» »

Ich habe keinen Antrieb mehr

H2aserxl


Das tut mir echt leid mit deinem Schwindel. Es ist wirklich frustrierend das die Ärzte nichts finden und dich zum Psychiater schicken. Allerdings habe ich schon oft gehört das ein Schwindel psychosomatisch sein kann. Trotzdem würde ich auch sagen das du dich von einem Neurologen anschauen lassen solltest. Der wäre doch noch viel wichtiger als der HNO!

Ich rate dir auf jeden Fall alles mögliche untersuchen zu lassen bevor man dich auf die Psycho-Schiene verfrachtet. Ich wurde über 3 Jahre lang immer wieder an einen Psychiater verwiesen und hatte letztendlich dann doch was körperliches. Der Stress hat mir allerdings so zugesetzt das ich psychisch nun völlig ein Wrack bin.

Ich weiss nicht ob ich eine Angsterkrankung habe aber ich würde es nicht ausschließen.

Hast du denn Angstsymptome/Angstgefühle? Ich werde dann dein Psychologie-Thema mal durchlesen.

Kann auch sehr schlecht Nachts einschlafen und bin übersensibel

Oh, das ist mein HAUPTPROBLEM. Ich bin hautlos. Geht dir auch alles immer so nahe das du nur noch darüber nachdenkst und Angstsymptome wie Herzrasen bekommst? Mir konnte bis jetzt kein Psychiater sagen welche Diagnose man bei diesem Krankheitsbild hat.

Siguté/Haserl

Atngs~tkrapnxke


Ja mir geht es auch immer sehr nahe wenn ich z.B. Streit mit meinem Freund habe (obwohl er muss nur eine komische von ihm aus lustig gemeinte Bemerkung machen) dann gehts los..kalte nasse Hände,nervös,mir wird übel und öfter auch mal Herzrasen.

Das gleiche "Spiel" wenn ich einkaufen soll oder muss .

Letzte Woche z.b. musste ich zu Douglas weil meine Mutter Geburtstag hatte das war ein einziger horror.

Schon Tage vorher dachte ich mit schrecken daran diesen Laden betreten zu müssen :|N

Weil man da ja auch nicht so leicht "flüchten" kann weil man gleich angesprochen und beraten wird.

Mir ist es ja immer wichtig das ich so schnell wie möglich raus kann aus den Läden.

Obwohl ich früher sehr gerne einkaufen ging...mittlerweile ist es jedes Mal ein Szenario.

HXatserxl


@ Angstkranke

Ich habe mir deine Geschichte durchgelesen und muss sagen das das ganze ganz sicher ein guter Nährboden für eine Angsterkrankung war. :°_ Vor allem das in der Schule, mit Haare anzünden fand ich heftig. :-o Muss aber sagen das ich leider auch solche Dehmütigungen als Schulkind erleiden musste.

Du darfst es aber trotzdem nicht zulassen das wenn du ein (eventuell) körperliches Problem hast, dieses auf die Psyche geschoben wird nur weil du schlimme Sachen erlebt hast oder gar bereits eine psych. Diagnose hast. Genauso wie jeder andere brauchst du mMn eine neurologische Untersuchung wegen dem Schwindel. Wenn die Untersuchungen nichts ergeben, – schön! Aber du kannst es abhacken!

Das mit dem "Douglas" tut mir sehr leid. Ich habe eigentlich nur dann Angst wenn ich eine wirklich bedrohliche Situation komme wo mich jemand beleidigen könnte. Aber die Damen in solchen Geschäften sind doch eh so überfreundlich. Da habe ich keine Angst.

Wo ich wirklich mal grosse Angst hatte war als ich ambulant, täglich auf eine Psychiatrie musste wo man nach langer (entweder psychischer oder) körperlicher Krankheit resozialisiert wurde. Da konnte ich doch glatt nicht hingehen weil ich mich von den Menschen dort bedrängt gefühlt habe.

Jetzt wo du schon beim Psychiater warst, hat er dir irgendwelche Medikamente verschrieben?

Ich überlege mir das Aripiprazol wieder zu nehmen, will es aber mit meinem Arzt besprechen. Habe den Termin aber erst am 9....

Viele Grüsse,

Haserl @:) @:) @:)

A[ngDstkraxnke


War noch nicht beim Psychiater der Termin ist leider erst am 22.6. :-/

Solange muss ich noch warten vorher muss ich noch mit meiner Schilddrüse zum Endokrinologen mal sehen was der sagt.

Meine nicht so tolle Vergangenheit kennt bisher kein Arzt das spar ich mir auf bis ich beim Psychiater bin dem kann ich das ja erzählen.

Ansonsten hätte ich Angst das ich sofort den Psycho-Stempel weg habe bei meinem Hausarzt.

Hlasserxl


@ Angstkranke *:) :)*

War noch nicht beim Psychiater der Termin ist leider erst am 22.6.

Hier in Ö wartet man auch immer ewig auf einen Termin beim Psychologen/Psychiater. Ich warte auf meinen schon über 1 Monat. Ich brauche von ihm übrigens auch ein Gutachten das ich mir meine Lippen operieren darf. Finde es schwachsinnig, aber meine plastische Chirurgin verlangt es leider. :-(

Solange muss ich noch warten vorher muss ich noch mit meiner Schilddrüse zum Endokrinologen mal sehen was der sagt.

Ja, lass dich vorher komplett körperlich durchchecken. Wenn du Zweifel an deiner körperlichen Gesundheit hast wirst du dich nicht entspannt deiner Psyche widmen können, das kenne ich von mir. Ich wünsche dir alles gute für die SD-Untersuchung. :)*

A5ngOsDtkIranke


Danke Haserl @:)

Das stimmt es dauert leider ewig bis man beim Psychiater drankommt :(v mich macht die Warterei schon ganz verrückt.

Beim Endo. weiss ich ja ungefähr was mich erwartet das ich eine Unterfunktion und Hashimoto hab wurde ja schon festgestellt.

Bloss mein Hausarzt hat davon leider garkeine Ahnung und kann mir nicht mehr weiterhelfen was die Schilddrüse angeht :-/

Ich gehe ja in der Hoffnung hin das der Endokrinologe Blut abnimmt und mal mehr testet als ein normales großes Blutbild und mir vllt auch irgendwie helfen kann.

Vorhin hab ich mir auch noch einen guten Neurologen ausgeguckt bei dem ich einen Termin will wegen dem Schwindel.

Ich mache mich einfach so verrückt deswegen weil ich auch so Hypochonder bin :|N und wenn ich hier dann noch lese was manche so haben wird mir ganz anders :-(

Vor einer Stunde war ich fast soweit den Notarzt zu rufen hab mich aber dann noch noch beruhigt.

Heit Nachmittag ging es mir ja einigermaßen gut ich musste zwar einkaufen und hatte wieder Panik aber hab den Einkauf gut überstanden :-)

Eigentlich sollte das ja ein Lichtblick für mich sein aber komischerweise lässt nicht mal das positive Gedanken aufkommen :-(

H3asNerl


@ Angstkranke @:)

Bist du wegen deinen Ängsten auch immer länger wach? Ich sitze immer die halbe Nacht vor dem Pc weil mich das Schlafengehen total ängstlich macht.

Hast du dem Psychiater denn nicht gesagt das es schon so dringend ist? Es dauert ja noch ziemlich lange bis zum 22. Vielleicht kann er dich früher einschieben? Oder ist das ausgeschlossen?

Beim Endo. weiss ich ja ungefähr was mich erwartet das ich eine Unterfunktion und Hashimoto hab wurde ja schon festgestellt.

Das tut mir leid, was ist denn Hashimoto? ??? Ich denke die Unterlagen über deine körperliche Gesundheit werden bei einer Psychotherapie/psychiatrischen Betreuung sehr wichtig sein. Sonst werden diverse Symptome sehr gerne auf die Psyche geschoben.

Bloss mein Hausarzt hat davon leider garkeine Ahnung und kann mir nicht mehr weiterhelfen was die Schilddrüse angeht

Also mein HA ist nur für Rezepte oder Überweisungen da. Bei genaueren Probleme werde ich immer an einen Facharzt überwiesen. Da bist du mit deinem Problem beim Endo natürlich besser aufgehoben als beim HA.

Ich mache mich einfach so verrückt deswegen weil ich auch so Hypochonder bin :|N und wenn ich hier dann noch lese was manche so haben wird mir ganz anders

Oh, also wenn du an Hypochondrie leidest solltest du vielleicht nicht unbedingt negative Berichte über diverse Krankheiten lesen. Überlass den Fachärzten die Aufgabe dich zu untersuchen, befass dich aber selber nicht zu sehr damit. Ich habe mal eine Ausbildung zur Arzthelferin gemacht. Da hatte ich jeden Tag Angst das ich dies oder jenes habe! Den anderen ging es auch so... man hat ja auch dauernd übers Kranksein geredet!

Eigentlich sollte das ja ein Lichtblick für mich sein aber komischerweise lässt nicht mal das positive Gedanken aufkommen

Oh, das kenne ich. Alles was irgendwie Positiv ist, ignoriert mein Hirn sehr gerne. Und die negativen Dinge werden dafür bis ins letzte Detail durchgekaut. :-/ Aber das ist wohl so eine Art falsche Einstellung an der man dann in der Thera arbeiten kann. :)*

Oh, jetzt habe ich echt viel geschrieben.

Haserl

A+ngst$kraVnQkxe


Ja das ich nicht schlafen will liegt auch an der Angst :-/

Ich will den Tag nicht beenden ,hab Angst vor der Dunkelheit und habe Angst vor dem nächsten Morgen %-|

Man weiss ja nie was der nächste Tag für Schwierigkeiten bringt :-/

Der Psychiater macht leider Urlaub deswegen wirds schwer früher dran zu kommen.

Das einzige ist der Berliner Krisendienst wo ich solange noch hin gehen kann die "betreuen" dann solange .

Zum Hashimoto das ist eine Autoimmunkrankheit wo sich die Schilddrüse nach und nach zerstört.

Da kann man leider nur die Unterfunktion behandeln gegen das Hashi. gibt es leider (noch) kein Mittel.

Ich glaub da arbeitet auch keiner dran weil ich hab immer das Gefühl die Ärzte nehmen Schilddrüsen Krankheiten total locker.

Die sollen mal selbst damit leben dann möcht ich von denen noch mal eine Meinung hören :-D

Bei mir ist das mittlerweile auch total extrem das Positive fällt unter denn Tisch und mit den Negativen Sachen beschäftige ich mich ewig.

Obwohl ich das eigentlich garnicht will :-/ Genauso ist das mit dem belasten anderer ich möchte es eigentlich nicht aber ich kann nicht anders.

Ich denke nämlich das sonst an den Gedanken kaputt gehe wenn ich nicht drüber spreche aber das schlimme ist das sich andere dann Gedanken machen ...was ich ja eigentlich auch nicht will :-/

Huasexrl


Besser hätte ich es nicht beschreiben können. Man hat einfach Angst davor was am nächsten Tag passiert und will nicht das der Tag endet.

Oh, das tut mir leid das der Psychiater gerade auf Urlaub ist, das ist natürlich sehr unpassend. Aber vielleicht kontaktierst du wirklich den Krisendienst. Wenn es eine solche Möglichkeit gibt, sollte man sie nutzen wenn man wirklich nicht mehr weiter weiss mit seinen Problemen.

Das hört sich ja gar nicht gut an mit dem "Hashimoto". Gibt es keine Medikamente dagegen? Ich weiss ja aus meiner Ausbildung das bei einer Autoimmunerkrankung das Immunsystem gesunde Organe angreift. Da gibt es doch bestimmte Mittel die das Immunsystem etwas schwächen, oder?

Ich denke das es viel leichter ist sich negativen Gedanken hinzugeben. Wenn man instabil ist, reissen sie einen richtig mit. Sich an positiven Dingen zu erfreuen ist hingegen Schwerstarbeit. Aber ich wünsche dir sehr das du es schon sehr bald kannst/lernst. Ich muss es ja auch.

Oh, und schon wieder ist es fast 4! Ich werde jetzt versuchen mich hinzulegen, das fällt mir, genauso wie dir, sehr sehr schwer. Ich wünsche dir eine gute Nacht! Ja, man sollte wenigstens versuchen noch Nachts ins Bett zu gehen, nicht in den Morgenstunden, das soll für die Psyche sehr sehr schlecht sein. :)* :)* :)*

Haserl / Siguté @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH