» »

Depression (?), Krise und Beziehung

DPie ANnonxyme


beschissen...

ich finde, ich hätte wirklich nen Oscar verdient...

hab ihn die letzten Tage in Ruhe gelassen, bis ich ihm gestern abend dann ne SMS geschrieben hab, wie es jetzt eigentlich mit heute aussieht...da kam dann, dass er es noch nicht genau weiß wegen familiärer Gründe (also er hat schon geschrieben, warum genau, kann auch alles sein)...hab ihm dann zurückgeschrieben, dass wir uns von mir aus auch erst abends treffen können oder was weiß ich, aber dass ich es so nicht mehr aushalte...dann meinte er, es täte ihm leid und er würde es versuchen...

F!enXtxa


:°_ Ich drück die Daumen, dass ihr heute von Angesicht zu Angesicht reden könnt...

D/iez A'nonyxme


grade hat er geschrieben...dass er hofft, dass es heute abend klappt und wo wir uns dann treffen sollen...aber ich weiß einfach nicht, wo...bei mir zuhause will ich auf keinen Fall, das halt ich nicht aus...irgendwo, wo andere Leute sind, will ich auch nicht unbedingt...muss ja nicht jeder mitkriegen und meine Verfassung sehen...

Ich hab solche Angst... :°(

A2nia lxel


schon wieder zurück? wie wars?

D6ie Anxonyme


ich schreib morgen...bin grade irgendwie fix und alle und muss erstmal pennen...

AJnialeZl


Fein, 8 Uhr, und du bis noch nicht online :-) Dann hoffe ich mal, dass alles soweit gut gelaufen ist.

F8eQnta


Ich hoff, du hast gute Nachrichten! :)_

Dyie0 Anoxnyme


also...ich hab keine Ahnung...einerseits war's furchtbar...weiß gar nicht, wo ich anfangen soll...

wir hatten uns dann letztendlich in der Stadt verabredet...ich war schon viel zu früh da und furchtbar nervös...dann kam er endlich und wir standen uns erstmal wortlos gegenüber, bis ich ein "hi" rausgekriegt hab...dann hat er gefragt, wie es mir geht...mehr als ein Achselzucken hab ich nicht rausgekriegt, dann liefen auch schon die Tränen...sind dann Richtung Schlosspark gelaufen und haben erstmal ewig geschwiegen...er hat dann gefragt, wie es auf der Messe war...und ich hab ihn gefragt, wie es ihm geht, was er mit "nicht gut" beantwortete...merkt man auch...wer uns gestern gesehen hat, hat sich sicher über 2 solche Häufchen Elend gewundert...

Von dem her, was wir geredet haben, gibts eigentlich nicht viel Neues...ich hab das Gefühl, er hat furchtbare Angst, mir und sich selbst falsche Hoffnungen zu machen und diese dann wieder enttäuschen zu müssen...er weiß aber selbst wohl nicht, wie er sich den Druck nehmen kann, dass es wieder werden MUSS, der ihm die Hoffnung nimmt, dass es wieder werden KANN ":/

Er war bei seinem alten Hausarzt, wo er als Kind schon war...der meinte wohl, er sehe, dass er Probleme habe und Hilfe brauche, aber bevor er entscheiden könne, ob er ihn dafür zu einem "Spezialisten" überweisen müsse, würde er sich gerne selbst ein paar mal mit ihm unterhalten...da geht er jetzt am Dienstag wieder hin, um mal länger mit ihm zu reden...

Ich hab ihn auch nochmal gefragt, ob es wirklich keine andere gibt...hat er wiederum verneint, also werde ich ihm das wohl glauben...

Zum Schluss hat er mich in den Arm genommen :°( ich hab ihn gefragt, ob er denn jetzt, wenn er mich sehe, auch so überhaupt nichts fühle...aber er meinte, er wisse es nicht, er sei emotional gerade so aufgewühlt und durcheinander, er brauche erstmal Ruhe und müsse sich sortieren...ich hab ihm daraufhin gesagt, dass ich warten würde, bis ER sich meldet und ich ihn also bis dahin in Ruhe lasse...er hatte davor schon von sich aus gesagt, dass er sich am Dienstag meldet, nachdem er beim Arzt war...schien ihm wohl wichtig zu sein...

Irgendwie hatte ich eben auch das Gefühl, dass wir uns immer noch irgendwie "nah" sind...dass wir immer noch offen und ehrlich über alles reden können...wir haben auch beide das Problem, dass wir nicht mit jemand Nahestehendem wirklich über die Situation reden können :-/ weil es irgendwie keiner versteht...bzw. weil wir uns nicht verstanden fühlen...hat ihn von meiner Seite überrascht, weil er gar nicht versteht, wie man meine Situation nicht verstehen kann...aber es ist tatsächlich so...da kommen Vorschläge und Sprüche, von wegen, ich müsse mich ablenken und ich wäre ja jetzt wieder frei für den richtig großen Fang und Trauer und Zorn wären schnell vergessen und lauter so ein Schwachsinn *Kotzsmiley such* Die Einzige, die sowas noch nicht gebracht hat, ist meine Mum...

Meine gesamten Gefühle kennt wohl eigentlich niemand in meiner Umgebung...am ehrlichsten kann ich wohl dem Forum gegenüber sein... :°(

Ffenta


:°_ Ich kann verstehen, dass es schwierig ist, wenn man nichts Konkretes zum Festhalten hat. Ihm geht es sicher gleich. Ich hoffe, sein Hausarzt kümmert sich gut um ihn, und erkennt auch, wenn er selbst dabei nicht weiterkommt, und verweist ihn dann an eine passende Stelle, wo er Hilfe findet.

da kommen Vorschläge und Sprüche, von wegen, ich müsse mich ablenken und ich wäre ja jetzt wieder frei für den richtig großen Fang und Trauer und Zorn wären schnell vergessen und lauter so ein Schwachsinn *Kotzsmiley such*

Ich glaube, wer in so einer Situation mit solchem Blödsinn kommt, hat noch nie geliebt oder hatte noch nie eine wirklich wertvolle Beziehung zu verlieren. :°_ Hör solchem Schwachsinn gar nicht zu. >:(

Dwie A;nAonyme


Ich glaube, wer in so einer Situation mit solchem Blödsinn kommt, hat noch nie geliebt oder hatte noch nie eine wirklich wertvolle Beziehung zu verlieren.

das Schlimme ist ja, dass das z.B. vom männlichen Part des Pärchens kommt, das eigentlich selbst Ähnliches durch hat...da versteh ich das 10 mal nicht...ich hätte ihn mal sehen wollen, wenn seine (Wieder) Freundin damals so gedacht hätte...

und von meiner besten Freundin...naja...die ist da einfach anders als ich...für die hat eine Beziehung wohl einen anderen Stellenwert im Leben als für mich...die ist auch gerne mal Single...

Ich hab ihn gestern auch nochmal gefragt, ob er denn immer noch die Beziehung eigentlich zurückwill...er meinte, ja, auf jeden Fall, wenn es denn ginge...aber ich versteh das nicht...wenn 2 Menschen doch eigentlich dasselbe wollen, dann muss es doch irgendeinen Weg dafür geben...!? :°(

Fbexnta


wenn 2 Menschen doch eigentlich dasselbe wollen, dann muss es doch irgendeinen Weg dafür geben...!?

Gibt es doch auch. Noch ist nichts verloren. :)_ Aber denk daran, dass seine Probleme bestimmt nicht in den nächsten Tagen zu lösen sein werden... dass das einfach Zeit braucht, dass es vielleicht eine Geduldsprobe wird einen Aufwärtstrend bei ihm zu erkennen. Sag dir, dass du Geduld haben musst... es ist doch eine gute Sache, dass ihr beide dasselbe wollt. :)_ Es wird halt nur einige Zeit dauern, bis sich Verbesserungen abzeichnen... ich weiß, dass der Gedanke so weiterleiden zu müssen, hart ist. :°_

Djie Amnfonyme


es ist doch eine gute Sache, dass ihr beide dasselbe wollt

ja...nur mit dem Unterschied, dass ich daran glaube, dass wir es schaffen können und er wohl nicht :°(

ich weiß, dass der Gedanke so weiterleiden zu müssen, hart ist.

wenn das Ergebnis stimmt, zählt das alles nicht mehr... :°(

p1ekann9us)s


Bitte entschuldige wenn ich mich hier einfach so einmische, aber ich verfolge deinen Faden schon länger und kann ein wenig nachfühlen, wie es dir derzeit gehen mag... hab ähnliches auch durchmachen müssen in meiner Beziehung.

Viel Kraft für die kommende Zeit, mit gutem Willen beiderseits kann man aus dem Loch herauskommen :)* :)* :)*

Du musst hierauf nicht antworten, aber in einem anderen deiner Threads hast du das geschrieben:

Ich suche schon krampfhaft die Vorteile dieser Situation...versuche mir einzureden,dass es unserer Beziehung gut tun wird...(wer mich hier ein wenig kennt,weiß wahrscheinlich von unseren "Differenzen" und unterschiedlichen Bedürfnissen) und ja,bis jetzt könnte diese Rechnung durchaus aufgehen...er meldet sich regelmäßig,äußert sich auch mal zu seinem Gefühlsleben,fährt hierher,um mich zu sehen...trotzdem hab ich irgendwie Angst,dass wir uns voneinander entfernen anstatt näher zusammenzurücken und ich kann grade wohl nicht mehr ganz klar denken und schreibe deswegen ein bisschen wirr...sorry dafür...bei Unklarheiten einfach nachfragen |-o

Verzeih wenn ich so direkt frage, aber worin bestehen diese Bedürfnisse? Vielleicht liegt hier des Pudels Kern...

In jedem Fall wünsche ich EUCH alles Gute... @:)

DAie An3o1nymxe


danke dir für deine Antwort...

hm...die unterschiedlichen Bedürfnisse...ich hab wohl generell ein größeres Nähebedürfnis als er...also nicht so extrem, dass ich ihn am liebsten 24/7 um mich hätte und er mich am liebsten nur alle paar Wochen sehen würde...also weitaus weniger extrem...ihm hat es z.B. nichts ausgemacht, mal einen Tag nichts zu hören, mir schon...oder auch Gefühlsäußerungen...er meinte, er müsse nicht hören, dass ich ihn liebe, das wisse er auch so...ich brauche aber Worte...

Z(waNck44


Die Frage von pekannuss trifft den Kern des Problems. Wenn Du den Faden noch einmal liest, Anonyme, wirst Du feststellen, dass Du wieder und wieder den Rat bekommen hast, bei Deinem Freund nicht zu insistieren. Was machst Du? Du fragst, ob nicht wenigstens Deine Nähe Gefühle bei ihm erzeugt; Du brauchst täglich die Versicherung, dass er Dich liebt, und wenn er dann antwortet, er könne momentan dazu wegen seines Gefühlschaos nichts sagen, bohrt in Dir - für alle Leser hier quasi sichtbar - die Frage, wann er denn vermutlich Deine Frage beantworten könne. So geht es aber nicht. Pack die Dinge doch mal von der praktischen Seite an, damit Dein Leid etwas an Gewicht verliert. Wenn er am Dienstag zum Hausarzt geht, sollte er sich Blut abnehmen und die Schilddrüsen-Laborwerte bestimmen lassen: zumindest TSH, fT3, fT4 und TPO-AK. Schreib ihm das in einem Satz am Montagabend, verbunden mit dem Hinweis, dass Du Dich um die Auswertung kümmern wirst (kannst Du hier im Forum bekommen).

Was Dich selbst angeht, noch einmal die Bitte: Geh zum Arzt und laß Dir helfen. Mit Deinem derzeitigen Nervenkostüm bist Du in meinen Augen nämlich selbst gefährdet - und schließlich willst Du Deinem Freund ja helfen; dazu braucht man Selbstdisziplin und einen klaren Blick. Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH