melden in der schule (schaffe ich auch leider kaum, nur mit sehr viel überwindung), oder auch wenn ich mich mit freunden treffe, die ich länger nicht mehr gesehen hab, da kommt es auch immer wieder zu diesem zittern und auch zum stottern (früher habe ich auch nie gestottert).

allgemein werde ich also nervoes, wenn ich weiss dass mich jemand ansieht.

ich hab deswegen noch keine tabletten genommen, manchmal schaffe ich das ganze unter kontrolle zu bekommen, indem ich nicht daran denke, oder mir sage dass die ganzen menschen gar kein interesse an mir haben und mich schon nicht komisch ansehen.

SItreifKeni3runchen


@:)

wie wärs mit einer verhaltenstherapie?

klingt schon bisserl nach angststörung ":/

entspannungsverfahren erlernen (progressive muskelentspannung zb) wär sicher auch hilfreich :)z denn bei entspannung hat noch nie ein muskel gezuckt

das lernt man auch in einer verhaltenstherapie

nur mut @:)

W?ascxhSoxda


Hi, bei mir ist es, wenn ich mich total angeregt mit jemandem unterhalte, z.B. abends in der Kneipe oder wenn ich etwas in der Uni zur Diskussion beitrage. Dann fange ich auch immer an zu zittern. Ich bin da einfach immer so aufgekratzt und aufgeregt. Was man dagegen tun kann, weiß ich nicht. Aber ich persönlich vermute, dass es schon in die Richtung von Hyperaktivität (ADHS) geht. Oder eben eine Angststörung (was ja oft miteinander verknüpft ist).

Aber sich an einer Kasse aufzuregen, ist echt unfair. Kassierer geben ihr bestes, sind aber nunmal keine Maschinen. ;-)

Sfusamnne00"26


@ waschsoda

ja eben das ist das komische ... weil an der kasse? gut ich weiss zb. vor nem jahr

wie ne lange schlange war und ich eben bei der kasse als erste stand und alle halt schauen ... ( was ja eigentlich normal is) war ich schon sehr angespannt... aber eben kein zittern.... aber halt sehr steif gestanden usw.

wo andre zb. ganz locker stehen sich drehen sachen in den wagen tun... war ich sehr angespannt. is aber nicht imemr so... also wenn wenig leute da sind is mir das egal zb.

oder nicht bei jeder kasse.

aber heute zb. wie gesagt es ist eine ganz spezielle kassiererin ... heut zitterte ich zum ersten mal.... ich weiss nicht waurm? letzte male war ich zb. sehr nervös steif... aber warum das zittern? vielleicht ist das weil ich mir schon gedanken mache... oje wie wirds heute sein usw.

das schlimme zb. ist für mich... wenn ich juemand vor mir war... und ich warten muss und eben ca. in der nähe dieser kassiererin bin.... und für mich dauerts dann ewigkeiten bis ich dran komme...

vor allem machts mir angst, weil früher hatte ich sowas nie. ok.... ich konnte keine referate halten... das war horror. aber sonst in der gesellschaft kein problem gehabt.. immer unterwegs in kaffees gewesen usw.

halt alles normal. und dass mit dem nicht im kaffeehaus sitzen können hab ich seit gut 1,5 jahren.

da ists mir eben vor 1,5 jahren 2 oder 3 mal passiert dass ich nicht mal ein glas halten konnte oder eine zigarette rauchen weil ich so nervös war.

nur ich versteh halt nicht woher das kommt. vielleicht sind es komplexe wo ich mir denk... hm jemand start mich jetzt an... was denkt sich die person usw.

so bin ich eher eine ruhige person ... also kein adhs.

wo ich zb. ucvh kein problem habe ist weggehen... und zb. würde ich wo stehen und jemand spricht mich an.

oder eine andre situation wenn ich zb. im stau stehe und jemand vom nebenauto halt schaut..... da bin ich auch total steif... schau nur gerade.

wo früher zb das gar kein problem war.

ist irgendwie ein teuefelskreis geworden.... weil ich nicht weiss wie ich das bekämpfen soll.

weil momentan bni ich meistens nur zu hause... unternehm nichts mit freunden eben aus der angst dass ich dann irgendwie zitter usw. :(

verhaltenstherapie ... hm ich weiss nicht.... ich meine was kann man da lernen? wenn zb. der psychologe sagt: ja gehen sie mal ins kaffee und deken sie nicht an die andren leute?

ja aber das geht ja gar nicht.... weils ja dann automatisch wieder anfängt:(

SOusann3e002x6


achja... kurzer nachtrag....

bzw noch ein bsp. wenn ich vom einkaufen nach hause geh.... (halt jetzt ein bsp) und eine bestimmte nachbarin steht grad vor ihrem haus... und wir nicht mal nebeneinander sind... sondern 5 m entfernt oder so... nicht mal reden... fängt schon mein körper an zu zittern ??? ?

ist ja nicht normal:( und ich frag mich nur... wieso.......

SVusann9e002x6


@ streifenhörnchen

wo kann man sowas erlernen? masseur? oder sind das spezielle therapeuten?

aber hilft so eine entspannung wenn man eben in so einer situation ist?

würd echt schön sein wenn von einer sekunde auf die andre eben das helfen könnte aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen... weil wahrscheinlich das eher eine kopfsache ist ( vielleicht auch ganz unbewusst) oder wenn ich mir zuviel einrede... und eben das zittern eintritt.... was dann eh schon für mich schlimm ist.... und dann diese muskelentspannung anwenden wenn man zb. bei der kasse steht? hmmm.... ob das in 3 minuten alles zu schaffen ist?

W{abscAhSoxda


Naja, ADHS ist bei Frauen oft etwas anders, d.h. sie sind nicht hyperaktiv oder so, sondern eher sehr ruhig, verträumt und haben eben starke Ängste. Aber ich sag ja nicht, dass es das bei dir ist, wäre eben nur eine Möglichkeit.

Vielleicht hast du in den vergangen Jahren so eine Art Sozialphobie entwickelt. Ich weiß nicht genau, wie da die Symptome sind, müsste man wohl mal googeln, aber alleine die Angst, angestarrt zu werden und panisch zu sein, sobald man jemandem auf der Straße begegnet, klingt da schon irgendwie danach. Egal was, ich denke du solltest auf jeden Fall einen Psychotherapeuten aufsuchen, der kann der gewiss genaueres sagen.

S<usaGn4ne0\026


@waschsoda ... also adhs kann ich ausschliesen. ich denke auch dass es eine angststörung bzw eher sozialphobie ist. wobei es aber nur in manchen situationen ist... eben lange angestarrt zu werden wo man wo ist (zb. bus kaffee oder eben kasse) wo man nicht gleich weg kann... ok kaffee kann man aufstehen und gehen... was aber dann blöd aussehen würde.

aber im zug wenn dich wer anstarrt kannst nicht so schnell aus der situation weg... ausser vielleicht auf die toilette. naja wie auch immer.

ja das mit dem arzt aufsuchen muss ich eh machen, weil das ja nichts schönes für einen ist und einen echt aussichtslos macht wiel man nicht weiss wie man da raus kommt... anders is ja wenn jemand das schon immer hatte... aber halt auch anders wennst mal ganz normal dinge tun konntest und jetzt halt eingeschränkt bist.

nur wär es auch interessant zu erfahren wie es manchen leuten geht die ähnliches haben, wie sie damit umgehen was ihnen zb. geholfen hat.... eher nur therapie oder auch medikamente ... und halt welche.... ob das so stre psychopharmaka sind.. die einen benebln und süchtig machen (was ja auch nicht toll ist) oder auch da harmlosere gibt oder tropfen?

und ob das jemanden wirklich geholfen hat der solche symptome hatte und jetzt halt gesund ist.

m$arijo8f0


Hallo Susanne0026!

Ich kann dich sehr gut verstehen.Ich habe genau die selben Symphtome die du hier beschreibst.Bei mir kommt noch hinzu das ich anfang unter den Achseln zu schwitzen.

Aber gerade was das trinken angeht unter Menschen,fang ich an zu zittern und kann das Glas bzw.Tasse nicht halten,und lass es somit stehen und sag mein Kumpel oder einer Freundin das ich kein Durst habe und nich mehr will.

Es ist auch an der Kasse zB.im Kaufland wenn ich mit Karte bezahle.Da muss man ja eine Unterschrift hinterlegen.Und jedesmal fang ich zu zittern,und es kommt eigentlich nur ein gekrakel raus.

Ich fühl mich auch beobachtet,und genau deswegen kommt das alles zu Stande.Das war noch nie bei mir.In meinem letzten Jahr hat sich nun alles entwickelt.Weiss auch nicht ob es daher kommt da ich meine 4 Jahres Beziehung beendet habe,und sie damals wieder zurück haben wollte,und sie aber nein gesagt hat.

Wenn ich Wochenende mit zu einer Party fahre geht es nur noch so das ich vorher 2 Bier trinke.Nach den 2 Bier bin ich ganz der alte und habe kein zittern mehr.

Nur soll ja der Alkohol nicht der Ausweg sein.

Ich war schon vor einem halben Jahr bei meiner Hausärztin,die sagte das es mit der Zeit wieder normal wird,besonders wenn ich eine Freundin habe.Nur hat es sich im letzten halben verschlechtert und ich somit nächste Woche eine andere Hausärztin aufsuche in meiner Umgebung da meine Ärztin nichts taugt.

Wahrscheinlich werd ich mich dann einer Psychologin vorstellen müssen.Denn so kann es nicht weiter gehen.

Ich versuche alles zu meiden was Menschen angeht obwohl ich so gerne raus gehe und gerade unter Menschen.

Susann,ich denke mal du wirst nicht herum kommen,um ein Psychologe.Wenigstens mal vorsprechen.

Ich frage mich wie so etwas kommen kann.................das ist so ärgerlich.

Alles gute Susann :°_

SQusankne0402x6


@ mario80

hey, ja genau es is so wie du es beschreibst.... dann wenn man sich beobachtet vorkommt.

wobei das wie bei dir ja auch war... mal nicht gewesen ist.

ich glaub auch manchmal dass das auch etwas mit komplexen oder selbstwertgefühl zu tun hat.bei mir is zb. so..... (klingt auch extrem blöd) wenn ich ne phase hab wo ich hübsch bin ( lol) dnek ich mir: ich bin schön und ich kann alles.... (auch ein arger gedanke=) aber man spürt ja auch so ein feedback, wenn jemand schaut oder einen anlächelt wie auch immer. fühlt man sich halt gut und bestärkt. zb. an dem einen tag wo das mit der kassiererin war.... war wirkich das erste mal wo ich gezittert hab und sonst jetzt die tage wo ne andre war überhaupt nicht.

da zb. hab ich mich auch gut gefühlt.... aber ich hab keine idee warum ich so stark gezittert hab. vielleicht weil sie mich so komisch ansah und ihre augen so aussahen wie: ich kann in dich reinschauen?oder weil sie mir irgendwie unsymphatisch vorkommt und ich das gefühl hab , sie macht sich irgendwie lustig über mich?

ja keine ahnung. aufjedenfall halt sehr komisch. aber das mit der tasse find ich schon schlimm, vor allem wenn es besuch ist den man kennt.. ok vielleicht weil der besuch schon länger nicht da war.... und ich mir vielleicht zuviele gedanken mache, was is wenn und dies und das...

ich glaub auch dass es von einer art ablehnung kommt oder einige erlebnisse zusammengefasst usw.

ich finds halt nur schlimm weil das einen sehr beeinträchtigt... man kann nicht normal in ein kaffeehaus gehen...... locker mit freunden wo sitzen oder essen gehen.... und man wird dadurch depri dass mans nicht kann. und nicht vorher depri bekommen und dann keine lust haben was zu unternehmen. man möchte aber man kann nicht... eben aus der angst heraus.

ja wie du schreibst ich komm nicht drum herum... nur ich hab auch bissl angst dass eine therapie zb. keinen erfolg bringt.

zum psychiater werd ich auch mal schauen nur ich hoffe dass er normale medikamente hat und nicht solche wo man schlimme nebenwirkungen hat usw.

ja ich glaub man ist vielleicht zu überempfindlich, aber ich frag mich dann... warum war ich das früher nicht.... konnte normal sachen machen usw. ok bisschen nervös war man aber nicht so extrem. ich dek mir auch, weil ich mich ca. 2 jahre eig. zu hause versteckt hab... fast den ganzen kontakt zum freundeskreis abgebrochen habe... dass man dann sich vereinsamt und umso schwerer ist es wenn man wohin geht, dass man dann locker denkt.

SPusanqne00<2x6


@ mario80

aja was ich vergessen hab zu fragen.... bist du zu einem arzt deswegen gegangen oder machst du ne therapie? und wie lange hast dich so abgeschottet? ich meine wenn man zb. eine neiderlage nach einer beziehung hat ist klar dass man mal einige monate sogar bei manchen jahre dauert bis man darüber wegkommt.

mRariox80


Ich bin schonmal zu meiner Hausärztin gegangen und habe ihr das so beschrieben was mich halt so bedrückt.

Aber sie hat halt auch gemerkt das ich trotzdem stark bin und das selber schaffe.Ich mein ich bin ja kein Loser oder so.Sie sagte noch dazu,das es mit einer neuer Freundin wieder wird,was ich nich beurteilen kann da ich in der Zeit jetzt keine hatte.

Aber ich merk ja,das es immer schlimmer wird,und kann jetzt nicht auf ein Mädchen warten.Ein gewisses Selbstbewusstsein habe ich ja.

Es gibt Tage,wenn ich allein ausser Haus gehe und mich zurecht mache,wie z.B. Samstag und fahre Nachmittag einkaufen das es mir richtig gut geht und ich auch über den tag keine Probleme habe.Aber das sind dann die Ausnahmen.

Ich muss ja auch dazu sagen das ich ein ganz hübscher bin und eigentlich so von jeder gesagt bekomme die ich irgendwo auf Party treffe das es so ist.

Und genau aus dem Grund denke ich mal fühl ich mich auch so beobachtet,da ich denke das die Mödels so auf mich schauen.Weiss auch nich.

Na jedenfalls will ich morgen nochmal zur Ärztin gehen und mir nun die Überweisung zum Psychater geben lassen.Denn irgendwas muss passieren.Ich will das unbedingt los werden.

Aber mit Medikamenten will ich nichts am Hut haben.

Von meiner Ex bin ich nun weg.Das hat sich erledigt.So richtig abschotten will ich mich nicht,und habe ich auch nicht so richtig.

Ich unternehme halt viel alleine.Und neja wenns We abends wegegeht trink ich vorher 2 Bier.NOCH!

Aber ich merk ja auch das in letzter Zeit ich nich gross auf Partys war,da ich es auch versuch zu meiden.Aber ganz abschotten ist wohl falsch,denn um so schlimmer wird es.Ich versuch trotzdem noch das zu machen was geht.Und auch bischen hindrüber weg.

Sstre(ife(nhörncFhexn


wo kann man sowas erlernen? masseur? oder sind das spezielle therapeuten?

aber hilft so eine entspannung wenn man eben in so einer situation ist?

würd echt schön sein wenn von einer sekunde auf die andre eben das helfen könnte aber irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen... weil wahrscheinlich das eher eine kopfsache ist ( vielleicht auch ganz unbewusst) oder wenn ich mir zuviel einrede... und eben das zittern eintritt.... was dann eh schon für mich schlimm ist.... und dann diese muskelentspannung anwenden wenn man zb. bei der kasse steht? hmmm.... ob das in 3 minuten alles zu schaffen ist?

Das (Progressive Muskelentspannung) kann man in einer Verhaltenstherapie lernen! Es gibt zwar auch Bücher und CD´s aber mit nem Therapeuten gelingt es sicher besser die Angst in den Griff zu bekommen.

Und: ja! Wenn man das einmal gelernt hat, kann man es ÜBERALL anwenden :)z auch an der Kasse und das funktioniert dann auch sehr schnell :)_

viel glück @:)

AtnastHasQia87


Hi ich weiss genau was du meinst.Ich hab das Zittern schon seit ich 16 Jahre bin.Ich hab das bemerkt, als ich was vortragen musste.ich hab an meinem ganzen Koerper gezittert.Das war mir so peinlich.Seit da an war mein Leben die Hoelle.Ich konnte nicht mal vor Leuten trinken, weil meine Hand gezittert hat oder geschweige das Rauchen konnte ich auch vergessen.

Ich war sehr nervoes, wenn ich zum Arzt gegangen bin oder wenn ich irgendwo anrufen musste.

Ich bin jetzt 22 Jahre und weiss jetzt damit umzugehen.Das ist eine Kopfsache.Immer wenn ich jetzt was mit meinen Freunden was trinken gehe, sag ich mir selber, dass die fremden Leute mir kack egal sind und konzentrier mich nur auf meine freunde und locker mich auf.ich denk einfach nicht mehr dran und dann klappt das auch.

Ich sag nicht das es einfach ist aber irgendwann wird das klappen.Die Arzte konnten mir auch nicht helfen aber ich hab gemerkt, dass man damit umgehen kann.Klappt nicht immer aber meistens bei mir.Du musst einfach jeden Tag dran arbeiten, wenn du in solchen situationen bist, wo du denkst, ich zitter bestimmt gleich.

Ich leide immer noch dran aber ich mach das beste draus.

Ich zitter auch, wenn ich alleine bin.Es gibt Minuten wo mein Kopf einfach zittert.

Meine Freunde bekommen das auch mit und ignorieren das einfach, um mir das einfacher zu machen.

Das macht alles einfacher, wenn du lernst nicht dran zu denken, dann zitterst du auch nicht.

Das hat mein Leben so schwer gemacht.Mich wollte auch keiner ausbilden, weil ich immer so nervoes beim Vorstellungsgespraech war.Jetzt wo ich damit umgehen kann, finde ich keine Ausbildung, weil viel Zeit vergangen ist.

Glaub mir ich versteh dich.

Medikamente werden dir da glaub ich nicht helfen.Wenn du nicht warten willst damit umzugehen, dann wuerde dir auch ein Psyhologe helfen.Bei mir hat es vier Jahre gedauert, bis ich gesagt habe, dass ich das irgendwie unter Kontrolle bringen muss.

Das wird dich das ganze Leben begleiten und man muss sich damit abfinden, was ich auch gemacht habe und jetzt mir alles viel leichter faellt.

Ich wuensche dir alles gute und hoffe das du es unter kontrolle bekommst.

Lg Anastasia

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH