» »

Wochenbettdepression?

m%ar2ika stxern


quatsch, du störst da bestimmt nicht.

und im endeffekt bist du doch gerade alleinerziehender als so manche alleinerziehende, die die mama nebenan wohnen hat.

deine probleme sind doch gerad echt die selben.

warum fütterst du zu, wenn du eigentlich stillen willst ???

und warum klappt das stillen nicht ???

hsaphaz_ard


Naja, in dem Buch geht es auch ums Pucken, aber darüber hinaus soll man das Kind noch in die Seitenlage bringen, schaukeln, saugen lassen und mit Scchhhhh-Lauten beruhigen...

Aber wenn pucken nicht klappt... :°(

ann#ni.+knrümexl


e nimmt die brust nicht, ist zu faul da richtig zu saugen %:|

wir haben es tagelang probiert, auch mit hebamme, bring alles nix

und die milch wird langsam weniger,deshalb die prenahrung

hap, das mach ich alles (ausser eben pucken), ich denke echt es kommt davon weil er nicht richtig käckern kann der kleine mann ":/

MKotp/pen


Was das pucken angeht...

lass es noch mal auf den einen oder anderen Versuch ankommen. Er fuchtelt und zappelt mit den Armen, weil er eine Begrenzung sucht. So wie er die Begrenzung in deiner Gebärmutter hatte, wenn er seine Arme bewegt hat. Diese Begrenzung kannst du ihm mittels pucken wieder geben. Klar regt sich der Kleine am Anfang auf, wenn du ihn puckst, er weiß nicht, was du da tust und was das ganze überhaupt soll. Aber wenn er mal gepuckt ist, nimmst du ihn hoch, hälst ihn im Arm, so dass er in Seitenlage ist mit seinem Bauch an deinem, stell dich in die Nähe einer Steckdose, schalte deinen Föhn ein, und wieg ihn im Arm hin und her. Wenn er ein bißchen runtergekommen ist, steck ihm seinen Schnuller rein, damit er daran saugen kann. Versuch es. Du hast nix zu verlieren.

Er wird sich an die schöne Zeit in dir drin erinnern. Da war es genauso. Eng. Es hat geschaukelt. Um ihn herum hat es gerauscht. Und er konnte die ganze Zeit an seinen Fingern nuckeln (was er jetzt nicht kann, weil seine Arme noch völlig unkoordiniert fuchteln).

Ach: meine Maus regt sich immer noch auf, wenn ich sie pucke. Aber sobald sie gepuckt ist, wird sie ruhiger und entspannt sich.

p0upDpe83


was ist pucken? ???

lKupitxita


wollte ich auch gerade fragen ;-D

h6aphHazaard


[[http://www.youtube.com/watch?v=6xgnVr09BTs Das]] ist pucken.

z+imtzixcke


Ach Mensch, laß dich mal drücken, wenn du magst.

Das alles erinnert mich so sehr an meine erste Zeit mit meiner Großen, alles war so neu und ich war zum Teil so heillos überfordert - da war diese Winzlingin, die mein Leben komplett auf den Kopf gestellt hat, dass ich nicht mehr wusste, was richtig und was falsch ist und weil ich der von marika so schön beschriebenen Bilderbuchmama so gar nicht ähnelte, hatte ich immer nur Angst zu verssagen.

Hör nicht auf die Hebamme, die dir sagt, dass du ihn schreien lassen sollst. Versuch lieber, den Haushalt Haushalt sein zu lassen, nimm dir Zeit für den Kleinen und für dich und zum Kennenlernen und sich Aufeinandereinspielen.

Wenn du gar nicht klarkommst, versuch über deine Ärztin eine Haushaltshilfe zu bekommen, die dir ein bißchen unter die Arme greift.

Und nicht vergessen - irgendwann wird alles wieder besser!

jEosi0x5


@ anni

Ich grüß dich ganz lieb, bin sehr traurig zu lesen das es dir bzw dem Kleinem nicht gut geht. Hab dich sehr oft in einem and. Faden gelesen, hast so lang gewartet, ich hatte mit dir mitgefiebert, und dann schwupps hattest du entbunden.

Ich selber werde auch bald wieder Mama ( zum 3.Mal) . Es war eine Icsi und wir freuen uns riesig darauf, aber bis Nov. ist noch so viel Zeit.

So zurück zum Thema. Hast du denn schonmal die HWS untersuchen lassen ???

Viele, sehr viele Babys haben da eine Blockade und diese wird sehr schwer erkannt, aber wenn sie erkannt ist, kann deinem Baby auf schnelle und einfache Art sofort geholfen werden.

Ich spreche aus Erfahrung , vor kurzem erst.

Hatte meine Cosusine unterstützt. Sie hat ein Mädchen und sie schrie und schrie. Es hieß immernur, sie ist eben ein

Schreikind, oder ES hat Bauchweh, oder viele meinen , das Baby hat zuviel neue Eindrücke und kann dies nicht verarbeiten. Das gibt es alles und man sollte auch alles in betracht ziehen, aber manchmal ist es wirklich es auch nur eine Blockade.

Versuch es zu klären, dem Kleinem zu Liebe , er kann noch nicht reden, kann sich ja nicht anders ausdrücken. Ich drück den Kleinen ganz lieb, alles Gute für Dich und bleib stark, es ist nicht ganz einfach und man will verzweifeln, aber es wird :)_

lYu0pitixta


*g* hui..das kleine wird ja eingewickelt wie eine wurst. ist das gut für das kind? und wenn ja warum? :-@

a(nni{+krümxel


moppen ok, ich lass es mir nochmal richtig von der Hebamme zeigen, wie man das macht @:)

zicke wie gesagt, den haushalt hab ich im griff, das schreien vom kleinen macht mich so fertig, wenn ich nicht weiss was er hat

josi danke @:) die HWS hab ich nicht überprüfen lassen, ausser eben bei der u1 und u2, da wird die doch auch überprüft ":/

merkt man eine blockade dabei nicht?

bei welchem arzt müsste man das machen lassen?

sFyrxien


Liebe Anni,

ich drück dich. Es ist sicher nicht leicht, wenn du so allein bist.

Ich bin zwar Mama, aber meine Tochter ist ein Sternenkind und meine Stieftochter bekam ich als halben Teenie (sie nicht ich ;-) ). Deshalb weiß ich keine Tipps, wie die anderen Mamis sie dir gegeben haben.

Aber aus beruflichen Gründen weiß ich: Du kannst, wenn du dich allein und überfordert fühlst, dein Mann dich nicht unterstützen kann und deine mama nicht da sein kann... jederzeit das Jugendamt anrufen. Dort gibt es Ansprechpartner, bei uns in der Stadt gibt es extra ein Programm für Neumamis, die Unterstützung brauchen. Das sind professionelle ansprechpartner, die auch medizinische Beratung vermitteln und Ehrenamtliche. Die kommen, bei Bedarf auch oft, reden mit dir, begleiten dich, nehmen dir das baby mal ab, damit du schlafen kannst oder wenn du zum Doc möchtest. Sie kochen für dich oder gehen mit dir einkaufen... eben alles, was sonst deine mama machen könnte.

Ich kopiere mal aus der Tageszeitung einen Bericht:

Vor der Geburt ist die Vorfreude auf das Kind meist riesengroß. Nach der Geburt ist es oft der Babystress, der riesengroß ist - erst recht, wenn private Netzwerke vor Ort fehlen, weil die Großeltern und Geschwister weit entfernt leben. Praktische Hilfe in diesen Fällen verspricht das Projekt Wellcome, bei dem ehrenamtliche Helfer Familien mit Neugeborenen wochenweise unterstützen. Gestern eröffneten Caritas, DRK und Wellcome den ersten Standort dieser Art in der Region

Wer von Wellcome Unterstützung benötigt, hat zwei Möglichkeiten, mit der Initiative in Kontakt zu treten: über die Internetseite [[www.wellcome-online.de]] oder telefonisch über die Koordinatorin Ingrid Quincke-Kraft, Z 0151/528 818 30.

Das ist nur ein Programm, es gibt mittlerweile viele. Das Jugendamt kann da weiterhelfen.

Ich wünsch dir viel Kraft :)* :)* :)*

a[nnig+k<rümxel


syrien, das deine Tochter ein Sternenkind ist tut mir sehr leid :°_

mit dem Jugendamt möchte ich eigentlich nix zu tun haben, gerade das ist ja meine Angst, das jemand das JA informiert und die mir den Kleinen wegnehmen könnten (es gibt keinen Grund dafür, dem kleinen geht es super, aber ich hab einfach angst davor)

aber ich guck mir deinen Link mal an, mal sehen ob es das bei usn im Ort überhaupt gibt @:)

danke dir @:)

.

diese nacht war toll, er wurde nur einmal wach gegen 2Uhr und dann erst wieder 7.45Uhr :)^ :)=

so kanns bleiben

aber war ja klar, Papa ist da und er schläft wie ein engel

hier mal ein bild von unserem Tag gestern auf der Couch (als er dann endlich mal 4Stunden schlief) er sieht aus wie ein Engel, aber ich sags euch, er ist der Sohn des Teufels ;-D

seht ihr, wie fertig ich bin ??? :-o >:(

[[http://s10.directupload.net/file/d/2179/pphaxlzz_jpg.htm s10.directupload.net/file/d/2179/pphaxlzz_jpg.htm]]

a4nni+SkrDümecl


war ja klar, gibt es bei uns nicht %-| ":/

snyrKiexn


:)_

Niemand wird dir dein Kind wegnehmen. Jeder hat das Recht auf Hilfe :)_ Wenn es dieses Projekt nicht bei euch gibt, wird es was anderes geben :)_

Wenn du magst, such ich mal für dich, wenn du mir ungefähr sagst, wo du lebst. :)_

Schön, dass die Nacht gut war :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH